Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Ein Feuerwehrmann bei der Massenkarambolage auf der A7
(Bildquelle: Pöppel/new-facts.eu)
 
Unterallgäu - Bad Grönenbach
Sonntag, 1. Januar 2017

Mehrere Tote und Verletzte bei Massenkarambolage auf A7

3 Lkw und rund 20 Pkw in Unfall verwickelt

Großeinsatz für die Rettungskräfte am Neujahrstag nach Mitternacht auf der A7 zwischen Woringen und Bad Grönenbach. Bei einer Massenkarambolage sind insgesamt 3 Lkw und rund 20 Pkw kollidiert. Die genaue Zahl der Opfer kann derzeit nicht genau beziffert werden.

Hintergrund dürfte eine Nebelbank zwischen den beiden Anschlußstellen gewesen sein. Der AllgäuHIT-Verkehrsservice meldet hier eine Sichtweite von unter 50 Metern. 

Die Sperre der A7 in Richtung Norden dürfte noch die kommenden Stunden andauern. Genauere Informationen bekommen Sie über den AllgäuHIT-Verkehrsservice unter der Adresse: http://verkehr.allgaeuhit.de.

Wir berichten an dieser Stelle, sobald es weitere Informationen zu diesem Thema gibt.

Stand: 04:40 Uhr

Bei einer Karambolage mehrerer Fahrzeuge im dichten Nebel auf der Autobahn 7 im Unterallgäu sind in der Silvesternacht mehrere Menschen gestorben. Zudem gebe es zahlreiche Verletzte, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West am frühen Morgen. Die Lage sei derzeit derart unübersichtlich, dass er noch keine genauen Zahlen zu den Opfern bekanntgeben könne. Nahe Bad Grönenbach waren den Angaben zufolge mehrere Fahrzeuge kollidiert. Zahlreiche Rettungskräfte seien vor Ort. Die Polizei sperrte die A7 in Fahrtrichtung Ulm zunächst komplett.

​Stand: 05:06 Uhr

Beteiligt sind 3 Sattelzüge und 8 PKW. Der genaue Unfallhergang steht noch nicht fest. Eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Memmingen war am Unfallort. Ein beauftragter Unfallsachverständiger ist noch im Einsatz.
Von den derzeit feststehenden 6 Todesopfern befanden sich 5 in einem Kleinwagen, der nahezu komplett zerstört wurde, der 6. in einem PKW, der unter einem Sattelzugauflieger eingeklemmt war.
Nach aktueller Übersicht der ILS Donau/Iller wurden darüber hinaus 8
verletzte Personen in Krankenhäuser transportiert. 5 Personen wurden ambulant vor Ort behandelt.
Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten ist die A7 weiterhin zwischen den Anschlussstellen Bad Grönenbach und Woringen komplett gesperrt. Eine Ableitung an der AS Grönenbach ist eingerichtet. Die Bergung der Fahrzeuge hat begonnen. Die Dauer kann noch nicht konkret benannt werden.
Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Sachbearbeitende Dienststelle ist die APS Memmingen (E.S.)

​Stand: 07:10 Uhr

Zunächst waren nach bisherigen Erkenntnissen die Lastwagen und vier Autos in den Unfall verwickelt, wie ein Polizeisprecher am Mittag sagte. «Das ging wohl relativ glimpflich aus.» Doch dann krachte ein Pkw mit fünf Menschen in die Unfallstelle. Später folgte noch der Wagen eines 23-Jährigen, der alleine im Auto unterwegs war. Diese sechs Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

Das mit fünf Leuten besetzte Auto hatte den Angaben zufolge ein 22-Jähriger gesteuert. Bei ihm im Wagen saßen vier junge Frauen. Zwei davon - eine 17- und eine 18-Jährige - konnten die Beamten bis zum Mittag identifizieren. Die beiden Teenager und die getöteten Männer stammen alle aus dem Landkreis Unterallgäu. Von den 13 Verletzten wurden fünf vor Ort und acht im Krankenhaus versorgt.

Stand: 13:45 Uhr

​Hier gehts zur Nachtragsmeldung der Polizei

​Stand: 16:30 Uhr

AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall A7 bei Bad Grönenbach
 
       


Tags:
unfall karambolage a7 feuerwehr allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bruchlandung eines Kleinflugzeuges bei Bad Wörishofen - Spritmangel dürfte Unfallursache gewesen sein
Am Freitagabend, den 11.10.2019, musste ein Ultraleichtflugzeug aufgrund eines Motorausfalles südwestlich von Bad Wörishofen notlanden. Ein im Luftfahrzeug ...
Schülerin aus Kempten von Transporter verletzt - Unbekannter Täter flüchtet
Am Donnerstag, 10.10.2019, gegen 14.00 Uhr war eine 15-jährige Schülerin auf dem Heimweg, als sie in der Bahnhofstraße auf Höhe der Bushaltestelle ...
80-Jähriger missachtet Vorfahrt in Irsingen - Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro
Mittwochnachmittag bog ein 80-Jähriger mit seinem Pkw auf die Ortverbindungsstraße zwischen Irsingen und Stockheim ab und übersah dabei einen ...
Schwer verletzte bei Verkehrsunfall in Memmingen - Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro
In den Nachmittagsstunden des Dienstags, 08.10.2019 befuhr eine 54-jährige PKW-Lenkerin die Staatsstraße 2009 von Memmingen kommend in Richtung Aitrach. ...
14-jähriger verletzt sich beim Skateboard fahren schwer - Rettungshubschrauber bringt Jungen in Klinik
Schwere Verletzungen erlitt am Dienstagnachmittag ein 14-jähriger Schüler beim Sturz mit seinem Skateboard auf dem Alpspitzweg. Der junge Mann fuhr mit dem ...
Aggressiver Fahrer in Richtung Sonthofen - Mann schneidet Frau, die Vollbremsung riskieren muss
Gestern Mittag, gegen 12.30 Uhr wurde eine Verkehrsteilnehmerin auf der B19 in Fahrtrichtung Sonthofen, Höhe der Baustelle Weiler, von einem unbekannten ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jamie Lawson
Wasn´t Expecting That
 
James Blunt
Cold
 
Walking On Cars
Speeding Cars
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum