Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Donnerstag, 10. Dezember 2020
Ein Bericht von Christoph Fiebig

Kaufbeuren: Erste Nacht mit Ausgangssperre wegen Corona

Eine Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr gibt es in der Region derzeit nur in Kaufbeuren. Die Stadt liegt mit einem Inzidenzwert von 220,7 in einem Bereich, für den nicht nur eine Ausgangsbeschränkung, sondern eine Ausgangssperre gilt. Das bedeutet, man darf die eigene Wohnung zum Beispiel nur zum Arbeiten verlassen. Kaufbeurens Oberbürgermeister Stafan Bosse zieht ein erstes Fazit zur ersten Nacht mit Ausgangssperre.

"Ich habe mit der Polizei gesprochen und nach 21 Uhr wurden gerade einmal vier 
Fahrzeuge kontrolliert. Die Insassen wurden ermahnt, aber sonst gab es gar nichts.". Bosse ist davon nicht überrascht, da Gaststätten und Bars geschlossen sind, gibt es seiner Meinung nach nicht viel, was man außerhalb der eigenen Wohnung machen könne. Weiter zeigt er sich zufrieden, dass die Nacht derart ruhig verlaufen ist.

Die Maßnahmen wurden jetzt noch einmal verschärft. Für Kaufbeuren gelten aufgrund des Wertes von über 200 zusätzlich noch strengere Regeln. Bosse hofft, dass die Zahlen durch die strengeren Maßnahmen wieder sinken. Mit einem Blick auf die Liste der Infektionsfälle sieht Bosse viele junge Menschen, er vermutet, dass einige Infektionen auf die Schulen zurückzuführen sind. Da jetzt aber auf Distanzuntericht umgestellt wurde, rechnet der Kaufbeurer Oberbürgermeister mit einer Beruhigung und einem Rückgang der Zahlen.

Die aktuell verschärften Maßnahmen sollen nach derzeitigem Stand an Weihnachten gelockert werden. Bosse selbst denkt nicht, dass es dazu kommen wird. Für ihn deutet derzeit alles darauf hin, dass es über Weihnachten oder schon vorher zu weiteren Kontaktbeschränkungen kommt. Nicht nur in den Orten mit höherer Inzidenz. Für Bosse sieht es so aus, als würde das ganze Land auf einen Lockdown zusteuert.

Bosse appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Regeln zu beachten. "Wenn man Abstand hält, die Masken trägt, die Hygieneregeln beachtet und die Räume lüftet, dann bekommt man das denke ich, gut in den Griff. Das sollte jeder für sich selbst umsetzen und andere darauf hinweisen.", so der Oberbürgermeister.


Tags:
corona ausgangssperre lockdown allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Avicii
SOS (feat. Aloe Blacc)
 
HUGEL
Can´t Love Myself (feat. Mishaal & LPW)
 
R.E.M.
It´s The End Of The World As We Know It
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall bei Hergatz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto landet in Stetten in Bach
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum