Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
"Biene und Leistung" heißt eine der zwölf Stationen auf dem neuen Erlebnispfad im Honigdorf Seeg
(Bildquelle: Tourismusgemeinschaft Südliches Allgäu)
 
Ostallgäu - Seeg
Dienstag, 16. Juli 2013

Allgäu um eine Attraktion reicher

Deutschlands erstes Honigdorf in Seeg

Deutschland hat sein erstes Honigdorf: Bei herrlichem Ausflugswetter und strahlendem Sonnenschein hat sich die Gemeinde Seeg am Samstag, 13. Juli, der Öffentlichkeit als „Honigdorf im Allgäu“ vorgestellt. In dem bundesweit einmaligen Pilotprojekt wurden ein großes Schaubienenhaus, ein Bienenerlebnispfad mit zwölf Wissensstationen und Bienenspielplatz sowie im Heimatmuseum eine mit modernen Werkzeugen und Maschinen ausgestattete Erlebnisimkerei samt Schulungs-, und Vortragsräumen realisiert. Urlaubern und Gästen bietet die Tourismusgemeinschaft Südliches Allgäu mit dem „Honigdorf Seeg“ ein weiteres, neues Alleinstellungsmerkmal.

„Ihre Majestät Christina I.“, Christina Groll aus Steinkirchen bei Erding, bayerische Honigkönigin, sagte bei der Eröffnungsfeier in Seeg, dass sie in Bayern, wenn nicht gar bundesweit kein vergleichbares Projekt kenne. Dies bestätigten in ihren Grußworten der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut und Wilfried Baerlecken aus Krumbach, stellvertretender Vorsitzender im Imker-Bezirksverband Schwaben. „Das Pilotprojekt Seeg freut uns Imker“, sagte er und erinnerte daran, dass die Biene zusammen mit Kuh und Schwein die drei wichtigsten Nutztierarten darstelle: „Ihre Bedeutung für den Menschen zu erkennen, dieses Erlebnis können Gäste aus Seeg nun mit nach Hause bringen und weiter tragen,“ so Baerlecken.

Die Idee, Seeg als „Honigdorf im Allgäu“ zu etablieren, war vor fünf Jahren im Tourismusverein geboren worden. Sie fand große Unterstützung durch rund 40 Partner aus Gastronomie, Einzelhandel, Tourismus und Gewerbe, die das Projekt inzwischen unterstützen, etwa, indem sie Seeger Honigspezialitäten anbieten. Simon Nuschele, Vorsitzender des 1905 gegründeten Bienenzuchtvereins, war „Hauptorganisator dieses besonderen Projektes“, betonte Seegs Bürgermeister Manfred Rinderle bei der Eröffnung. Mit im Boot waren außerdem Tourismus-, Museums- und Trachtenverein sowie das Bürgerforum und die Blumenfreunde Seeg: „Ohne die rund 60 Freiwilligen mit ihren 1.500 Arbeitsstunden wäre der vorgegebene Kostenrahmen von 382.000 Euro undenkbar gewesen“ sagte Rinderle.

Aus dem Leader-Förderprogramm für ländliche Entwicklung hat die EU 191.000 Euro nach Seeg überwiesen. Denn das Interesse am Honigdorf Seeg geht weit über das Allgäu hinaus: Bereits vor der offiziellen Einweihung durch Ortspfarrer Alois Linder am vergangenen Samstag war Ethelbert Babl mit einem großen Imkerverein aus Kroatien zu Gast in der Erlebnisimkerei. Babl berät als Leader-Manager des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten lokale Aktionsgruppen rund um die Förderrichtlinien.

In Seeg seien die EU-Fördergelder „bestens aufgehoben“, sagte Babl, da das Projekt die drei wichtigsten Leader-Kriterien erfülle: „Innovation durch das Alleinstellungsmerkmal Honigdorf, Vernetzung möglichst vieler Menschen und nachhaltige Bürgerbeteiligung.“ Bürgermeister Rinderle und Imker-Chef Nuschele ermutigte er: „Ich wünsche ihnen, dass sie viele Besuchergruppen herbringen. Die Marke Honigdorf muss sichtbar sein über die Gemeindegrenzen hinaus“. Den Slogan dazu hat Sandra Dopfer, Leiterin der Touristinformation Seeg, schon formuliert: „Ein Dorf zum Schwärmen“.

Bildunterschrift:

 Eine Biene bewältig 20 Meter Strecke in drei Sekunden - und der Mensch? Ein Bub aus der Besuchergruppe am Eröffnungstag wagt den Vergleich, hinter ihm Gästeführerin Renate Carré. Bildnachweis: Tourismusgemeinschaft Südliches Allgäu.


Tags:
honig imker allgäu tourismus



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bad Wörishofen: Verabschiedung in den Ruhestand - Langjährige Tourenführer im Rathaus verabschiedet
Im Rahmen der Besprechung für Rad- und Wanderführer wurden die Bad Wörishofer Tourenführer Willi Eder, Volker Windweh und Wolfgang Zwahr ...
Erfolgreichstes Reiseziel im Alpenraum: Kleinwalsertal - Wiederholter Erfolg für die Gemeinde im Allgäuer Grenzgebiet
Gemäß dem «BAK TOPINDEX» war im Tourismusjahr 2018 das Kleinwalsertal die erfolgreichste Destination im Alpenraum. Die Vorarlberger Destination ...
Genusstage 2020 im Ostallgäu und Kaufbeuren - Regionale Produkte für die heimische Gastronomie
In diesem Jahr finden zum zweiten Mal die Genusstage im Schlosspark im Ostallgäu und in Kaufbeuren statt. Vom 29. Mai bis 7. Juni 2020 zaubern die teilnehmenden ...
Kunsteisbahn in Kaufbeuren ein großer Erfolg - Erstes Fazit zeigt, dass das Angebot gut ankommt
Die Kunsteisbahn am Kirchplatz für Kinder war in den vergangenen Wochen ein Treffpunkt für Groß und Klein: Insgesamt nutzten nach Angaben des Betreibers ...
Bund Naturschutz fordert Verpackungssteuer - Ist Tübingen ein Vorbild für den Lankreis Lindau?
Ist Tübingen ein Vorbild für Gemeinden des Lankreises Lindau? Die Stadt Tübingen hat vor kurzem eine Verpackungssteuer für Einwegverpackungen ...
"Zur (Ehren) Sache" startet am Sonntag in Oberstdorf - Landratskandidat Alfons Hörmann startet Gesprächsreihe
CSU-Landratskandidat Alfons Hörmann startet an diesem Sonntag, 17 Uhr, in Oberstdorf, Erdinger Sportalp, seine Gesprächsreihe „Zur (Ehren)Sache“. ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sigala
We Got Love
 
James Arthur
Say You Won´t Let Go
 
Gigi D`Agostino
The Riddle
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum