Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Buchloe
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Buchloe
Samstag, 18. Februar 2017

3:6 Derbyniederlage in Landsberg für den ESV Buchloe

Riverkings machen letztes Fünkchen Hoffnung zunichte

Landsberg/Buchloe (chs) Der Traum vom Viertelfinale ist für den ESV Buchloe endgültig ausgeträumt. Schon vor dem vorletzten Spieltag in Landsberg waren die Chancen auf Platz vier nur noch von sehr geringer Natur, doch nach der 3:6 (1:2, 1:0, 1:4) Niederlage im Derby gegen die Riverkings am Freitagabend sind die Viertelfinal-Playoffs nun auch rechnerisch außer Reichweite. Während für die Buchloer am Sonntag somit ab 17.30 Uhr zu Hause gegen den TEV definitiv das letzte Spiel der Saison ansteht, können sich die Landsberger über das Erreichen der nächsten Runde freuen.

Doch so eindeutig wie es das Endergebnis des Derbys aussagt, war es im Nachbarschaftsduell der zwei Rivalen lange Zeit nicht. Für die Buchloer stand schon vor der Partie fest, dass nur ein Sieg die Minichance auf Platz vier aufrechterhalten würde. Umso bitterer, dass Trainer Topias Dollhofer in diesem Entscheidungsspiel neben den verletzten Christopher Götz, Tobias Kastenmeier und David Strodel auch kurzfristig auf die erkrankten Lukas Hruzik und Pavel Vit verzichten musste. Ebenso fehlte Torhüter Daniel Blankenburg, für den Alexander Reichelmeir zwischen die Pfosten rückte. Und dieser bekam in der Anfangsphase gleich einiges zu tun, da die Hausherren den besseren Start erwischten. Folgerichtig gingen die Landsberger im ersten Powerplay nach gerade einmal drei Minuten durch einen Blueliner von Andreas Geisberger auch prompt in Front.

Die Lechstädter waren im Anschluss auch die optisch etwas aktivere Mannschaft, wenngleich die Buchloer die deutlich klareren Torchancen hatten. Gleich dreimal konnte ein Buchloer alleine auf das Tor von Christoph Schedlbauer zulaufen, doch dieser blieb bei allen drei Situationen Sieger. So rettete der überragende Schlussmann gegen Alexander Krafczyk, Markus Vaitl und Timo Rauskolb in höchster Not. Erst Oliver Braun konnte dann endlich den nicht unverdienten Ausgleich besorgen, als er nach 14 Minuten einen Querpass von Marc Weigant zum 1:1 am schier unüberwindbaren Schedlbauer vorbeibrachte. Während die Piraten also gleich mehrfach beste Gelegenheiten liegen ließen, stellten sich die Riverkings wesentlich cleverer an. Mit dem zweiten Überzahlspiel trafen sie direkt vor der Pause zum zweiten Mal. Torschütze zum 1:2 war Daniel Menge. "Wir hätten uns aber nicht beschweren können, wenn wir mit einem Rückstand ins zweite Drittel gegangen wären", bestätigte auch Landbergs Trainer Andreas Zeck.

Im zweiten Drittel schenkten sich beide Teams vor 869 Zuschauern in einem fairen Derby weiterhin nichts. So hatten beide ihre Möglichkeiten, doch es dauerte bis zur 29. Minute, ehe der neuerliche Ausgleich fiel. Mario Seifert hatte nach einer Puckeroberung abermals Oliver Braun auf die Reise geschickt, der dieses Mal alleine vor dem Landsberger Tormann die Nerven behielt und zum 2:2 einnetzte. Das Spiel war also wieder völlig offen, doch weitere Treffer sollten bis zur zweiten Pause dennoch nicht mehr fallen.

Auch im Schlussabschnitt stand das Match auf Messers Schneide. Nicht nur deswegen waren sich beide Trainer im Anschluss einig, dass die Mannschaft wohl das Spiel für sich entscheiden würde, die den nächsten Treffer erzielt. Und das waren nach 46 Minuten die Gastgeber und das ausgerechnet in Buchloer Überzahl. Thomas Fischer sorgte mit dem 2:3 für lange Gesichter im ESV-Lager. Die Piraten probierten es zwar nochmals, doch David Vycichlo und Timo Rauskolb konnten Schedlbauer einfach nicht überwinden. Schließlich machten die Hausherren mit einem Dreifachschlag den Knockout des ESV endgültig perfekt. Andreas Schmelcher, Markus Kerber und Mika Reuter schraubten den Spielstand binnen gerade einmal gut zwei Minuten auf 2:6 in die  Höhe (51., 52., 53.). Das 3:6 von Alexander Krafczyk rund drei Minuten vor dem Ende war somit lediglich noch etwas Ergebniskosmetik.

Trotz der Niederlagen der Konkurrenten aus Miesbach (3:6 gegen Lindau) und Erding (2:6 gegen Waldkraiburg) ist der Traum vom Viertelfinale für die Buchloer somit vorzeitig geplatzt. Dennoch wollen die Piraten ihren Fans im letzten Saisonspiel am Sonntag ab 17.30 Uhr gegen Miesbach noch einmal ein gutes Spiel bieten, um sich mit einem Heimsieg in die Sommerpause verabschieden zu können.


Tags:
esv buchloe derby niederlage



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kellerduell für den FCM in Rosenheim - 1.FC Sonthofen empfängt Ichsenhausen
Das Wochenende steht vor der Tür und heißt natürlich, dass trotz Länderspielpause in den ersten drei Ligen, der Ball auf den Allgäuer ...
ESV Kaufbeuren trifft auf Tabellenführer Kassel - Allgäu-Bodensee-Derby in Lindau
Es ist Freitag und das heißt wieder: Eishockey! In der DEL2 müssen sowohl die Ravensburg Towerstars als auch der ESV Kaufbeuren gegen den Spitzenreiter ...
Halbfinalaus für die AllgäuStrom Volleys - 2-0 Niederlage gegen späteren Pokalsieger TV Dingolfing
Mit einer enttäuschenden Niederlage endete die Verbands-Pokalrunde für die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen. Im Halbfinale schieden die AllgäuStrom ...
1.FC Sonthofen siegt spät Derby, TSV Kottern verliert - FC Memmingen II trifft doppelt in Nachspielzeit
Der 1.FC Sonthofen gewinnt dank einem Treffer in der 87. MInute das Derby in Dachau & die zweite Mannschaft des FC Memmingen gewinnt dank 2 Treffern in der ...
VfB Durach empfängt 1.FC Sonthofen zum Derby - FC Memmingen hat nach Halbfinal-Einzug Spielfrei
Es finden dieses Wochenende viele intersannte Spiele statt. Zum einen heißt es heute Abend in Durach: DERBYTIME! Zu Gast ist der 1.FC Sonthofen, der weiter an die ...
ESV Kaufbeuren und ERC Sonthofen mit hartem Programm - Memmingen will genauso wie Füssen weiter marschieren
Nach ungewohnten Spielen am Mittwoch, kommt das Eishockey jetzt wieder zurück zu seinen Standart Spieltagen. Vorallem die Mannschaften aus Kaufbeuren und Sonthofen ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
R.E.M.
Aftermath
 
Blanco Brown
The Git Up
 
Zara Larsson
Ruin My Life
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum