Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Faschingsspaß in Pfronten
(Bildquelle: Pfronten Tourismus; M. Lukaszewski - Gemeinde Pfronten)
 
Ostallgäu - Pfronten
Donnerstag, 13. Februar 2020

Faschingsspaß im Dreierpack in Pfronten

Über das Faschingswochenende locken gleich drei Veranstaltungen in die 13-Dörfer Gemeinde. Den Auftakt macht das originale Schalenggenrennen. Am Faschingssonntag folgt dann das Gaudirennen. Während der Rosenmontag voll im Zeichen der Ski- und Boardshow steht.

Am Faschingssamstag, 22. Februar 2020 startet in Pfronten-Kappel um 12 Uhr das 33. Original Schalenggenrennen. Dank der besonderen Atmosphäre im kleinen Bergdorf Kappel mit einer spektakulären Strecke und vielen Bewirtungsständen zählt die Veranstaltung zu den größten Hörnerschlittenrennen Bayerns. Zudem verbinden die Veranstalter Tradition und Faschingsgaudi:  Neben den rund 200 maskierten Teams, die sich wagemutig in die steile Talfahrt stürzen, zeigen „Original Schallengar“, wie einst in den Wintermonaten Holz und Heu vom Berg ins Tal gebracht wurde.
 

Am Faschingssonntag, 23. Februar 2020 wird die Skipiste an den Sonnenlifte in Röfleuten zur Bühne für einen besonderen Umzug. Beim 22. Gaudirennen starten ab 11:30 Uhr Jung und Alt bunt verkleidet mit selbst gebastelten und auf Ski montierten Gefährten. Prämiert werden in einer Kinder- und Jugendklasse sowie Erwachsenenklasse das schönste sowie das der Durchschnittzeit aller Teilnehmer am nächsten liegende Team.


Am Rosenmontag, 24. Februar bietet das Skizentrum die Kulisse für eine Ski- und Boardshow. Ab 19:00 Uhr zeigen Skilehrer und Mitglieder des Skiclub Pfrontens Ihr Können. Die Zuschauer erleben von historischen Skischwüngen bis zu modernen Speed- und Skijumpern viele Facetten des alpinen und nordischen Wintersports.
Zu allen Veranstaltungen verkehren aus den Pfrontener Ortsteilen kostenfreie Shuttlebusse.

33. Original Schalenggenrennen
Dieses Abenteuer ist nur etwas für besonders unerschrockene Frauen und Männer: Immer am Faschingssamstag treffen sich rund 200 Zweierteams zum spektakulären Hörnerschlittenrennen im kleinen Bergdorf Pfronten-Kappel. In 1047 Meter Höhe beginnt der Start in die rund 900 Meter lange Strecke Schlag 12:00 Uhr. Rund eine Minute dauert die Fahrt hinab auf der eigens präparierten Strecke in den auf 905 Meter Höhe gelegenen Zielbereich. Dort bremsen zahlreiche Strohballen die wilde Fahrt über Sprünge und rasanten Steilstücken der im Allgäu „Schalengge“ genannten Hörnerschlitten ab. Angefeuert von tausenden Zuschauern an der gut einsehbaren Strecke und den frech-frischen Kommentaren des Moderatorenduos Reinhard Gschwend und Andi Fichtl schaffen es nicht alle Teilnehmer ihren Hörnerschlitten unversehrt ins Tal zu bringen. Darauf nimmt auch das Reglement Rücksicht, denn gewertet werden alle Teams, die zumindest mit einem Reststück ins Ziel gelangen.
So gut wie jeder im Dorf hilft an diesem Tag für den veranstalten-den Verein „Kappeler Schalenger Verein e.V.“ mit. Dabei geht es um mehr als eine Faschingsgaudi bei dem im Jahre 1977 erstmals durchgeführten Rennen. Denn ursprünglich dienten die Schalengge im Winter zum Transport von Bergheu und Brennholz ins Tal. Einige Original-Schalenggen befinden sich jedes Jahr in der Mitte des Teilnehmerfeldes. Die Zuschauer bekommen so ein Gefühl für die einst so beschwerliche Berglandwirtschaft.
Der Vereinsvorsitzende, Wolfgang Bergmiller berichtet, wie mühe- und gefahrvoll zu früheren Zeiten diese Art von Transport war. „Damals gab es nur die Möglichkeit mit Schalenggen Holz und Heu über den steilen Weg ins Tal zu bringen. Zwei kräftige Männer fuh-ren die schwer beladen hölzernen Schlitten ohne Metallbeschlag und ohne Bremse ins Tal, um Holz und Heu für Ofen und Stall her-bei zu schaffen. Die Schalenggar waren daher immer gottfroh froh wenn Sie nach einem unfallfreien Tag sagen konnten „Guat isch gange, koi Schalengge isch hee woare" (Alles ist gut gegangen und kein Schlitten ist kaputt gegangen)““.
Auch lokale Prominente nehmen an dem Rennen teil, neben Pfron-tens Bürgermeisterin Michaela Waldmann wird auch Ihre österrei-chische Amtskollegin, Waltraud Wiedemann-Zobl aus Schattwald in Tirol,  sowie die zehnte Bergwiesenkönigin Anna I. sich stilecht auf einem Heuhaufen auf die Strecke begeben.
Pfrontens Pfarrer beider Konfessionen eröffnen die traditionsreiche Veranstaltung, bei der auch nach dem Rennen bis weit in den Abend kräftig im eigens errichteten Partyzelt gefeiert wird.
Das 33te Original Schalenggenrennen beginnt um 12:00 Uhr im Pfrontener Ortsteil Kappel. Ausgeschilderte Parkplätze befinden sich zwischen Pfronten-Kappel und dem Nesselwanger Ortsteil Wank. Die Veranstalter empfehlen, die kostenlosen Pendelbusse aus Pfronten zu nützen.  Gäste, die mit der Bahn aus Richtung Kempten oder Reutte anreisen, können den Bus ab Bahnhof Pfron-ten-Ried benutzen (ab 10:40 und 11:25 Uhr). Von Steinach starten die Busse bereits ab 10:15 Uhr über zwei Strecken durch Pfronten mit Halt an allen öffentlichen Bushaltestellen. Ab 15:00 fahren die Busse im Stundentakt zurück.  Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,00€, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre sind frei. Die Anmeldung erfolgt auf der Website des Vereins unter www.kappelar-schalenggar.de  oder persönlich im Gasthof Engel in Kappel jeweils von Donnerstag bis Sonntag, oder unter der Tele-fonnummer 08363/ 5146
22. Gaudirennen
Zu den wohl bayernweit besonderen Veranstaltungen zählt Pfron-tens Faschingsumzug auf einer Skipiste. Die Freiwillige Feuerwehr der Ortsteile Röfleuten und Halden richtet mit Unterstützung des örtlichen Betreibers der Sonnenlifte ab 11:30 Uhr ein Gaudirennen auf der eigens für die Abfahrt präparierten Anfängerpiste aus. Teilnahmeberechtigt sind Einzelfahrer sowie Mannschaften bis 15 Personen; einzige Voraussetzung ist dazu ein selbstgebautes Ge-fährt. Wie bei den großen Vorbildern im Rheinland zeigt dieser Umzug auf Skiern eine bunte Mischung an Themen - von der Weltpolitik bis zu örtlichen Besonderheiten. Alle Fahrzeuge und Teilnehmer werden von einem Moderator vorgestellt und das Renngeschehen launisch kommentiert. So wird den Zuschauern mit den mehr oder weniger abfahrtstauglichen Gefährten, den bunt maskierten Teams in Kinder- und Erwachsenenklassen und der zünftigen Bewirtung am Sonnenhang beste Unterhaltung geboten.
Und nach dem Rennen verwandelt sich das örtliche Feuerwehrhaus zur Partyhalle. Ab 16:00 Uhr feiern die Teilnehmer mit den Zu-schauern.
Der Eintritt ist frei.

Angesichts der guten Pistenverhältnisse wird die Veranstaltung trotz der insgesamt derzeit widrigen Schneebedingungen mit großer Sicherheit stattfinden.
Aus den Pfrontener Ortsteilen wird zur Veranstaltung ein kostenfreier Buss-huttle angeboten.
Ski- und Boardshow mit tollen Showeinlagen im Skizentrum
Am Rosenmontag, 24.02.2020 findet im Skizentrum Steinach bei freiem Eintritt ab 19:00 Uhr die Ski- und Boardshow der Skischule Pfronten statt. Formationsfahrten, spektakuläre Sprünge über eine Schanze, akrobatische Einlagen an brennenden Stangen sowie zum Abschluss der romantische Fackellauf am Fuße des Breitenbergs sorgen für eine besondere Stimmung. Am Start sind die Skilehrer der örtlichen Skischule sowie Mitglieder des Pfrontener Skiclubs. Dabei stürzen sich nicht nur die alpinen Sportler den Hang hinab, auch aus der nordischen Abteilung wagen sich Langläufer und Ska-ter auf ihren schmalen Brettern auf die Piste.
Die Teams im Skizentrum und der Skischule freuen sich über viele Besucher. Die Ski- und Boardshow dauert ca. eine Stunde. Um die Anfahrt zu erleichtern, ist ein Busshuttle eingerichtet worden, der Zuschauer aus allen Ortsteilen zur Show bringt und danach auch wieder nach Hause fährt. Der Service ist kostenfrei.

Über die Durchführung der Veranstaltungen wird am Donnerstag der Vorwoche entschieden, über mögliche Absagen wird dann in den digitalen Medien informiert.
Alle Informationen und Fahrpläne zu den Veranstaltungen unter www.pfronten.de


Tags:
Fasching Veranstaltung Gaudi Rennen


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Purple Disco Machine & Sophie and the Giants
Hypnotized
 
Rihanna
Love On The Brain
 
Train
Hey, Soul Sister
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum