Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Zwei kuriose Fundgegenstände in Pfronten
19.11.2012 - 11:09
Mit zwei kuriosen "Fundgegenständen" musste sich die Polizeistation Pfronten in den letzten Tagen beschäftigen.
In der Nacht zum Montag fiel einer Polizeistreife ein streunendes Pony auf. Das Pony konnte mit einem Seil von den Beamten eingefangen werden und wurde zunächst als Fundsache bei der Polizei "einbehalten". Erst am heute morgen konnte die Besitzerin des Ponys ausfindig gemacht werden und ihr das Pony übergeben.

Bereits am Samstagabend wurde ein elektrischer Krankenfahrstuhl als Fundsache bei der Polizei gemeldet. Das herrenlose ungesicherte Gefährt stand bereits den ganzen Tag über an einer Bushaltestelle. Die Absuche der Gegend nach einer verunglückten Person verlief negativ. Gestern Nachmittag meldete sich dann der 74-jährige Besitzer. Offensichtlich wurde am Vortag der Akku seines Gefährts leer und der Mann ließ das Fahrzeug daraufhin einfach stehen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum