Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Chronischer Botulismus: Erste Fälle der Rinderkrankheit im Allgäu
26.01.2012 - 11:20
Der sogenannte chronische Botulismus ist eine Krankheit, die Rinder durch Bakterien im Futter bekommen. Nachdem erste Fälle auch im Allgäu aufgetreten sind, gibt es deshalb am Abend eine Informationsveranstaltung für Landwirte und Tierärzte.
Bisher hat die Rinderkrankheit vor allem in Norddeutschland für Schlagzeilen gesorgt, doch jetzt gibt es auch erste Fälle der Vergiftung im Allgäu. Darunter auch einen schweren Fall, bei dem gleich mehrere Kühe auf einem Hof verendet sind. In Ruderatshofen im Ostallgäu findet deshalb heute Abend eine Informationsveranstaltung für Landwirte und Tierärzte statt. Experten und Betroffene werden dabei von ihren Erfahrungen berichten. Über das Futter nehmen die Rinder bestimmte Bakterien auf, durch die sie langsam vergiftet werden. Symptome für den chronischen Botulismus sind Euter- und Klauenentzündungen, Durchfall, Benommenheit und Lähmung. Ferne weisen erkrankte Rinder oftmals unkoordinierten Gang und Ausfallerscheinungen, wie Einknicken, auf. Die Krankheit ist allerdings nicht bei allen Ämtern und Behörden anerkannt und bleibt umstritten.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum