Moderator: DJ Tim Austin
mit DJ Tim Austin
 
 
Enttäuschung beim ERC Sonthofen
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Specht)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Mittwoch, 4. Januar 2017
Ein Bericht von Philipp Dressel

Der EV Lindau gewinnt beim ERC Sonthofen mit 4-1

Islanders machens schon wieder

"Wir waren heute einfach schlecht"

Aussagen von Heiko Vogler zum heutigen Spiel

Viel stand heute auf dem Spiel für beide Mannschaften, denn beide Teams kämpfen noch um den begehrten Tabellenplatz Nummer 8. Der ERC Sonthofen im Aufwind nachdem man am vergangenen Freitag den EC Peiting in der Verlängerung bezwungen hatte und ein tolles Spiel ablieferte, so bekam man heute die Kehrseite des ERC zu sehen.

Das Anfangsdrittel begann recht verhalten, beide Mannschaften hatten keine großen Chancen, wobei der EV Lindau den kleinen Ticken besser war, der ERC zu harmlos. Die Islanders gingen dann 8 Minuten vor Ende des ersten Drittels durch Tobias Fuchs mit 1-0 in Führung. Sonthofen danach wohl geschockt, anderst kann man das nicht erklären denn bei noch 6:44 Minuten zu spielen, klingelte es erneut im Tor der Bulls. Torschütze war Zdenek Cech der den Puck zum 2-0 in die Maschen schlug. Die Drittelpause immer noch nicht in Sicht für die Bulls, 51 Sekunden noch zu spielen, Lindau schlug nochmal Eiskalt zu, und machte hier in Person von  Andreas Farny den 3-0 Drittelpausenstand perfekt. Ein gelungenes Auftaktdrittel für die Islanders, und ein Debakel für die Jungs von Heiko Vogler, die sich hier heute etwas anderes vorgenommen hatten, es aber  bis hierhin nicht haben aufs Eis bringen können.

AllgäuHIT-Bildergalerie
ERC Sonthofen - EV Lindau
 
       
 
       

Drittel zwei begann, Sonthofen bekam eine fünf Minütige Überzahl, machten aber zu wenige daraus. Entweder zu ungenauer Abschluss, zu naiv, oder der Goalie der Gäste stand im Weg. 4 Sekunden vor Ender des Überzahlspiels gelang es den Bulls jedoch den Puck im Tor der Lindauer unterzubringen. Der Anschlusstreffer war geschafft. Torschütze für die Bulls: Maximilian Hadraschek. Sollte es jetzt besser werden? Denn die Halbzeitansprache von Heiko Vogler hatte wohl nichts gebracht. Die Spieler agierten nicht mit voller Entschlossenheit, der Kampf und die Leidenschaft fehlten. Es war eine komplette andere Mannschaft zu sehen, einmal um 180 Grad gedreht. Die Antwort auf die Frage: „Sollte es jetzt noch besser werden?“ konnte man zu 100% mit Nein beantworten. Lindau machte bei noch 9:09 Minuten zu spielen das 4-1 durch Troy Bigam. Die Minuten verstrichen und es passierte nichts mehr in Durchgang zwei.

Im letzten Drittel bemühte sich Sonthofen noch etwas, konnte aber mit dieser Leistung die man heute auf das Eis brachte nicht überzeugen. Lindau verwaltete das ganze  geschickt, ließ hinten nichts mehr anbrennen.

Verdienter Sieg des EV Lindau beim ERC Sonthofen, da die Bulls nicht an ihre Leistung der letzten Spiele haben anknüpfen können. Lindau hingegen feierte nun nach fünf Erfolglosen Spielen einen wichtigen Sieg im Kampf um Platz 8 in der Tabelle, und konnte so die richtige Richtung wieder einschlagen.

Dustin Whitecotton der Trainer der Islanders sagte auf der anschließenden Pressekonferenz:

„Wir sind zufrieden was wir heute gezeigt haben, die Mannschaft hat Charakter gezeigt, wir haben gewusst das es hier heute ein Kampfspiel werden würde. Die Jungs haben heute eine rießen Spiel abgeliefert, wir haben unsere Chancen genutzt und sind gut aus der Kabine gekommen.“

„Im zweiten Drittel ging es hin und her, das Unterzahlspiel meiner Mannschaft hat mir sehr gut gefallen, wir haben wenig zugelassen, clever gespielt. Wie schon erwähnt bin ich einfach stolz auf mein Team, denn es hat auch Kampfgeist bewiesen, den du in solchen Spielen brauchst.“

 

Heiko Vogler:

„Das es nicht leicht wird wussten wir, Lindau hat eine gute Mannschaft die uns das Leben schwer gemacht hat. Wir haben 10 Minuten gut gespielt, bekommen dann in 8 Minuten drei Tore. Hatten dann im zweiten Drittel die Überzahl Situation, in der wir zu wenig gemacht haben.“

„Wir waren heute nicht annähernd in der Lage, dass zu zeigen was wir können. Verdient verloren.

 

Dustin Whitecotton:

„Bis zum letzten Spiel werden wir jetzt alles geben, denn es ist alles möglich.“ , auf die Frage zum Erreichen des 8.Tabellenplatzes.

Heiko Vogler:

„Philipp Messing hat Schulterprobleme, genaueres kann man noch nicht sagen, er wird zum Arzt gehen, dann weiß man mehr.“ Auf de Frage, zur Personalie Philipp Messing.

„Wir müssen jetzt alles geben, ob wir mit 12 Mann spielen oder mit 20, das ist egal.“

 

 


Tags:
#ercsonthofen #oberliga #eishockey #evlindauislanders



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Die Fantastischen Vier
MfG
 
Welshly Arms
Learn To Let Go
 
Laith Al-Deen
Bilder Von Dir
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum