Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: Pixabay)
 
Unterallgäu - Mindelheim
Montag, 8. April 2019
Workshops zu kultureller Vielfalt in Mindelheim
Dreiteilige Workshopreihe von Mai bis Juni

 

Immer wieder machen Ehrenamtliche Erfahrungen wie diese: Sie werden für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe kritisiert, erleben, wie ein Migrant geringschätzend behandelt wird oder werden als „Unterstützer von Sozialschmarotzern“ angepöbelt, weil sie Lebensmittel an Arbeitslose verteilen. Nach solchen Erlebnissen wissen die meisten genau, wie sie am besten reagiert hätten. In dem Moment selbst aber sind viele sprachlos. Für alle, die Vorurteile erkennen und lernen möchten, mit kritischen Situationen umzugehen, bieten das Landratsamt Unterallgäu und das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement von Mai bis Juli eine dreiteilige Workshop-Reihe zur kulturellen Vielfalt an. Die Workshops finden jeweils von 17 bis 21 Uhr im Landratsamt in Mindelheim statt.

Den Auftakt macht das Thema „Zusammenhänge erkennen! Vielfalt - Vorurteile - Rassismus“ am Dienstag, 14. Mai. Die Teilnehmer erhalten Raum, ihre persönlichen Erfahrungen mit Rassismus zu reflektieren. Mit Hilfe unterschiedlicher Methoden werden sie zum Austausch und zum Nachdenken angeregt. Ziel ist die Entwicklung und Stärkung eines rassismuskritischen Bewusstseins. Gesellschaftlich verankerte Denkmuster und Praktiken der Abwertung sollen erkannt und daraus Handlungsmöglichkeiten für den Alltag abgeleitet werden.

„Haltung finden! Verschieden, aber gleichwertig“ lautet der Titel des zweiten Workshops am Mittwoch, 5. Juni. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Frage, mit welcher Haltung man Diversität begegnet. Ausgehend von den verschiedenen Facetten der eigenen Identität reflektieren die Teilnehmer die gesellschaftliche Bedeutung von Unterschieden und damit verknüpfte Machtpositionen. Die Teilnehmer erarbeiten gemeinsam, wie sie im Umgang mit Vielfalt eine Haltung der Gleichwertigkeit praktizieren können, ohne Grundwerte in Frage zu stellen.

„Haltung zeigen! - Selbst-bewusst und couragiert“ heißt es zum Abschluss der Workshop-Reihe am Mittwoch, 3. Juli. Da eine pauschale Lösung zum Umgang mit Parolen schwierig ist, werden Handlungsoptionen getestet und verschiedene Alternativen diskutiert. Dazu gehören konkrete Argumentationsstrategien für die Diskussion und Kommunikationstechniken, aber auch Instrumente und Signale, die anzeigen, dass man dem Gesprächspartner nicht zustimmt, rote Linien überschritten sind und man die Unterhaltung beenden will.

Die kostenfreien Workshops bauen aufeinander auf und werden idealerweise nacheinander besucht - können aber auch einzeln besucht werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist für alle Termine eine Anmeldung erforderlich bis Montag, 29. April, per E-Mail an asylkoordination@lra.unterallgaeu.de oder telefonisch unter (08261) 995-0.


Tags:
Workshop Kultur Vielfalt Ehrenamt



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Die Memminger Meile startet - Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag um 19 Uhr
Am Donnerstag den 27. Juni um 19 Uhr eröffnet die Memminger Meile sommerlich und stimmungsvoll im Innenhof des Antonierhauses am Martin-Luther-Platz. Bei ...
Staatsminister zeichnet Gerda Karl aus Kempten aus - Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsident für Kemptnerin
Es ist eine verdiente Anerkennung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit: Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten würdigt Frauen ...
Digitale Kompassnadel im Landkreis Lindau (Bodensee) - Saisonstart für das neue Tourenportal
Seit diesem Jahr stehen allen Aktivurlaubern Hunderte von Touren im neuen Tourenportal zur Verfügung. Für jede Präferenz und Kondition die passenden ...
Städtebauförderprogramme für Ostallgäuer Städte - Über 500.000 Euro für Füssen, Kaufbeuren und Marktoberdorf
Gute Nachrichten für die Städte Kaufbeuren, Füssen und Marktoberdorf: Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Aktive Zentren' ...
Tag der offenen Tür in der Moschee in Immenstadt - Treffpunkt für Integration durch Bildung am 26.06.2019
Die Stadt Immenstadt und das Landratsamt Oberallgäu fördern seit 2011 das außerschulische Lernförderprojekt TIB (Treffpunkt für Integration ...
Lindau will Etat für Jugendarbeit erhöhen - Jugendliche sollen bei der Konzepterstellung mitarbeiten
Die offene Jugendarbeit in Lindau soll neu strukturiert werden. Die Stadt und die bisher dafür zuständige Synergie Jugendhilfe GmbH hatten nach 15 Jahren ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Gestört aber GeiL
Vielleicht (feat. Adel Tawil)
 
Robin Schulz & Piso 21
Oh Child
 
Ed Sheeran
The A Team
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hubschrauberabsturz Oberstdorf
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum