Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Politiker und Autoren bei der Veranstaltung
(Bildquelle: AllgäuHIT/Jo Scheunemann)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Freitag, 20. Oktober 2017

Tourismus Debatte im Haus Oberallgäu Sonthofen

Tourismus im Allgäu

Am heutigen Freitag fand um 10:30 Uhr im Haus Oberallgäu in Sonthofen eine Veranstaltung zu dem Thema Tourismus Debatte statt. Anwesend waren zahlreiche Politiker wie Uli Leiner von den Grünen, sowie der Bayrische Staatssekretär Franz Josef Pschierer. In der Debatte ging es um zahlreiche unterschiedliche Meinungen für den Tourismus, weshalb das Allgäu so beliebt für die Touristen ist und was man in den letzten Jahren verbessert bzw. neu erstellt hat.

Am Anfang der Veranstaltung haben die Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr, sich über ihre Filme und Bücher auseinandergesetzt und weshalb sich genau Touristen sich das Allgäu zum Urlauben aussuchen. Nach wenigen Minuten haben die beiden Autoren den Zuhörern eindeutig vermittelt, dass das Allgäu mit ihrer Kultur und den Traditionen seit Jahrhunderten unverändert sei und das andere Länder wie Österreich diese nicht mehr haben. Aber auch allein schon, weil viele Leute zu dem Allgäu ein Bezug haben und das Allgäu für „Echtheit“ steht. Auch andere Geschäftsleute wie Michael Fäßer, Franz Josef Pschierer und Peter Schöttel haben sich dazu geäußert wieso das Allgäu ein beliebter Urlaubsort ist. „Wer einen entspannten Urlaub erleben möchte ist hier selbstverständlich richtig, denn es ist nicht so überfüllt wie in manchen Orten oder Stränden. Auch die Bergregionen sind in vielen Hinsichten anders als sonstige.“

Einige Landkreise haben sich zusammengetan um noch besser zu harmonieren. So haben sich die Zahlen in den letzten Jahren allein bei den Übernachtungen um 6% deutlich erhöht. Ein wichtiger Punkt bei der Veranstaltung war auch die neugebaute Nebelhornbahn auf dem Nebelhorn, die jetzt schon sehr gut ankommt. Die Bahn ist ein Ganzjahrestourismus. Sie wird im Sommer zu 60% zum Wandern als auch im Winter zu 40% zum Skifahren genutzt, was somit den Mitarbeitern auch einige Ganzjahresplätze vermittelt und man so eine Lebensgrundlage anbieten kann, da jeder von dem Tourismus lebt.

Ein wichtiger Punkt war außerdem auch die Digitalisierung der heutigen Zeit. Wie man in dieser Debatte heraushören konnte, waren sich da die Leute gespaltener Meinung. Die einen waren davon begeistert und versuchten zu vermitteln, dass die Digitalisierung in der heutigen Gesellschaft dazugehört und es alle benutzen sollten, weil die Medien einfach seien müssen. Doch auf der anderen Seite müsste man das pflegen, was das Allgäu unterscheidet. Die Medien würden zu sehr gelobt werden und stattdessen man auf die menschlichen Bedürfnisse eingehen sollte.

Im Laufe der Debatte, haben sich alle Beteiligten noch dazu geäußert und sind am Ende zu einem friedlichen Entschluss gekommen. Die Veranstaltung findet in einem halben Jahr wieder statt, um sich mit neuen Ergebnissen austauschen zu können. (mh)

 

 

 

 

 


Tags:
tourismus debatte hausoberallgäu allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Grüne fordern Konzept für Tagestourismus im Alpenraum - Vor allem auch Verkehrssituation soll verbessert werden
Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern ein Konzept für den Tagestourismus im Alpenraum: „Angesichts des zunehmenden Unmutes vieler Anwohnerinnen und ...
Jugendfeuerwehr Unterallgäu in Berlin - Stephan Stracke lädt Jugendgruppe in den Bundestag ein
Rund 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr des Landkreises Unterallgäu haben unter Leitung von Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Thiel die Bundeshauptstadt Berlin ...
Industrieschwäche trifft das Allgäu leicht - Höchste Zufriedenheit bei den Bauunternehmen
Die Allgäuer Wirtschaft ist mit der aktuellen Geschäftslage weiterhin zufrieden, 55 Prozent der Unternehmen bewerten sie mit gut. Für die kommenden Monate ...
Ruanda: Beratungsgespräche zwischen EU & AKP-Staaten - Allgäuer Europaparlamentsabgeordnete Ulrike Müller in Kigali
Ulrike Müller nimmt seit dem gestrigen Sonntag an der 38. Paritätischen Parlamentarischen Versammlung des Europaparlaments und der Staaten Afrikas, der Karibik ...
Kostenloser Bus für Gäste in Bad Hindelang - Ab 1. Dezember fahren alle Gästekarten-Besitzer umsonst
Ab der Wintersaison 2019/2020 machen in Bad Hindelang (Allgäu) alle Übernachtungsgäste „Urlaub vom Auto“. Dies teilt die Gemeinde mit, die ...
Sensationsfund "Udo" in Pforzen im Ostallgäu - Bernhard Pohl wendet sich an Wissenschaftsminister Sibler
Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) freut sich über den Sensationsfund von Menschenaffen in der Pforzener Hammerschmiede und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
James Blunt
Love Me Better
 
Russell Dickerson
Every Little Thing
 
Sasha
I´m Still Waiting
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum