Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Kinder pflanzen Blumen und Sträucher um neuen Ortsmittelpunkt
(Bildquelle: Landratsamt Unterallgäu)
 
Unterallgäu - Illerbeuren
Dienstag, 26. April 2016

Illerbeuren hat wieder einen Ortsmittelpunkt

145 Jahre lang stand mitten in Illerbeuren eine Linde. Sie wurde 1871 nach dem Deutsch-Französischen Krieg bei einem Friedensfest gepflanzt, wie Bürgermeister Hermann Gromer sagte. Wegen Sturm- und Blitzschäden habe man den Baum jedoch fällen müssen. Aber das Dorf blieb nicht lange ohne Mittelpunkt: Am internationalen Tag des Baumes, am 25. April, hat der Landkreis Unterallgäu dort gemeinsam mit der Gemeinde Kronburg und der Grundschule Illerbeuren eine Winter-Linde gepflanzt.

Hermann Gromer wünschte sich, dass auch dieser Baum viele Dorffeste überdauert und dabei wohltuenden Schatten spendet. Auf gutes Gedeihen hofften auch die Schüler, die Zettel in Form von Blättern an den noch kahlen Baum hefteten. Darauf hatten sie verschiedene Wünsche geschrieben, die sie der frisch gepflanzten Winter-Linde, dem Baum des Jahres 2016, mit auf den Weg gaben. 
Die Winter-Linde wird laut Landrat Hans-Joachim Weirather bis zu 1000 Jahre alt. Der „wunderschöne Baum“ schmücke jeden Dorfplatz. Außerdem sei die Winter-Linde wie alle Bäume wichtig für Natur und Klimaschutz - ob zur Produktion von Sauerstoff oder als Lebensraum und Nahrungsquelle für Tiere. Auf den zahlreichen Blüten des Baumes finden Bienen wertvolle Nahrung, so Markus Orf, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Außerdem verströmten die Blüten einen „herrlichen Duft“. 
Die Grundschüler, die sich für die Feier schick gemacht hatten und zum Teil in Lederhosen und Dirndl kamen, erfreuten die Zuschauer mit einem Tanz. Außerdem hatten sie ein Lied einstudiert und trugen ein Gedicht über Bäume und ihre Verwendung vor - vom Eukalyptus in Hustenbonbons bis hin zur Birke im Haarwasser. Voller Eifer griffen sie zur Schaufel und setzen rund um die Winter-Linde Lavendel und Sommersalbei ein. 
Gemeinden, die den Baum des Jahres ebenfalls pflanzen möchten, können sich beim Landratsamt melden. Bis 31. Juli besteht die Möglichkeit, bei der Fachstelle für Klimaschutz kostenlos eine Winter-Linde oder einen anderen heimischen Baum zu bestellen. „Nach zwei erfolgreichen Jahren setzen wir die Aktion ,Mehr Bäume für den Klimaschutz‘ fort“, sagt Klimaschutzmanagerin Andrea Ruprecht. 
Weitere Informationen und Bestellung bei Andrea Ruprecht unter (08261) 995-164 oder per E-Mail an klimaschutz@lra.unterallgaeu.de 


Tag des Baumes
Der Tag des Baumes wurde erstmals im Jahr 1872 in den USA als „Arbor Day“ ausgerufen. In Deutschland begründete Bundespräsident Theodor Heuss den Gedenktag im Jahr 1952 mit der Pflanzung eines Berg-Ahorns im Bonner Hofgarten. Seitdem werden um den Gedenktag am 25. April bei Pflanzaktionen in ganz Deutschland Bäume gepflanzt. Seit 1989 wird hierfür jedes Jahr eine andere Baumart zum Baum des Jahres gewählt, dieses Jahr ist es die Winter-Linde.


Tags:
winter-linde mittelpunkt pflanzen baum


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Max Giesinger
Legenden
 
Ofenbach & Quarterhead
Head Shoulders Knees & Toes (feat. Norma Jean Martine)
 
Edmund
Freindschoft
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum