Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Symbolbild Fair-Plant
(Bildquelle: Pixabay)
 
Unterallgäu - Mindelheim
Mittwoch, 21. November 2018

Erfolg für die Fair-Plant-Gruppe Mindelheim

Das sind die Besten der grünen Start-up Szene

Die Sieger des StartGreen Awards 2018 stehen fest. Die Preisverleihung fand zum vierten Mal in Folge im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ im Bundesumweltministerium statt. Der StartGreen Award würdigt innovative Gründungskonzepte, Start-ups und Unternehmen, die mit ihren Dienstleistungen und Produkten zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beitragen.

Ausgezeichnet wurden ME Energy aus Berlin (Kategorie Gründungskonzept), Nuventura aus Berlin (Kategorie Start-up) sowie Solmove aus Potsdam (Kategorie Energie der Zukunft). Den Sonderpreis „Neue Perspektiven“ erhielt der Verein Clean River Project aus Winningen (Rheinland-Pfalz). Im Rahmen der Veranstaltung wurde zum zweiten Mal in Folge der StartGreen@School Award verliehen, der herausragende grüne Schülerfirmen ehrt. Die Preise gingen an Schmids Druck Studio, Carlo-Schmid-Oberschule Berlin-Spandau (1. Platz), Fair-Plant-Gruppe, Maristenkolleg Mindelheim, Bayern (2. Platz), SPEED, Werdenbergschule, Trochtelfingen, Baden-Württemberg (3. Platz). Den Sonderpreis SDG Investments im Wert von je 5000 Euro sicherten sich die Start-ups BLAUHERZ. aus Weinheim, Baden-Württemberg, Manyfolds UG aus München, Bayern, ME Energy aus Berlin, Nuventura aus Berlin und Solmove GmbH aus Potsdam, Brandenburg.

Hintergrund:
„Wir freuen uns, dass der StartGreen Award von den Gründungsteams und Start-ups so gut angenommen wird und wir seit der erstmaligen Verleihung im Jahr 2015 eine gleichbleibend hohe Bewerberzahl haben“, erklärt Prof. Dr. Klaus Fichter, Leiter des StartGreen Awards und Direktor des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit, Initiator des Wettbewerbs. Die Qualität der Bewerbungen und die Innovativität der eingereichten Gründungs- und Geschäftskonzepte sei dabei sogar weiter gestiegen. „Wir beobachten eine Professionalisierung der grünen Gründerszene, die sich auch in der Präsentation der eigenen Vorhaben zeigt.“

Als Profis in der Kunst der Präsentation erwiesen sich die Sieger des deutschen Vorausscheids der Cleantech Open Ideas Challenge (Kalifornien). Sie pitchten ihr Projekt im Vorfeld der Preisverleihung. Das RKW Kompetenzzentrum wählte in Kooperation mit dem StartGreen Award die Start-ups paprfloor, Manyfolds UG und Nuventura aus. Die Start-ups erhalten neben den Reisekosten ein intensives Pitch- und PR-Training im Vorfeld und ein Rahmenprogramm in Kalifornien. Die in den vergangenen Jahren für Deutschland angetretenen Kandidaten waren international sehr erfolgreich. Die Start-ups interpanel, Intrapore und INERATEC siegten in den Kategorien „Scale Track“ und „Growth Track“. Matteco erreichte den 2. Platz in der Kategorie „Seed Track“.

Weil Gründerinnen und Gründer nicht vom Himmel fallen, wurden im Rahmen des StartGreen Awards auch in diesem Jahr grüne Schülerfirmen ausgezeichnet. Die siegreichen Teams des StartGreen@School Awards stammen aus Berlin, Bayern und Baden-Württemberg. Sie setzten sich gegen Konkurrenz aus ganz Deutschland durch. Der Start-up Nachwuchs hatte im Vorprogramm der Preisverleihung vielfältige Gelegenheit, mit der grünen Gründerszene auf Tuchfühlung zu gehen. Erstmals konnten sich die drei Siegerschulen auch mit einem eigenen Stand auf dem Netzwerkforum des StartGreen Awards präsentieren. „Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit den Chancen und Entwicklungen der Green Economy in Kontakt zu bringen“, betont Alexander Schabel, der den StartGreen Award und den StartGreen@School Award für Borderstep organisiert. „Durch das Rahmenprogramm und die Preisverleihung bekommen die Jugendlichen Einblicke in die ‚echte‘ Start-up-Welt und lernen diese auch mit Blick auf die zukünftige Berufswahl intensiv kennen.“

Dass grüne Start-ups längst im Mainstream angekommen sind, beweisen nicht nur die lebensnahen Projekte des diesjährigen Finales. „Wir wissen aus unseren Untersuchungen, dass grüne Start-ups nicht nur mehr zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit beitragen als Start-ups aus anderen Sektoren, sondern im Durchschnitt auch innovativer sind und mehr Jobs schaffen“, sagt Klaus Fichter, der schwerpunktmäßig das Thema Nachhaltigkeitsinnovationen und Sustainable Entrepreneurship erforscht. „Deshalb ist die Gruppe der grünen Gründungen sowohl umwelt- als auch wirtschaftspolitisch besonders wichtig. Diese Start-ups gehören in den Fokus der Gründungsförderung.“

Ausgezeichnete Teams:

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie „Gründungskonzept“
ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie „Start-up“
Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie „Energie der Zukunft“ powered by EWE
Solmove GmbH (Potsdam, Brandenburg): Smarter Straßenbelag für saubere E-Mobilität

 

Sieger StartGreen@School Award:

  1. Preis (1500 Euro) Schmids Druck Studio, Carlo-Schmid-Oberschule Berlin-Spandau (Berlin) Wirtschaftlicher Erfolg mit fairem Textildruck
  2. Preis (1000 Euro) Fair-Plant-Gruppe, Maristenkolleg Mindelheim (Bayern): Schokoladenverkauf unterstützt Baumpflanzprojekt
  3. Preis (500 Euro) SPEED, Werdenbergschule, Trochtelfingen (Baden-Württemberg): Elektromobilität für Pendler von morgen

Sonderpreis Neue Perspektiven:
Clean River Project e.V. (Winningen, Rheinland-Pfalz): Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt für saubere Flüsse und Meere

Sonderpreis SDG Investments:
Tiefenanalyse der Nachhaltigkeitsperformance und ein dezidiertes Finanzierungsmatching, Gegenwert jeweils 5000 Euro
BLAUHERZ. (Weinheim, Baden-Württemberg): Nachhaltige Mode für Personen im Rollstuhl
Manyfolds UG (München, Bayern): Modulares System für faltbare und umweltfreundliche Möbel
ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos
Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas
Solmove GmbH (Potsdam, Brandenburg): Smarter Straßenbelag für saubere E-Mobilität

Halbfinale Kategorie „Gründungskonzept“
ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos (Finalist)
PHYTOLINC (Köln, NRW): Produktion von Mikroalgen im Photobioreaktor (Finalist)
SEQUESTA: (Hannover, Niedersachsen): Verfahren zur Senkung der Grundwasserbelastung durch Stickstoff
Smart Cloud Farming (Berlin): Fernerkundungswerkzeug für Ackerböden zur Optimierung von Ernteerträgen
URFARM (München, Bayern): Verpachten von Anbauflächen in erdfreien Containerfarmen (Finalist)

Halbfinale Kategorie „Start-up“:
BLAUHERZ. (Weinheim, Baden-Württemberg): Nachhaltige Mode für Personen im Rollstuhl (Finalist)
HYDROGRID (Wien, Österreich): Vermarktungslösung für kleinere Wasserkrafterzeuger
Manyfolds UG (München, Bayern): Modulares System für faltbare und umweltfreundliche Möbel (Finalist)
Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas (Finalist)
paprfloor (Weil der Stadt, Baden-Württemberg): Papierfußboden für temporäre Bauten

Halbfinale Kategorie „Energie der Zukunft“
Fosera GmbH & Co.KgaA (Illerkirchberg, Baden-Württemberg): Solar-Home-Systeme für die ländliche Elektrifizierung in Entwicklungsregionen
HYDROGRID (Wien, Österreich): Vermarktungslösung für kleinere Wasserkrafterzeuger
ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos (Finalist)
Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas (Finalist)
Solmove GmbH (Potsdam, Brandenburg): Smarter Straßenbelag für saubere E-Mobilität (Finalist)

Cleantech Open Ideas Challenge, deutsche Vorauswahl
paprfloor (Weil der Stadt, Baden-Württemberg):
Fußbodenbelag aus Recyclingpapier für temporäre Nutzung
Manyfolds UG (München, Bayern): Modulares System für faltbare und umweltfreundliche Möbel
Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas

StartGreen Award:
Der StartGreen Award ist eine Initiative des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH. Ermöglicht wird der Wettbewerb durch die Unterstützung der diesjährigen Hauptpartner: EWE AG, Wincubator, RKW Kompetenzzentrum, SDG Investments, dem Green Innovation and Investment Forum (GIIF) und Technologiezentrum Dresden. www.start-green.net/award

StartGreen@School Award:
Der StartGreen@School Award ist Teil des Projekts StartGreen@School. Ziel ist die Förderung einer nachhaltigen Gründungskultur an Schulen. Das Projekt tragen UnternehmensGrün e.V., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V.. StartGreen@School wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.
www.start-green.net/school

Cleantech Open Global Ideas Challenge:
Die Cleantech Open Global Ideas Challenge ist ein in Kalifornien (USA) im Rahmen der Global Entrepreneurship Week stattfindender Wettbewerb, der vom Cleantech Open Accelerator ausgerichtet wird. RKW Kompetenzzentrum nominiert in Kooperation mit dem StartGreen Award Start-ups aus Deutschland für den internationalen Ausscheid. www.rkw-kompetenzzentrum.de

Borderstep:
Borderstep erforscht als unabhängige und gemeinnützige Wissenschaftseinrichtung die Zukunft und untersucht, was kommt (Innovation) und was bleibt (Nachhaltigkeit). Im Mittelpunkt steht dabei die Erarbeitung von Problemlösungen und Handlungsstrategien für ein nachhaltiges Wirtschaften. www.borderstep.de


Tags:
Fair-Plant-Gruppe Erfolg Preisverleihung Start-up



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Integrationsbeirat Kaufbeuren fördert erneut Projekte - Neue Projekte können jetzt eingereicht werden
Dem Integrationsbeirat der Stadt Kaufbeuren steht jährlich ein Budget von 20.000 Euro zur Förderung von Projekten zur Verfügung. „Bis 22. November ...
Höchstes Ehrenzeichen für Klaus Liepert - THW-Ortsbeauftragter erhält Orden in Memminger Rathaus
Es ist die höchste Auszeichnung, die das Technische Hilfswerk (THW) zu vergeben hat: Mit dem „Ehrenzeichen der Bundesanstalt THW in Gold“ wurde Klaus ...
Ehrenzeichen für zwei Oberallgäuer verliehen - Christine Ritter und Dr. Hans-Joachim Unger ausgezeichnet
Über Jahre hinweg haben sich Christine Ritter aus Diepolz (Immenstadt) und Dr. Hans-Joachim Unger aus Sonthofen ehrenamtlich für das Allgemeinwohl eingesetzt. ...
Ortsdurchfahrt Pfronten zeitweise gesperrt - Asphaltierungsarbeiten an der Kreisstraße ab 12.10.2019
Wegen Asphaltierungsarbeiten an der Kreisstraße OAL 2 wird die Ortsdurchfahrt von Pfronten in der Meilinger Straße am Samstag, 12. Oktober, im Laufe des ...
Vollsperrung bei Gunzesried verschoben - Schlechtes Wetter verschiebt Sperrung um eine Woche
Wegen der für Mittwoch angekündigten schlechten Wetterlage verschiebt sich die angekündigte Vollsperrung der Kreisstraße OA 27 zwischen Halden und ...
ESV Kaufbeuren punktet, Ravensburg siegt doppelt - ERC gewinnt in Peiting, Memmingen schlägt Lindau klar
EV Füssen und EV Lindau mit schwarzem Wochenende, ERC Sonthofen gewinnt nach Penaltyschießen in Peiting, Towerstars Neuzugang Flick trifft beim Debüt ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jamie Lawson
Wasn´t Expecting That
 
James Blunt
Cold
 
Walking On Cars
Speeding Cars
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum