Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Beim Spiel
(Bildquelle: Heiko Köhntopp)
 
Ostallgäu - Füssen
Samstag, 7. Oktober 2017

Hart umkämpftes 4:3 nach Verlängerung für den EVF

EV Füssen - EA Schongau (2:2, 1:1, 0:0) 4:3

Mit einem hart umkämpften 4:3 nach Verlängerung (2:2, 1:1, 0:0) gegen die
EA Schongau ist der EV Füssen in die Bayernliga gestartet. Die Gäste
erwiesen sich am Kobelhang als kampfstarke Mannschaft, die eine sehr reife
Spielanlage zeigte, und ab dem Ende des zweiten Drittels dem Siegtreffer
sogar näher schien.

Neben dem gesperrten Florian Simon musste der EVF auch kurzfristig auf
seinen Topscorer Nikolas Oppenberger verzichten. Dadurch konnten nur drei
Reihen eingesetzt werden, die neu zusammengestellt wurden. Das
Anfangsdrittel gehörte klar dem EVF, der aber wieder viele gute Chancen
liegen ließ. Lediglich Thomas Böck in Überzahl und Eric Nadeau mit einem
tollen Sololauf trafen. Zu sorglos agierte man allerdings in der Defensive,
was den Mammuts zwei Treffer aus drei Torchancen ermöglichte. Besonders
bitter der Ausgleich zum 2:2 kurz vor Ende des Abschnitts in eigener
Überzahl, als man nach einem Foul an Tobi Meier fünf Minuten lang mit einem
Spieler mehr auf dem Eis agierte.

Im zweiten Drittel gelang zwar schnell der dritte Führungstreffer in
Überzahl, vier weitere Großchancen wurden aber nicht verwandelt, und wie es
so kommt gelang Schongau nach der Hälfte der Partie zum dritten Mal der
Ausgleich. Glück hatten die Füssener, als sie nach einem groben
Abwehrfehler von der Pausensirene vor einem Rückstand bewahrt wurden.

Im letzten Abschnitt machte sich das kräftezehrende Anrennen gegen die
defensivstarken Gäste bemerkbar, und es kam fast kein Druck mehr zustande.
Schongau kontrollierte das Spiel, ohne selbst die ganz großen Chancen zu
haben. Das ereignisarme Drittel endete mit einer Bankstrafe gegen den EVF
wegen zu vielen Feldspielern. Die EA konnte den Vorteil aber nicht nutzen,
und wieder komplett wurde Tobias Meier im letzten Moment regelwidrig
gestoppt. Das Überzahlspiel nutzten die Füssener zum etwas glücklichen
Siegtreffer.

Trainer Roman Mucha (Schongau): „Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht,
dass nach unserer schwachen Vorbereitung das Spiel so ausgeglichen
verläuft. Wir wollten heute defensives Eishockey spielen, das hat sehr gut
funktioniert. In manchen Phasen waren wir sogar leicht besser. Ich habe
Vertrauen in die Mannschaft, sie hat Potential.“

Trainer Thomas Zellhuber (Füssen): „Wir haben gegen einen sehr gut
organisierten Gegner gespielt, der uns das Leben sehr schwer gemacht hat.
Das Fehlen von Simon und Oppenberger hat sich natürlich bemerkbar gemacht.
Anstatt vier Reihen konnten wir nur mit drei spielen, das hat uns am Ende
viel Kraft gekostet. Es war ein hartes Spiel, und mit zwei Punkten bin ich
zufrieden. Wir müssen weiter arbeiten, und uns auf die neue Liga
einstellen.“ (MiL)

Tore: 1:0 (9.) Böck (Newhook, Velebny/5-4), 1:1 (11.) Schierghofer
(Maucher, Schattmaier), 2:1 (16.) Nadeau (Krötz, Wiedemann), 2:2 (20.)
Schweiger (Hvorostinins/4-5), 3:2 (23.) Schmid (Nadeau, Velebny/5-4), 3:3
(33.) Schierghofer (Maucher), 4:3 (64.) Schmid (Krötz, Nadeau/4-3).
Strafminuten Füssen 10, Schongau 18 + 5 + Spieldauer Altstetter. Zuschauer
1294.


Tags:
eishockey verlängerung ausgeglichen erfolg



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
“Unsere Gesellschaft braucht mehr Palliativ - 1. Allgäuer Palliativtag am Klinikum Kempten stößt auf große Resonanz
Auf große Resonanz beim Fachpublikum stieß der 1. Allgäuer Palliativtag am Klinikum Kempten. „Unsere Gesellschaft braucht mehr ...
Verfolgungsjagd in Pfronten mit über 1 Promille - Mann (40) zeigt mehrfach Widerstand und wird gefesselt
Am Donnerstagabend versuchte sich ein 40-jähriger Ostallgäuer der Anhaltung durch eine Polizeistreife entziehen. Der Mann war den Beamten aufgefallen, als er ...
Erster Härtetest für Esad Kahric - FC Memmingen empfängt Türkgücü München
Das letzte Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Türkgücü München hat in vieler Hinsicht Besonderheiten. Gegen den ...
Baumpflanzaktion am Wäsen in Lindau - 40-jähriges Jubiläum der Aktion gefeiert
Vor 40 Jahren, im Sommer 1979, schlug der Streit um den Schutz des Bodenseeufers am Wäsen in Lindau-Zech monatelang hohe Wellen. Damals wollten der Bezirk Schwaben ...
Polizei warnt vor Fake-Shops im Internet - Fälschungen um die Weihnachtszeit sehr beliebt
Dabei handelt es sich um täuschend echt aussehende Verkaufsplattformen im Internet mit dem Unterschied, dass nur die Betrüger damit Geld verdienen, ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Troy & Gabriella
Gotta Go My Own Way
 
Sido & Monchi
Leben vor dem Tod
 
David Guetta feat. Raye
Stay
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum