Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
4.345.761 Übernachtungen verbuchte der Landkreis Ostallgäu im Jahr 2016
(Bildquelle: AllgäuHIT/Marc Brunnert)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Dienstag, 8. August 2017

Bilanz des Tourismusverbandes Ostallgäu

2016 neue Höchstwerte erreicht

Mehr Gäste, mehr Übernachtungen: Bei der Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Ostallgäu hat Landrätin Maria Rita Zinnecker eine positive Bilanz gezogen. Auch 2016 wurden Zuwächse bei Ankünften und Übernachtungen erzielt. Auf den guten Zahlen möchte sich der Verband aber nicht ausruhen. Mit neuer Satzung, Beitrags- und Wahlordnung sowie einem Geschäftsbesorgungsvertrag stellt der Verband neue Weichen. Durch eine Beitragserhöhung in Höhe von 40 Prozent und der Bewilligung eines umfangreichen Maßnahmenplanes durch die Mitgliederversammlung, der zum Teil mit LEADER-Fördermitteln umgesetzt werden soll, knüpft der Verband an die erfolgreiche Umsetzung der Erlebnisraumstrategie für den Schlosspark an. Als neue Mitglieder wurden die Gemeinden Pforzen und Rieden begrüßt.

Der Rückblick war für Landrätin Maria Rita Zinnecker erfreulich: „Mit einigen neuen Höchstwerten können wir den Aufwärtstrend im Ostallgäu fortsetzen“, sagte die Verbandsvorsitzende zum Einstieg in den Bericht über das Jahr 2016. So ist die Zahl der Gäste um 3,5 Prozent auf 1.261.408 gestiegen. Mit 4.345.761 Übernachtungen und einer Steigerung um 3,7 Prozent wurden hier ebenfalls neue Höchstwerte erreicht. Die seit Jahren sinkende durchschnittliche Aufenthaltsdauer stabilisierte sich auf 3,45 Tage. 2015 waren es noch 3,44 Tage. Auch bei der durchschnittlichen Auslastung der 26.311 Betten wurde mit 45,25 Prozent ein neuer Rekordwert erreicht. Geschäftsführer Robert Frei erläuterte hierzu, dass die ersten Ergebnisse der Erlebnisraumentwicklung mit einer neuen Kommunikationsschiene, den neuen Radangeboten mit der deutschlandweit einzigartigen Kombination an ADFC-Zertifizierungen und den dazugehörigen Angeboten erste Früchte tragen. 

„Ausruhen möchte sich der Verband auf den Erfolgen aber nicht“, sagt Frei. Mit einer langen Tagesordnung stellte die Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes die Weichen für die Zukunft. Mit einer Satzungsneufassung mit zugehöriger Beitrags- und Wahlordnung sowie einem Geschäftsbesorgungsvertrag wurden die organisatorischen Grundlagen geschaffen. Gleichzeitig votierten die Mitglieder einstimmig für eine Beitragserhöhung um 40 Prozent. Diese bildet das finanzielle Fundament für einen umfangreichen Maßnahmenplan für die Jahre 2017 bis 2019, der zum Teil über zusätzliche Finanzmittel aus der LEADER-Förderung finanziert werden soll. Im Mittelpunkt dieses Maßnahmenplanes steht die konsequente Umsetzung der Destinationsstrategie Allgäu im Erlebnisraum Schlosspark. Schwerpunkte liegen vor allem in der weiteren Umsetzung des neuen Kommunikationsansatzes für den Erlebnisraum sowie der Entwicklung von entsprechenden Wanderangeboten. Ein neuer Meilenstein soll auch das Tourismusforum werden, das das Netzwerk aller am Tourismus Beteiligten stärken und institutionalisieren soll. „Wir freuen uns über die positive Stimmung und klare Unterstützung unserer Arbeit durch die Mitglieder des Tourismusverbandes. Das lässt uns motiviert in die Arbeit für die nächsten Jahre starten“, sagte Landrätin Zinnecker.

 


Tags:
Tourismusverband Leader-Fördermittel Ostallgäu Allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunken in Graben gefahren und geflüchtet - Zeugin verfolgt betrunkenen Unfallfahrer
Am frühen Donnerstagabend teilte eine Verkehrsteilnehmerin einen Unfall zwischen Friesenried und Eggenthal mit. Ein Kleinwagen war nach rechts von der Fahrbahn ...
Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Kaufbeuren - 100.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte
Am Mittwoch den 16.10.2019, gegen 22:20 Uhr teilte ein Anwohner den Brand eines Dachstuhles in Kaufbeuren mit. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell ...
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Roller fährt Mädchen in Rieden am Forggensee an - Rollerfahrer hält kurz doch fährt anschließend weiter
Am Montagnachmittag wollte ein sieben-jähriges Mädchen mit ihrem Tretroller die Brunnenstraße vom Kirchweg aus überqueren. Dabei übersah sie ...
AllgäuHIT verbessert Empfang über DAB+ - 626.000 Hörer im Kerngebiet Allgäu profitieren
Der regionale Radiosender AllgäuHIT verbessert seine Verbreitung über DAB+ im Landkreis Ostallgäu und in der kreisfreien Stadt Kaufbeuren. Im Oktober ...
Kaufbeuren: Streitigkeiten führt zu Polizeieinsatz - Männer stritten sich um Gartenlaube
Ein 39-jähriger Mann löste am Montagabend einen größeren Polizeieinsatz in der Otto-Müller-Straße aus. Er meldete telefonisch, dass er ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Joana Zimmer
Strangest Thing
 
The BossHoss
Little Help [feat. Mimi & Josy]
 
Rea Garvey
Armour
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum