Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Einbruch in Tankstelle in Heimenkirch - Ein Täter ermittelt
15.05.2013 - 17:03
Mehrere unbekannte Täter waren am Mittwoch, 1. Mai, gegen 04 Uhr, in die AVIA-Tankstelle in der Kemptener Straße eingebrochen. Vermutlich drei Personen hatten die Eingangstüre aufgehebelt und waren anschließend in den Verkaufsraum eingedrungen. Der Vorfall war von einem Zeugen beobachtet worden, der allerdings auch von den Tätern bemerkt wurde.
Die Einbrecher flüchteten daraufhin unter Zurücklassung ihrer Beute, die sie bereits zum Abtransport bereitgelegt hatten. Sie hatten es offenbar in erster Linie auf Zigaretten abgesehen. Der Schaden an der Eingangstüre beläuft sich auf rund 200 Euro.

In unmittelbarer Tatortnähe wurde im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen ein Pkw Opel Astra mit warmer Motorhaube festgestellt. Dieses Fahrzeug brachte die Beamten bei ihren Ermittlungen zunächst nicht weiter, da der Halter des Pkw nicht zu erreichen war. Aufgrund eines Hinweises nach einem Zeugenaufruf in der Presse sowie der Ergebnisse der Spurensicherung verdichteten sich die Hinweise auf eine osteuropäische Personengruppe mit Wohnsitz in Friedrichshafen.

Auf Grund der polizeilichen Erkenntnisse und dem Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten erließ das Amtsgericht Kempten einen Durchsuchungsbeschluss für zwei Unterkünfte in Friedrichshafen. Zwar wurden bei der Durchsuchung, die am 15.05. in den frühen Morgenstunden mit Unterstützung der Polizei Friedrichshafen stattfand, keine tatrelevanten Gegenstände aufgefunden, jedoch wurde ein Beschuldigter angetroffen. Im Rahmen der anschließenden Vernehmung von diesem räumte er die Beteiligung bei der Tat und die Fahrt zu dem Tatort mit dem Astra ein. Die Ermittlungen der Kripo Lindau zu seinen beiden Mittätern, die sich angeblich wieder im Ausland befinden würden, dauern an. Der 37 Jährige wurde nach der Vernehmung entlassen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum