Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Unterallgäu
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Kreis und Heime finanziell gut aufgestellt

Jahresrechnung Thema im Kreistag Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu und seine Seniorenwohnheime stehen finanziell auf sicheren Beinen. Das wurde jetzt in der Sitzung des Kreistags deutlich. Gut entwickelt hat sich laut Kreiskämmerer Sebastian Seefried zudem der Gewerbepark am Allgäu Airport. 

Seefried stellte in der Sitzung die Jahresrechnung 2018 vor. Das vergangene Jahr schloss demnach im Verwaltungshaushalt mit 141,18 Millionen Euro, im Vermögenshaushalt mit 22,64 Millionen Euro ab. Der Kreis baute 1,27 Millionen Euro Schulden ab, so dass die Schulden im Kernhaushalt Ende 2018 auf 13,48 Millionen Euro sanken. Die Pro-Kopf-Verschuldung im Unterallgäu betrug damit 95 Euro. Im Vergleich mit anderen bayerischen Landkreisen sei das sehr wenig, so Seefried. 16,07 Millionen Euro konnten dem Vermögenshaushalt zugeführt und damit zur Finanzierung von Investitionen herangezogen werden, erläuterte der Kämmerer.

Über die Jahresabschlüsse der Kreis-Seniorenwohnheime in Bad Wörishofen, Türkheim und Babenhausen informierte deren Leiter Ara Gharakhanian. Die drei Heime schlossen insgesamt mit einem Plus von 29.500 Euro ab und schrieben damit auch 2018 wieder schwarze Zahlen. Mit einem Gewinn von 195.400 Euro glich das Seniorenwohnheim St. Martin in Türkheim die Ergebnisse der anderen beiden Häuser aus. Das Heim St. Andreas in Babenhausen verzeichnete 2018 ein Minus von 142.400, das Heim Am Anger in Bad Wörishofen ein Minus von 23.500 Euro. Im Vorjahr hatte jedes der drei Häuser einen Gewinn erwirtschaftet. Das Gesamtplus lag damals bei 522.300 Euro. Dass dieses heuer nicht so hoch ausfiel, erklärte Gharakhanian mit gestiegenen Personalkosten und einem veränderten Pflegestufen-Mix.

Anschließend stellte Sebastian Seefried den Kreisräten den sogenannten Beteiligungsbericht vor. Dieser informiert darüber, an welchen Unternehmen und Verbänden der Kreis beteiligt ist und enthält Zahlen und Fakten hierzu. Sehr gut entwickelt hat sich Seefried zufolge die Beteiligung an der „Gewerbepark am Allgäu Airport GmbH & Co. KG“. Die Grundbesitzgesellschaft, an der der Landkreis neben anderen Allgäuer Städten und Landkreisen mit sieben Prozent beteiligt ist, hat 2018 ein Jahresergebnis von 248.900 Euro erwirtschaftet. 2017 waren es 36.500 Euro. Die Gesellschaft wurde 2017 gegründet, um Gewerbeflächen am Flughafen zu vermarkten und neue Unternehmen anzusiedeln. Als weiteres positives Beispiel nannte Seefried die „Landkreiswohnungsbau Unterallgäu GmbH“. Hier hält der Kreis 60 Prozent der Anteile. 2018 erwirtschaftete die Landkreiswohnungsbau 1,55 Millionen Euro. 2017 waren es noch 891.800 Euro. 
Letzter Tagesordnungspunkt der Sitzung war die Auflösung der „Klinikmanagement Memmingen-Unterallgäu gGmbH“. Der Kreistag stimmte der Auflösung zu. Die Gesellschaft war unter anderem wegen der angestrebten Fusion zwischen dem Memminger Klinikum und den Kreiskliniken gegründet worden. Da sich die Unterallgäuer Kliniken nun aber mit den Kliniken im Oberallgäu und Kempten zusammengeschlossen haben, wird die Gesellschaft nicht mehr benötigt. Das heiße aber ausdrücklich nicht, dass man mit Memmingen im Hinblick auf eine medizinische Zusammenarbeit nicht mehr reden wolle, betonte Landrat Hans-Joachim Weirather. 


Tags:
kreistag jahresrechnung finanzen sitzung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unterallgäuer Ortsdurchfahrten vor Verwirklichung - Investitionen über vier Millionen Euro im Landkreis geplant
Vier Millionen Euro will der Landkreis in diesem Jahr in die Unterallgäuer Straßen investieren. Unter anderem sollen die Ortsdurchfahrten von Stockheim, Bad ...
Sinkende Steuereinnahmen im Unterallgäu - Erstmals seit zehn Jahren eine Senkung beim Kreishaushalt
Die Eckdaten für den Kreishaushalt 2020 stehen fest. Kreiskämmerer Sebastian Seefried hat diese nun im Kreisausschuss vorgestellt. Der diesjährige ...
Flexibus bald auch in Ottobeuren und Markt Rettenbach - Neues Angebot im unterallgäuer ÖPNV
Der Flexibus fährt bald auch in Ottobeuren, Böhen, Hawangen und Markt Rettenbach. Das neue Angebot startet am 1. April. Das hat der Kreisausschuss des ...
Pfronten sucht die 11. Bergwiesenkönigin - Heimatverbundene Frauen der Gemeinde: jetzt bewerben!
Nach zwei Jahren endet die Amtszeit der 10ten. Pfrontener Bergwiesenkönigin Anna I. genau in 4 Monaten am 25. Juli 2020. Im Rahmen des Dorf- und Bergwiesenfest am ...
Verzögerung beim Umbau der Cavazzen - Überhöhte Ausschreibungsergebnisse sorgen für Verspätung
Der zunächst für Januar vorgesehene Baubeginn der Cavazzen-Sanierung wird sich leicht verzögern. Grund dafür sind überhöhte ...
"König der Löwen" ist der letzte Film im Kinderkino - Nach 25 Jahren wird das Kinderkino nicht mehr fortgeführt
Es ist nicht nur der letzte Film der aktuellen Kinderkino-Saison, sondern der letzte Film überhaupt, der im Kinderkino des Kreisjugendamts Unterallgäu ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
AC/DC
TNT
 
Matt Simons
Open Up
 
Eurythmics
Sweet Dreams (Are Made Of This)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum