Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Eishockey
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Buchloe
Montag, 15. Februar 2016

Buchloe verliert in Waldkraiburg

Piraten verabschieden sich trotz Niederlage mit ordentlicher Leistung in die Sommerpause. ESV Buchloe verliert letztes Saisonspiel in Waldkraiburg mit 3:6

 

Nach der Freitagsniederlage gegen den EHC Waldkraiburg stand schon vor dem abschließenden Zwischenrundenspiel fest, dass das Rückspiel bei den Löwen das letzte Saisonspiel für die Buchloer Piraten in dieser Spielzeit sein würde. Dennoch wollte man sich im ESV-Lager mit einer versöhnlichen Leistung in die Sommerpause verabschieden. Und dies gelang den Gennachstädtern trotz einer 3:6 Auswärtsniederlage am Sonntagabend in Waldkraiburg auch. "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen", meinte der sportliche Leiter Florian Warkus nach der Partie, der den verhinderten ESV-Coach Norbert Zabel an der Bande vertrat. "Da es für uns um nichts mehr ging, war es natürlich schwer noch einmal die richtige Motivation zu finden, aber die Mannschaft hat vor allem in der zweiten Spielhälfte alles gegeben und mit ein bisschen mehr Glück wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen."

Dabei begannen die Buchloer mit einem absoluten Fehlstart gegen anfangs stark aufspielende Löwen. Keine fünf Minuten waren absolviert, als die Pirates bereits mit 0:3 zurücklagen. Die Buchloer fanden zunächst überhaupt keinen Zugriff auf die kombinationsstarken Gastgeber, sodass der bestens aufgelegte ESV-Keeper Daniel Blankenburg immer wieder alle Hände voll zu tun hatte. Erst gegen Ende des recht einseitigen Drittels ließ der Druck des EHC etwas nach.

Im Mitteldrittel hatte dann Mark Waldhausen die erste echte Gelegenheit, doch er verzog knapp aus zentraler Position. Auf der Gegenseite musste aber auch Blankenburg immer wieder sein Können zeigen. Doch vorerst konnte der Goalie weitere Gegentreffer verhindern. Dennoch erhöhten die Löwen nach 32 Minuten den Spielstand mit einem Doppelschlag auf 0:5. Die Buchloer gaben sich trotz des deutlichen Rückstands noch nicht geschlagen und verkürzten durch Markus Rohde auf 1:5. Gerade als die Buchloer eine Strafzeit schadlos überstanden hatten, verwandelte der Routiner eiskalt einen Alleingang gegen Schlussmann Thomas Hingel.

Im letzten Durchgang legten die Buchloer gleich das nächste Tor nach. Nach 51 Minuten gelang dann das 3:5. Am Ende riskierten die wackeren Buchloer alles und brachten zu Gunsten des Torhüters sogar noch einen sechsten Feldspieler aufs Eis. Dies nutzte jedoch Lukas Wagner 55 Sekunden vor dem Abpfiff mit dem 3:6 Endstand ins leere Buchloer Gehäuse.

Schlussendlich konnten sich die Piraten im letzten Auftritt einer durchaus erfolgreichen Saison also nicht mehr mit einem Sieg belohnen. Als Fünfter der stark besetzten Gruppe ist die Spielzeit für die Piraten somit vorbei, während Waldkraiburg, Höchstadt Miesbach und Dorfen ins Viertelfinale einziehen.


Tags:
buchloe niederlage eishockey saisonende


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lena
Neon (Lonely People)
 
The Chainsmokers & ILLENIUM feat. Lennon Stella
Takeaway
 
Clean Bandit & Mabel
Tick Tock (feat. 24kGoldn)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum