Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Hotelchef ist Wiederholungstäter: Mindestens noch einer Familie Checkin verweigert
15.02.2013 - 09:07
Es war nicht das erste Mal - der Schwangauer Hotelier, der eine Urlauberfamilie mit Kleinkind nicht mehr ins Hotel lassen wollte, weil sie zu spät ankam, hat mindestens einer weiteren Familie den Checkin verweigert.
Betroffen war nach AllgäuHIT- Informationen ebenfalls eine amerikanische Familie mit Kindern, die im Juli letzten Jahres ihren Urlaub in Schwangau verbringen wollte.

Wegen eines Sturmschadens musste die Familie bei der Anreise über Nebenstrecken ausweichen und kam deshalb erst nach 22 Uhr im Hotel an. Das Personal hatte anschließend versucht, den Hotelbesitzer davon zu überzeugen, die Gäste einchecken zu lassen, doch auch diesmal ließ er sich nicht erweichen. Es sei ihr Problem, wenn sie zu spät kämen und sie sollten sich nach einer anderen Unterkunft umsehen, so die Aussage des Hotelpersonals. Schließlich übernachteten sie in ihrem Auto. Den Preis für das gebuchte aber nicht benutzte Zimmer wollte der Hotelchef nicht erstatten. Am Mittwoch hatte der Schwangauer Hotelbesitzer einer amerikanischen Familie mit einem 10 Monate alten Baby das Einchecken verweigert. Sie waren kurz vor Mitternacht erst am Hotel eingetroffen. Selbst Vermittlungsversuche der Polizei scheiterten an der Sturheit des Hotelchefs. Die Beamten suchten schließlich eine Ersatzunterkunft.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum