Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Hallenfußball-Meisterschaft: Memmingen in Vorrunde raus
30.12.2012 - 11:45
Den FC Memmingen hat bei der Vorrunde zur schwäbischen Hallenfußball-Meisterschaft in der Wiggensbacher "PanoramArena" das frühe Aus ereilt.
Nach der hohen 1:6 Auftaktniederlage gegen den überaus motivierten Gastgeber FC Wiggensbach reichte ein 4:3 Erfolg (nach 3:0-Führung) über den Landesligisten VfB Durach nicht mehr zum Erreichen des Halbfinales.

So war für die gemischte Truppe von Regionalliga- und Landesliga-Spielern schon nach den Gruppenspielen Schluss, weil die FCM-Mannschaft gegen Wiggensbach voll in Konter gelaufen und der Erfolg gegen Durach dann zu niedrig ausgefallen ist. Co-Trainer Thomas Reinhardt, der auch in diesem Winter die Betreuung der Hallenspiele übernommen hat, zeigte sich sehr enttäuscht und kündigte für das nächste Jahr an, die Halleneinsätze beim FCM für die Zukunft zu überdenken. Was heißt, entweder mit einer starken Besetzung oder gar nicht mehr anzutreten. Heuer war die Teilnahme der Spieler in der Halle freiwillig. Für den Verein hat die Feldrunde absolute Priorität.

Die Teilnahme an der Finalerunde der schwäbischen Hallenfußball-Meisterschaft am 12. Januar in Günzburg sicherte sich der Landesligist TSV Kottern mit einem 4:3 Endspielsieg vor 600 Zuschauern über den Bezirksligisten FC Wiggensbach. (Ass)

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum