Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der linke Teil des Bogens ist bereits saniert
(Bildquelle: Stefanie Vögele/Landratsamt Unterallgäu)
 
Unterallgäu - Illerbeuren
Freitag, 24. August 2018

„Tag des offenen Denkmals“ bei Illerbeuren

Illerbrücke steht im Mittelpunkt

Die historische Illerbrücke zwischen Illerbeuren und Lautrach steht beim diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ im Unterallgäu im Mittelpunkt. Am Sonntag, 9. September, kann man sich vor Ort selbst ein Bild vom aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten machen.

Um 10 Uhr informieren Kreisheimatpflegerin Monika Zeller, Walter Pleiner und Stefan Schmid von der Tiefbau-Abteilung im Landratsamt über die Geschichte der Brücke und die Sanierungsarbeiten. Treffpunkt ist an der Baustelle in Illerbeuren, Im Gießen, Richtung Tennisplatz. Weitere Angebote im Unterallgäu sind eine Führung durch die Maximilianstraße in Mindelheim und eine Führung durch die Riedkapelle in Benningen.

Die unter Denkmalschutz stehende ehemalige Eisenbahnbrücke über die Iller wurde laut Tiefbauamtsleiter Pleiner in den Jahren 1903/04 gebaut - mit der Besonderheit, dass sie ganz ohne Stahl auskommt und komplett aus so genanntem Stampfbeton gefertigt wurde. Bis 1972 fuhr darüber die sogenannte „Legauer Rutsch“ zwischen Memmingen und Legau. 1975 wurden die Gleise entfernt; seither diente die Brücke als Geh- und Radweg. Durch eindringendes Wasser wurde der Beton über die Jahre in Mitleidenschaft gezogen: Das Bauwerk bekam Risse, hatte ein kaputtes Geländer und lose Kanten. Die Verkehrssicherheit sei dadurch schließlich nicht mehr gewährleistet gewesen, erklärt der Tiefbauamtsleiter. Letztlich habe sich der Unterallgäuer Kreistag dazu entschlossen, die historische Brücke sanieren zu lassen.

Begonnen haben die Bauarbeiten im Frühjahr 2017 laut Pleiner mit der Teilerneuerung des Überbaus; es wurde eine neue Betonplatte aufgebracht und die Brücke so abgedichtet, dass kein Wasser mehr in das Gewölbe eindringen kann. Fehlende Brüstungen wurden ersetzt und das historische Brückengeländer abgebaut, aufgearbeitet und wieder angebracht. Seit diesem Jahr werden im zweiten Bauabschnitt der Brückenbogen und die Unterbauten mit Hilfe eines Hängegerüsts instand gesetzt. Dabei werden zunächst lose Teile entfernt und diese Stellen dann mit Beton wieder neu aufgefüllt - allerdings nur, wo dies aus baulicher Sicht zwingend notwendig ist. „Ganz bewusst sollen alte und neue Bereiche sichtbar bleiben. Die Brücke wird am Ende nicht mit einer neuen Schicht überzogen“, betont Pleiner. „So ist die historische Bausubstanz auch in Zukunft deutlich zu erkennen.“

Derzeit werden an der Oberseite des Brückenbogens Holzschalungen angebracht. Diese dienen als Unterkonstruktion für ein Kupferblech, das künftig das tragende Element schützen soll. Am Ende wird laut Pleiner noch die Fahrbahn endgültig abgedichtet und eine Asphaltschicht aufgebracht. Die Arbeiten sollen - wenn alles nach Plan läuft - noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Offiziell für Radler und Fußgänger eröffnet wird das Bauwerk dann im nächsten Frühjahr.

Am „Tag des offenen Denkmals“, der heuer unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ steht, führen außerdem die beiden Kreisheimatpfleger Peter Hartmann und Peter Kern durch die Maximilianstraße in Mindelheim, eine historische Salzstraße. Beginn ist hier um 14 Uhr. Auf dieser Straße waren vermutlich einst Kelten und Römer unterwegs, später wurde hier Salz befördert. Erst kürzlich wurde die Straße neu gestaltet.

Um 14 Uhr findet außerdem eine Führung durch die Riedkapelle in Benningen mit Georg Frehner statt. Der Bau der Kapelle gründet auf einer Wundersage.(pm)


Tags:
Illerbrücke Denkmal Brücke Unterallgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Mann fährt ohne böse Absicht mit Waffen zur Polizei - Polizei rät sofort sich an sie zu wenden
Wenn Angehörige versterben, folgt im Anschluss oftmals ein Auf- und Ausräumen des Wohnobjekts durch die Erben. Dabei kommt es nicht selten vor, dass ...
Frau (58) verspeist Schokoküsse in Memminger Supermarkt - Ladendedektiv beobachtet ganzen Vorgang
Eine 58-jährige Frau wurde in einem Supermarkt vom Ladendetektiv beobachtet, als sie eine Packung Schokoküsse öffnete und noch vor Ort vier Stück ...
Frau verwüstet Hotelzimmer in Memmingen - Die 24-Jährige erwartet nun eine Anzeige
Am Montagabend rief ein Gastronom bei der Polizei an und teilte mit, dass auf dem Flur seines Hotels in der Memminger Innenstadt Einrichtungsgegenstände des Hotels ...
83-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Auto droht in den Fluss zu stürzen
Ein 83-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Opel Meriva die Niederndorfer Straße und wollte nach rechts in die Allgäuer Straße abbiegen. ...
Vermisster Mann tot aufgefunden - Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung
Ein seit vergangenem Freitag (24.01.2020) als vermisst gemeldeter 79-jähriger Memminger konnte am heutigen Montagvormittag leider nur noch tot im Gemeindebereich ...
Buxheim: Betrunkene Frau fährt Metallpfeiler um - Polizisten stellen vor Ort Führerschein sicher
Am Mittag kam eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Metallzaun. Die Frau erlitt durch den Verkehrsunfall Verletzungen. ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ronan Keating
Live Is A Rollercoaster
 
Welshly Arms
Sanctuary
 
Shinedown
GET UP
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum