Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Austauschtreffen mit Ehrenamtlichen, Bürgermeister und Quartiersmanager im Landratsamt Unterallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT/Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu)
 
Unterallgäu - Wiedergeltingen
Dienstag, 10. Oktober 2017

Unterallgäu nimmt Wiedergeltingen in Förderprogramm auf

Gemeindevertreter tauschen sich über altersgerechte Quartiersentwicklung aus

Altersgerechte Quartiersentwicklung - hinter diesem sperrigen Begriff stehen viele Projekte, die das Leben in einer Gemeinde oder in einem Viertel für Senioren erleichtern und verbessern. Dafür gibt es eine Förderung des Landkreises Unterallgäu und weitere Fördermöglichkeiten der bayerischen Ministerien. Acht Gemeinden im Unterallgäu arbeiten bereits an der Quartiersentwicklung, ab 2018 sind es neun. Der Landkreis Unterallgäu nimmt 2018 auch die Gemeinde Wiedergeltingen in das Programm auf. Das verkündete Seniorenkonzept-Koordinator Hubert Plepla bei einem Treffen der Verantwortlichen. Mit im Boot sind bereits Mindelheim, Erkheim, Wolfertschwenden, Ettringen, Lautrach, Ottobeuren, Rammingen und Lachen.

Plepla steht den Gemeinden mit Rat und Tat zur Seite und der Landkreis gibt zudem eine Anschubfinanzierung von bis zu 5.000 Euro. Das bayerische Sozialministerium hat seine Förderung für die Quartiersentwicklung deutlich aufgestockt - 

über vier Jahre erhalten die Gemeinden maximal 80.000 Euro. Dass die Fördersumme inzwischen doppelt so hoch ausfällt, sei auch den Erfahrungen aus dem Landkreis Unterallgäu zu verdanken, betonte Sabine Wenng von der bayerischen Koordinationsstelle Wohnen im Alter bei dem Treffen. Sie lobte, dass im Unterallgäu die Zusammenarbeit zwischen Landkreis und Kommunen in der Seniorenarbeit sehr gut funktioniere.

Die Vertreter aus den Gemeinden, darunter Bürgermeister, Ehrenamtliche und hauptamtliche Quartiersmanager, stellten den aktuellen Stand in ihrem Ort vor, berichteten von kleinen und großen Projekten - vom Aufstellen zusätzlicher Ruhebänke über den Aufbau organisierter Nachbarschaftshilfen bis hin zu barrierefreien Wohnprojekten.

Seniorenkonzept-Koordinator Plepla hob hervor: „Die Quartiersentwicklung ist ein fortlaufender und dynamischer Prozess, der mit vielen Haupt- und Ehrenamtlichen gestaltet wird.“ Auch wenn die Förderung des Ministeriums ausläuft, dürfe der Prozess nicht abreißen. Laut Plepla sehen die Projektkommunen im Unterallgäu diese Verpflichtung und kommen dieser auch nach. Gemeinden, die bereits länger an der Quartiersentwicklung arbeiten, berichteten zum Beispiel von Modellen, wie ein Quartiersmanager weiter finanziert werden kann. Vor allem waren sich die Verantwortlichen einig, wie wichtig es sei, ehrenamtliche Mitstreiter zu gewinnen und zu halten.

In Kleingruppen diskutierten sie schließlich über die Aufgaben eines Quartiersmanagements, über die Aufgaben eines Steuerungsgremiums und über Strategien zur Nachhaltigkeit.

Das Austauschtreffen veranstaltet der Landkreis Unterallgäu jährlich. Pro Jahr nimmt der Landkreis maximal zwei weitere Gemeinden in das Förderprogramm auf. (PM)

 

 


Tags:
wiedergeltingen quartiersentwicklung altersgerecht allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Motorradfahrer bei Türkheim schwer verletzt - Autofahrer hatte Motorrad an Kreuzung übersehen
Am Dienstagabend kam es gegen 18.00 Uhr auf der Kreisstraße MN 10 / Einmündung zur Wiedergeltinger Straße zwischen Türkheim und Wiedergeltingen zu ...
Unfälle auf regennasser Fahrbahn - Viele Unfälle auf der A 7
Der teilweise starke Regen im Bereich der Autobahnen rund um Memmingen führte gestern Vormittag kurz hintereinander zu mehreren Unfällen. Auf der A 7 bei ...
Unfall von Fahranfänger in Wiedergeltingen - Telekommunikationsmasten durch Unfall halbiert
Am Mittwochnachmittag gegen 15:15 Uhr geriet ein 19-jähriger Fahranfänger auf der Strecke zwischen Türkheim und Wiedergeltingen auf Höhe der ...
Weiter Verbesserung der Seniorenarbeit im Unterallgäu - Sozialausschuss begrüßt Vorschlag zur Konzeptaktualisierung
Die Seniorenarbeit im Unterallgäu ist schon sehr gut, sie kann aber noch besser werden: Dieses Fazit zog Dr. Hanspeter Buba vom BASIS-Institut nun im ...
Biene unter der Brille: LKW kippt auf A96 um - 80 Kubikmeter Holzspäne auf der Straße: Schaden ca. 150.000 Euro
Gegen 11 Uhr bemerkte der Fahrer des Lkw-Gespanns ein Insekt unter die Brille in seinem Gesicht; möglicherweise eine Biene oder Wespe. Weil er dies vertrieb, wurde ...
Betrug bei den Lenkzeiten bei Wiedergeltingen - Grieche war über 30 Stunden ohne Pause unterwegs
Gestern Nachmittag kontrollierten die Beamten der Autobahnpolizei auf der A96 einen griechischen Lkw welcher mit Lebensmittel beladen war. Hierbei stellte sich heraus, ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kyd the Band x Elley Duhé
Easy
 
Michael Bublé
It´s A Beautiful Day
 
Josh.
Cordula Grün
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum