Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Festpielhaus Füssen (Archiv)
(Bildquelle: Musiktheater Füssen Besitz GmbH & Co. KG)
 
Ostallgäu - Füssen
Dienstag, 27. September 2016

Festspielhaus Füssen geht das Geld aus

Insolvenzverwalter: Uns läuft die Zeit davon

Rund um eine mögliche Rettung des Festspielhauses in Füssen läuft die Zeit davon. Denn: Dem Insolvenzverwalter geht das Geld aus, um den Betrieb weiter aufrecht zu erhalten. Das hat Dr. Marco Liebler nun erstmals direkt in einer Pressemitteilung so nach außen kommuniziert. Ansonsten schottet er sich weiter ab. Für Nachfragen aller Medien "steht er aktuell nicht zur Verfügung" nicht zur Verfügung. Das offene Bieterverfahren laufe aber weiter, da bislang noch keinem Interessenten ein Zuschlag erteilt werden konnte, heißt es.

Die Interessenten, die ein seriöses finanziertes Angebot abgegeben haben, bieten einen Kaufpreis, der so niedrig ist, dass es zu keiner Lastenfreistellung kommen kann. Diejenigen, die einen angemessenen Kaufpreis bieten, können keine akzeptable Finanzierung nachweisen.

Mangelnde Rechtssicherheit für Interessenten
Darüber hinaus beklagen alle Interessenten, dass der Insolvenzverwalter ihnen keine Rechtssicherheit bieten kann. Dies ist insofern richtig, da im Grundbuch zwei Grundpfandrechte zu Gunsten einer Schweizer Aktiengesellschaft eingetragen sind, die konkursbedingt bereits vor über einem Jahr aus dem Schweizer Handelsregister gelöscht wurde. Insofern ist völlig unklar, ob diese Grundpfandrechte jemals - von wem auch immer - zur Löschung gebracht werden können, zumal auch in der Schweiz diese Problematik neu ist. Dieses Rechtproblem kann mit der entsprechenden Rechtssicherheit zeitnah nur im Rahmen einer Zwangsversteigerung gelöst werden, was offensichtlich ein großer Teil der Interessenten zwischenzeitlich bevorzugt.

Weitere Probleme schrecken mögliche Investoren ab
Weitere Probleme, wie die Mangelhaftigkeit des Gebäudes, die fehlende Rechtssicherheit hinsichtlich des geplanten Hotelbaus sowie urheberrechtliche Aspekte hinsichtlich des Theatergebäudes, lassen die Interessenten zurückschrecken. Letztlich wird der Erwerber eine Reihe von Unsicherheiten beim Erwerb in Kauf nehmen müssen. Insofern gehen die Verhandlungen/Gespräche weiter, bis die finanziellen Mittel aufgebraucht sind. Die davon zunächst primär partizipierenden Grundpfandrechtsgläubiger haben jedoch eine Weiterfinanzierung des Verfahrens abgelehnt. Insofern droht in der Tat als letzter Ausweg die Verwertung im Rahmen des bereits seit 2015 von mehreren Gläubigern betriebenen Zwangsversteigerungsverfahrens.

Geschäftsbetrieb eingestellt - Mitarbeitern gekündigt
Der Geschäftsbetrieb ist vollständig eingestellt. Den Mitarbeitern wurde zwischenzeitlich gekündigt. (pm)


Tags:
festspielhaus insolvenz allgäu wirtschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
30% Gewinneinbußen in der Milchviehhaltung - Wirtschaftliche Schieflage nimmt dramatisch zu
Konstant niedrige Milcherzeugerpreise verbunden mit höheren Kosten für die Betriebsmittel haben zu einem Rückgang der Gewinne auf den Milchviehbetrieben ...
Klinikverbund, große Bauprojekte und Klimaschutz - Landrat Hans-Joachim Weirather blickt auf ein arbeitsintensives Jahr zurück
"Wir blicken zurück auf ein sehr arbeitsintensives Jahr, gespickt mit großen Projekten und Ereignissen von besonderer Tragweite.“ Mit diesen Worten ...
Kreis und Heime finanziell gut aufgestellt - Jahresrechnung Thema im Kreistag Unterallgäu
Der Landkreis Unterallgäu und seine Seniorenwohnheime stehen finanziell auf sicheren Beinen. Das wurde jetzt in der Sitzung des Kreistags deutlich. Gut entwickelt ...
Green Deal: Ulrike Müller fordert Forststrategie - Europaabgeordnete definiert in diesem Zusammenhang drei Prioritäten
Ulrike Müller pocht auf technologie-offene Mobilitätslösungen und kollektive Verantwortung für Nachhaltigkeit von Lebensmitteln   Die ...
GrüntenBergWelt entscheidet sich gegen Walderlebnisbahn - Unternehmerfamilie Hagenauer wird das Projekt überarbeiten
Die Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer wird ihr Projekt GrüntenBergWelt überarbeiten und die geplante Walderlebnisbahn nicht realisieren. ...
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel im Allgäu - Diskussion durch die Initiative der IHK Schwaben
Schulpartnerschaften, P-Seminare oder Elternabende – die Gymnasien in Kempten und dem Oberallgäu tun vieles, um ihre Schüler und deren Eltern davon zu ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dante Thomas
Miss California
 
Bob Sinclar & Robbie Williams
Electrico Romantico
 
Mikolas Josef
Abu Dhabi
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum