Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Lawinengefahr erreicht zweithöchste Stufe
01.01.2012 - 12:19
In den Allgäuer Alpen besteht in allen Höhenlagen Lawinenwarnstufe vier. Damit gilt die zweithöchste Gefahrenstufe.
Aufgrund des Neuschneezuwachses, des hochreichenden Regens und des heute zu erwartenden kräftigen Temperaturanstiegs ist aus allen Hangrichtungen mit der Selbstauslösung von zum Teil großen Lawinen zu rechnen. Bis in mittlere Lagen kann die Schneedecke auf glatten Untergrund auch bis zum Boden abgleiten. Durch die Lawinen sind örtlich hangnahe Verkehrs- und Wanderwege gefährdet.

Daneben gibt es oberhalb der Waldgrenze umfangreiche frische, störanfällige Triebschneeablagerungen. Die Gefahrenstellen liegen im kammnahen Steilgelände vorwiegend der Hangrichtungen Nord über Ost bis Süd sowie in eingewehten Rinnen und Mulden und hinter Hangkanten aller Hangrichtungen. Eine Auslösung von Schneebrettlawinen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung, also durch einen einzelnen Skifahrer oder Snowboarder, möglich.

Schneedecke:
Seit gestern fielen in den Hochlagen des Allgäus bis Werdenfelser Landes bis zu 50 cm Neuschnee, Richtung Berchtesgadener Alpen waren es 20 bis 30 cm. Der Schneefall war von kräftigem Wind aus Nordwest begleitet. Der frisch abgelagerte Schnee findet vor allem in den Hochlagen auf dem Neuschnee der Vortage wenig Bindung. Zudem findet man im darunter liegenden Altschneepaket vielerorts oberflächennah bindungsarme Zwischenschichten aus kantig aufgebautem Schnee. In der Nacht ging der Schneefall bis in eine Höhenlage von 1400m in Regen über. Mit dem für heute angekündigten weiteren Temperaturanstieg wird auch in den Hochlagen die Schneedecke zunehmend instabil.

Hinweise und Tendenz:
Die Schnee- und Regenfälle lassen heute im Tagesverlauf nach. Gleichzeitig steigt die Nullgradgrenze auf 2500m an. Erst in der Nacht zum Dienstag ist mit einer Ankühlung und Beruhigung der Situation zu rechnen. Auf Grund der kritischen Lage erfordern Unternehmungen im Gebirge, vor allem auch Hüttenan- und abstiege, zur Zeit große Vorsicht und überlegte Routenwahl.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum