Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Sanitäter kümmern sich um eines der schwerverletzten Brandopfer
(Bildquelle: new-facts.eu)
 
Unterallgäu - Bad Wörishofen
Mittwoch, 28. August 2013

Verpuffung durch Brandstiftung in Bad Wörishofen

Ermittler sind entscheidenden Schritt weiter

Im Fall einer Brandstiftung in Bad Wörishofen sind die Ermittlungen einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Am Sonntag, 26. Mai dieses Jahres waren an der Tankstelle in Türkheim gegen 1:50 Uhr zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen zurückgelassen worden, die so schwere Brandverletzungen aufwiesen, dass sie mit Hubschraubern in Spezialkliniken gebracht werden mussten. Geraume Zeit später, gegen 6 Uhr, war ein Brand in Bad Wörishofen in einem Wohn- und Praxisgebäude mitgeteilt worden, bei welchem der Verdacht bestand, dass ein Zusammenhang zu den Verletzten bestehen könnte.

Bisheriger Stand der Ermittlungen
Aufgrund der Ermittlungen an dem Brandobjekt in Bad Wörishofen, die mit Unterstützung eines Brandsachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamt geführt worden sind, steht zwischenzeitlich fest, dass es sich bei dem Vorfall, bei dem ein Schaden von 200.000 Euro entstanden ist, um eine vorsätzlichen Brandstiftung handelt. Die Verpuffung trat ein, nachdem durch den oder die Täter Brandbeschleuniger ausgebracht worden war und sich durch die Verdunstung des Brandbeschleunigers eine zündfähige Mischung in der Luft gebildet hatte.

Kurze Zeit nach dem Vorfall konnte ein Fahrzeug ermittelt und sichergestellt werden, bei dem zwischenzeitlich mit hoher Sicherheit davon auszugehen ist, dass die Männer mit ihm zur Tankstelle gefahren worden sind. Bei dem im weiteren Verlauf im Kreis Recklinghausen festgenommenen 38-jährigen Fahrer dieses Pkw handelt es sich um einen Angehörigen eines Chapters aus Nordrhein Westfalen der Rocker ähnlichen Gruppierung „Black Jackets“.

Bei den beiden 22 und 36 Jahre alten Männern aus Bochum und dem Kreis Recklinghausen, die aufgrund ihrer schweren Brandverletzungen in Spezialkliniken lange Zeit behandelt wurden, besteht ebenfalls der dringende Verdacht, dass sie dieser Rocker ähnlichen Gruppierung zuzurechnen sind. Die schwerverletzten Männer waren nach derzeitigem Ermittlungsstand mit dem sichergestellten Pkw zu der Tankstelle gebracht worden und hatten dort das Fahrzeug noch selbständig verlassen. Der Fahrer des Pkw, der noch die Verständigung des Rettungsdienstes für die zu diesem Zeitpunkt noch ansprechbaren Männer veranlasst hatte, verließ im Anschluss das Tankstellengelände. Seitens der Staatsanwaltschaft Memmingen wurden Haftbefehle wegen des Verdachts der Beteiligung an einer schweren Brandstiftung beantragt. Auf Grund des zwischenzeitlich gebesserten Gesundheitszustands konnten diese Haftbefehle den Männern, die vor geraumer Zeit aus den Spezialkliniken in Haftanstalten verlegt worden sind, eröffnet werden.

AllgäuHIT-Bildergalerie
Brandstiftung in Türkheim
 
       
 
       

Weitere Beschuldigte
Im Rahmen der Ermittlungen der bei der Kripo Memmingen eingerichteten Ermittlungsgruppe „Lichtblitz“ klärt sich zwischenzeitlich die Frage nach dem Hintergrund der Brandstiftung. Aufgrund von Erkenntnissen, die den Beamten und der Staatsanwaltschaft Memmingen vorliegen, werden inzwischen die 51-jährige Mieterin des Objektes, ihr 64-jähriger Ehemann sowie der 20-jährige Sohn als Beschuldigte in dem Strafverfahren eingestuft. Der Vorwurf der Anstiftung zur besonders schweren Brandstiftung wurde den Beschuldigten zwischenzeitlich eröffnet. Aufgrund der weiterhin andauernden Ermittlungen können derzeit keine Angaben zum Umfang der Aussagen der Beschuldigten, sowie zu den im Raum stehenden Hintergründen erteilt werden.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
verpuffung brandstiftung tankstelle allgäu türkheim tatverdächtige nrw praxis kripo polizei



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfallverursacher leistet mehrfach Widerstand - Zwei Polizisten werden verletzt
Am frühen Samstagabend kam es auf der Staatsstraße 2015 zwischen Bad Wörishofen und Schlingen zu einem Auffahrunfall. Ein 33-jähriger Kaufbeurer, ...
Unbekannter raubt 1.000 Euro aus Tankstelle - Täter bedroht Kassierer mit Messer in Bad Wörishofen
Am Freitag, 13. Dezember, gegen 21.30 Uhr, betrat ein unbekannter Mann eine Tankstelle in der Türkheimer Straße und bedrohte den Kassierer mit einem Messer. ...
Mutwilliger Vandalismus im Stadtgebiet Mindelheim - Polizei gibt Zeugenaufruf raus
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden insgesamt fünf Pkw, ein Lkw-Auflieger, sowie ein Stromverteilerkasten massiv und mutwillig beschädigt. Bei zwei Pkw ...
Woringen: Unfallflucht mit erheblichen Eigenschaden - Polizei kann Flüchtigen nicht mehr erwischen
Am gestrigen Samstag, gegen 18:15 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Woringen, Ortsteil Darast, gegen einen Leitpfosten und mehrere Warnbaken. ...
Warnung vor Fake-Shop in Pfronten - Frau überweist Geld nach Irland
Eine Frau erstattete am Freitag bei der Polizei Pfronten Anzeige gegen einen Shop, der sich „Shoppingsmart.Store“ nennt und angeblich in Soltau seinen ...
Frau mit über 3 Promille in Kaufbeuren - 47-Jähriger wird in Klinik gebracht
Am Abend des 14.12.2019 teilte eine 16-jährige einen Pkw mit, der in der Kelsstraße/Remboldstraße mitten auf der Straße stand. Auf dem Fahrersitz ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lisa Pac
Helium
 
David Guetta feat. Raye
Stay
 
Adele
Hello
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum