Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Torjubel nach dem Treffer von Matthias Jörg
(Bildquelle: Dieter Latzel)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 13. Oktober 2014

Volle Punkte für den 1. FC Sonthofen in Dachau

Der 2:1 (1:0) Auswärtssieg des 1.FC Sonthofen beim TSV Dachau war eine ganz enge Kiste. Die Oberallgäuer verpassten es, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und mussten deshalb am Ende wieder zittern, bis die drei Punkte unter Dach und Fach waren.

Kurz vor dem Anpfiff gab es beim FCS noch eine personelle Änderung. Beim Warmmachen winkte der Grippekranke Patrick Littig ab. Für ihn stand Anil Dikmen nach langer Pause in der Startelf und bot eine ganz starke Vorstellung. FC-Coach Esad Kahric bescheinigte seiner Mannschaft eine gute kämpferische Leistung. Vor allem mit der ersten Halbzeit war der Sonthofer Übungsleiter zufrieden. „Da haben wir in der Defensive kaum etwas zugelassen. Beim Spiel in die Spitze kam allerdings der tödlichen Pass einige Male zu ungenau. Nach dem Seitenwechsel sind wir dann immer mehr unter Druck geraten, hatten jedoch mehrmals die Chance durch unsere Konter die Partie frühzeitig zu entscheiden. Gästetrainer Marcel Richter bemängelte bei seinem Team die Fehler zu den Gegentoren und das Auslassen guter Gelegenheiten. „Eigentlich wäre mehr drin gewesen“, meinte er. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In den ersten 45 Minuten zeigten die Oberallgäuer ihre Klasse. Die frühe Führung in der 12. Minute entsprang aus einem schulmäßig vorgetragen Angriff, den Keller auf Osterried durchsteckte. Seinen Flachpass nach innen verwandelte Jörg zum 1:0. Diesen Vorsprung verdienten sich die Gäste bis zur Pause durch ihre gute Spielanlage mit Zug zum Tor. Die einzige zwingende Ausgleichsmöglichkeit von Dachau vergab der durchgebrochene Wildgruber kurz vor dem Seitenwechsel, als er am starken FC-Keeper Friegel scheiterte.

In den zweiten 45 Minuten verlegte sich der FCS aufs Kontern und Jannik Keller verwandelte einen dieser schnellen Vorstöße nach 54 Minuten zum 2:0. Die Hausherren stellten nun taktisch um und warfen alles nach Vorn. In der 66. Minute gelang Doll mit einem 25-Meter-Knaller der 1:2 Anschlusstreffer. Weil Dachau in der darauffolgenden Drangphase nicht traf und der FCS weitere gute Konterchancen liegen ließ, änderte sich am Ergebnis nicht mehr.

Torfolge:

12. Minute  0:1  Matthias Jörg
54. Minute  0:2  Jannik Keller
66. Minute  1:2  Christian Doll

Besondere Vorkommnisse:
78. Minute  gelb-rot für Andreas Maier (Sonthofen) wiederholtes Foulspiel
81. Minute  gelb-rot für Franz Hübl (Dachau) wiederholtes Foulspiel

Schiedsrichter:
Florian Wildegger (Augsburg)

Zuschauer:
150

TSV 1865 Dachau:
Mayer, Wildgruber (57. Karabudak), Hutterer, Lamotte, Weiser, Walz (57. Riglewski), Hübl, Can, Wargalla, Richter, Doll.

1.FC Sonthofen:
Friegel, Osterried, Hailer, Geiger, Maier, Wiedemann (87. Berger), Jörg (84. Mürkl), Müller, Rasmus, Dikmen, Keller.


Tags:
fussball bayernliga dachau oberallgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Mikolas Josef
Abu Dhabi
 
Michael Patrick Kelly
Beautiful Madness
 
Passenger
Anywhere
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum