Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Tag der Unfälle
11.09.2012 - 11:59
Mit einem ganz besonderen Tag der Unfälle hatte es die Polizeiinspektion Sonthofen gestern zu tun.
Los ging es kurz vor acht Uhr, als eine 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Richtung Bad Hindelang kommend nach links in die Hindelanger Straße abbiegen wollte und dabei einen entgegenkommenden Pkw übersah. Bei dem Zusammenstoß entstand an beiden Pkw ein Schaden von 6700 Euro.

Im Laufe des späten vormittags missachtete ein 80-jähriger Pkw-Fahrer beim Ausfahren aus der B 19 die Vorfahrt einer aus Richtung Sonthofen-Rieden kommenden 33-jährigen Pkw-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Hier entstand ein Schaden von 2250 Euro.

Kurz vor Mittag beobachtete ein Zeuge, wie in Bad Hindelang auf einem Parkplatz ein Mercedes ausparkte und dabei einen dahinter stehenden anderen Pkw beschädigte. Anschließend fuhr der Fahrer davon, ohne sich um den entstandenen Schaden von 2000 Euro zu kümmern. Der Zeuge notierte das Kennzeichen, Ermittlungen wurden eingeleitet.

Eine leicht- und eine schwerverletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich kurz nach Mittag auf der Brüchlekreuzung in Sonthofen ereignete. Hier übersah eine aus Richtung Bad Hindelang kommende 64-jährige Pkw-Fahrerin beim Linksabbiegen die Vorfahrt einer entgegenkommenden 28-jährigen Frau und stieß frontal mit ihr zusammen. Diese musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da an der Unfallstelle verschiedene Flüssigkeiten ausliefen, wurde die Feuerwehr Sonthofen verständigt. Es entstand ein Schaden von 16000 Euro.

Einen Schaden von 1500 Euro hinterließ ein anderer Pkw-Fahrer, als er auf dem Parkplatz des Schwimmbades in Burgberg gegen einen anderen Pkw stieß und sich anschließend entfernte. Hier bittet die Polizei um Hinweise, wer in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr etwas beobachtet hat.

Kurz vor Feierabend kam es bei Bauarbeiten in einer Sonthofener Kaserne zu einem Betriebsunfall. Ein 56-jähriger Arbeiter war aus Unachtsamkeit in ein 1,2 Meter tiefes Loch gefallen und hatte sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Etwa zur gleichen Zeit meldete eine 52-jährige Frau bei der Inspektion einen Wildunfall, den sie gegen Mitternacht im Bereich Kaufbeuren hatte. Nach ihren Angaben hatte sie eine Kollision mit einem Reh, welches dann wieder im Wald verschwand. Erst nach Aufforderung durch die Versicherung, kam sie ihrer Meldepflicht nach. Nachdem nicht auszuschließen war, dass das Tier Verletzungen davon getragen hatte, wurde der zuständige Jäger mit der Suche beauftragt.

Im Laufe des Tages kam es auch zu mehreren Kleinunfällen, die jedoch alle glimpflich ausgingen. Hier lag der Gesamtschaden bei ca. 6000 Euro.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum