Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle (CSU)
(Bildquelle: CSU Landtagsfraktion)
 
Unterallgäu - Mindelheim
Freitag, 11. November 2016

Bayerns Bildungminister in Mindelheim

Spaenle verleiht Gütesiegel an Memmingen und Unterallgäu

Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle verleiht am heutigen Freitag, dem 11. November 2016, um 14.30 Uhr das Gütesiegel „Bildungsregion in Bayern“ an die Stadt Memmingen und den Landkreis Unterallgäu im Rahmen eines Festaktes. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger und der Landrat des Landkreises Unterallgäu Hans-Joachim Weirather werden jeweils die Urkunden im Foyer des Landratsamtes Unterallgäu, Bad Wörishofer Straße 33, in Mindelheim aus den Händen von Minister Spaenle entgegennehmen.

Minister Spaenle betonte im Vorfeld des Termins: „Bildung ist die Basis unserer Gesellschaft. Wer sich für Bildung engagiert, leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Zukunft. Bildungsarbeit kann dann besonders gut gelingen, wenn sich verschiedene Bildungsträger vernetzen. Im gegenseitigen Austausch und mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen helfen die beteiligten Akteure zusammen, um die Bildungsqualität in der Bildungsregion Memmingen-Unterallgäu zu erhalten und zu erhöhen. Stadt und Landkreis verstehen es, über administrative Grenzen hinweg Brücken zu bauen und so ihre Region nachhaltig zu stärken.“

Zu den best-practice-Beispielen in der Bildungsregion Memmingen-Unterallgäu zählen:
- das Projekt „schlAGlichter – schulen AGieren gemeinsam, bei dem Arbeitsgemeinschaften eingerichtet werden, die eine schulartübergreifende Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten erleichtern,
- flächendeckende Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen, die sie für den Umgang mit Krisen bei Kindern sensibilisieren sollen und
- eine enge Zusammenarbeit von Beratungslehrkräften und Schulpsychologen aller Schularten, die eine abgestimmte und damit inhaltlich einheitliche Beratung für Eltern ermöglicht.

72 Landkreise und kreisfreie Städte, darunter alle 14 Gebietskörperschaften in Schwaben, folgen der Initiative des Bayerischen Kultusministers. Zahlreiche Landkreise und kreisfreien Städte sowie alle schwäbischen Gebietskörperschaften haben das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ bereits erhalten. Sie arbeiten daran, die Bildungsangebote und -qualität für die jungen Menschen zu verbessern.

Um das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ zu erhalten, müssen fünf Handlungsfelder intensiv bearbeitet werden. So geht es darum:

  1.  Übergänge zwischen einzelnen Einrichtungen fließender zu gestalten, etwa von Kindergärten zu Schulen, von Schulen zu Unternehmen usw.,
  2.  schulische und außerschulische Bildungsangebote zu vernetzen,
  3.  jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen,
  4.  die Bürgergesellschaft zu stärken und dazu auch z. B. die Schulen und die Jugendarbeit enger zu verbinden, und
  5.  die Herausforderungen des demographischen Wandels proaktiv zu gestalten.
Am Ende des Prozesses, der sich je nach Gebietskörperschaft verschieden gestalten und unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen kann, steht das Gütesiegel „Bildungsregion in Bayern“. Dieses verleiht das Ministerium nach einer Prüfung des jeweiligen Konzepts und der Umsetzungsschritte.

 


Tags:
Bildung Gütesiegel Veleihung Dr. Ludwig Spaenle



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Moderne Bildungslandschaft - Lindauer Realschule - Kosten werden zu 80% über den Freistaat gefördert
Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse an der Realschule im Dreiländereck in Lindau freuen sich über den schnellen Internetzugang in den ...
Diebstahlserie in Oberstdorf geklärt - 18-Jähriger verliert unter anderem Ausbildungsstelle
Nach einer Reihe von Gelddiebstählen in einem Oberstdorfer Verwaltungsbüro war die Polizei verständigt und um Hilfe gebeten worden. Aus einer ...
Kaufbeuren bleibt Fairtrade-Stadt - Weitere zwei Jahre im Einsatz für mehr Gerechtigkeit im Welthandel
  Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne „Fairtrade-Towns“ darf Kaufbeuren weiterhin den Titel Fairtrade-Stadt tragen. „Wir engagieren ...
Ruanda: Beratungsgespräche zwischen EU & AKP-Staaten - Allgäuer Europaparlamentsabgeordnete Ulrike Müller in Kigali
Ulrike Müller nimmt seit dem gestrigen Sonntag an der 38. Paritätischen Parlamentarischen Versammlung des Europaparlaments und der Staaten Afrikas, der Karibik ...
STECA Elektronik GmbH für IHK-Preis nominiert - Nominierung der Memminger Firma für Ausbildungskonzept
Solar- und Energiespezialist STECA Elektronik GmbH gehört mit agilem Ausbildungskonzept zu den Finalisten in der Kategorie „Sonderpreis“ Memmingen ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bastille
Joy
 
Declan J Donovan
Homesick
 
King & Potter
Blinded by Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum