Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Kaufbeuren
(Bildquelle: Kaufbeuren Marketing)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Donnerstag, 27. Oktober 2016

IHK-Konjunkturumfrage Ostallgäu und Kaufbeuren

Wirtschaft trotz Abschwächung weiterhin auf hohem Niveau

Die Stimmung der Unternehmen im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren ist weiterhin sehr gut. Obwohl sich die Aufträge im letzten halben Jahr nur schwach entwickeln konnten, bewegt sich die regionale Wirtschaft weiterhin auf einem hohen Niveau, so die Ergebnisse der IHK-Konjunkturumfrage zum Herbst 2016. Der Konjunkturindex für das Ostallgäu hat aufgrund der Auftragsentwicklung einige Punkte verloren und liegt nun auf dem Durchschnitt von Schwaben und dem Allgäu.

Gute Stimmung trotz kraftloser Auftragsentwicklung

Unbeirrt von weltweit wachsenden Risiken zeigt sich die regionale Wirtschaft im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren sehr zufrieden. Erneut beurteilt über die Hälfte der Unternehmen die aktuelle Geschäftslage als gut. Im Unterschied zu anderen Regionen konnte sich der Binnenmarkt nicht uneingeschränkt als Stütze der Konjunktur präsentieren. Beeinflusst durch eine kraftlose Umsatzentwicklung im Handel war die Gesamtentwicklung allenfalls ausgeglichen. Das Auftragsvolumen im Außenhandel hat sich dafür wieder neutral entwickelt, der Negativtrend aus dem Frühjahr setzt sich hier nicht fort. „Nicht immer zeichnet die Einschätzung der Unternehmen ein einheitliches Bild. Neben der konjunkturellen Situation fließen ja auch branchen- bzw. unternehmensspezifische Entwicklungen mit ein. Eine gute Auslastungssituation mit 47 Prozent voll ausgelasteter Unternehmen unterstreicht jedoch die allgemein gute konjunkturelle Lage und das hohe Niveau auf dem sich die Wirtschaft bewegt“ erläutert Gerhard Schlichtherle, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren/Ostallgäu.

Zukunftsaussichten verhalten optimistisch

Die Erwartungen für die kommenden Monate sind nicht mehr ganz so euphorisch wie im Frühjahr aber immer noch recht optimistisch. 24 Prozent rechnen mit einer Verbesserung der aktuellen Geschäftslage.

Die Prognosen zur Auftragsentwicklung sind gerade für den Binnenmarkt positiv. Ein Drittel schätzt, dass sich das Auftragsvolumen steigern wird. Die Einschätzungen für die Auslandsmärkte zeigen ein nur noch minimales Wachstum, positive und negative Prognosen halten sich fast die Waage. „Die Einschätzungen der Unternehmen stehen vor dem Hintergrund zunehmender wirtschaftspolitischer Schwierigkeiten und Ereignissen wie Brexit, Unruhen in der Türkei, Uneinigkeiten in der EU und ein schwaches europäischen Bankensystem. Große Verunsicherung bleibt jedoch trotz allem aus, die langfristigen Pläne sind nahezu unverändert“ erklärt Katharina Wiedemann, Vizepräsidentin der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren/Ostallgäu die Situation. 19 Prozent möchten mehr Personal einstellen und über ein Drittel der Unternehmen möchte mehr investieren.

Eine Übersicht über die Konjunktur in Schwaben mit Analysen nach Branchen findet sich im Internet unter www.schwaben.ihk.de, Nummer 3502106. Hier bietet die IHK Schwaben den Konjunkturindex als interaktive Grafik an, bei der Elemente variabel ein- und ausgeschaltet und einzelne Ausschnitte vergrößert werden können.


Tags:
IHK Umfrage Allgäu Abschwächung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Talfahrt der Industrie im Allgäu vorerst abgebremst - Gemischte Ergebnisse der IHK- Konjunkturumfrage
Die Unternehmen in Bayerisch-Schwaben rechnen vorübergehend mit keiner weiteren Abschwächung der Konjunktur. Das geht aus der IHK-Konjunkturumfrage zur ...
Sparkasse Allgäu besser als bayerischer Durchschnitt - Ausgezeichnete Ergebnisse bei Kundenbefragung
Um den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden noch besser Rechnung zu tragen, führt die Sparkasse Allgäu regelmäßig Kundenbefragungen ...
Innovationspreis Bayern 2020 - Innovative Allgäuer Betriebe können sich ab sofort bewerben
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ruft den Wettbewerb zum Innovationspreis Bayern 2020 aus: „Innovationen garantieren Erfolg und Wachstum, sie erhalten ...
0 Prozent wollen Ablösung des Allgäuer Bundesministers - Gutes Zeugnis für Dr. Gerd Müller (CSU) in Online-Umfrage
Riesen Erfolg für den im Allgäu beheimateten Bundesminister Dr. Gerd Müller. In einer Kabinetts-Rausschmiss-Umfrage der Bild-Zeitung erzielte er den ...
Schüler gestalten Feierstunde zur Unterzeichnung - Staatliche Realschule Marktoberdorf und BRK Kreisverband Ostallgäu besiegeln Schulpartnerschaft
„Die Schüler lernen in unseren Einrichtungen die soziale Seite der Gesellschaft kennen und umgekehrt sind sie der zukünftige Nachwuchs für unsere ...
Bei jedem zweiten Unternehmen bleiben Jobs unbesetzt - Schwabens Wirtschaft sieht Fachkräfteproblem als größtes Risiko
Schwabens Wirtschaft leidet nach wie vor unter dem Fachkräftemangel. Trotz konjunktureller Abkühlung, internationaler Krisen und protektionistischer Tendenzen ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Green Day
Back in the USA
 
Tina Naderer
gecrasht
 
The FAIM
Summer Is a Curse
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum