Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Marcus Baumann)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Freitag, 7. August 2020

Städtebauförderung für Füssen und Marktoberdorf

Gute Neuigkeiten für die Städte Füssen und Marktoberdorf: Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Lebendige Zentren' erhält die Stadt Füssen 852.000 und Marktoberdorf 120.000 Euro. Die Mittel werden eingesetzt für die Vorbereitung zur umfassenden Umgestaltung des Bahnhofsareals. Die Landtagsabgeordnete Angelika Schorer und der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (beide CSU) freuen sich, diese positive Nachricht überbringen zu können.

Beide Abgeordnete betonen die hohe Bedeutung der Orts- und Stadtkerne im Ostallgäu. "Neben der Bewahrung der Stadtmitten, haben die Kommunen die Aufgabe, diese Gebiete zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur weiterzuentwickeln", betonen sie dazu. Als zweite Kommune im Ostallgäu wird in diesem Jahr die Stadt Füssen mit Fördergeldern aus diesem Programm in Höhe von 852.000 Euro unterstützt.

 

"Mit den Finanzhilfen der Städtebauförderung, die der Bund und der Freistaat Bayern hälftig zur Verfügung stellen, wollen wir den öffentlichen Raum aufwerten. Zudem unterstützen wir die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Gerade das gemeinsame Handeln von Wirtschaft, Bürgerschaft und öffentlicher Hand trägt wesentlich zum Erfolg bei", so Stracke und Schorer.

 

"Zentrales Ziel des Programms 'Lebendige Zentren - Erhalt und Entwicklung der Orts- und Stadtkerne' ist es, die Stadt- und Ortsmitten zu bewahren und zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur zu entwickeln. Mit seinem integrierten Ansatz zielt das Programm auf die Bewältigung der Herausforderungen von Innenstädten, Stadtteilzentren und Ortskernen, die durch Funktionsverluste, Gebäudeleerstände und abnehmende Nutzungsintensitäten bedroht sind. Die Finanzhilfen werden dabei für städtebauliche Gesamtmaßnahmen zur Stärkung, Revitalisierung und zum Erhalt von Stadt- und Ortskernen sowie historischen Altstädten eingesetzt", erklären die beiden Abgeordneten dazu.

 

"2020 können wir 29 Gemeinden in Schwaben mit rund 9,1 Millionen Euro von Bund und Freistaat unterstützen. Mit diesen Geldern helfen wir unseren Städten und Gemeinden ihre Zentren zu lebendigen und attraktiven Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur zu entwickeln", so Stracke und Schorer abschließend.


Tags:
Förderung Städtebau Bundesregierung Zentrum


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Eros Ramazzotti
Terra Promessa
 
Lady Gaga & Ariana Grande
Rain On Me
 
Coolio feat. L.V.
Gangsta´s Paradise
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum