Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
BUNDESPOLIZEI GEGENÜBER ALLGÄUHIT: GRENZE ZUM KLEINWALSERTAL BLEIBT OFFEN
Eissporthalle Sonthofen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 25. März 2017

Oberliga-Playoffs zwischen Allgäu und Ruhrpott

Im Viertelfinale der Eishockey-Oberliga-Playoffs kommt es zum Allgäu-Ruhrpott-Duell. Der ERC Sonthofen 1999 e.V. trifft auf Duisburg. Über 630 Kilometer liegen zwischen den beiden Städten. Und: Die Füchse sind eine Hammermannschaft. Schließlich schlossen sie als bestes Oberliga-Nord-Team die Saison ab, Sonthofen war Sechster der Oberliga-Süd. Was diese Platzierungen am Ende sportlich wert waren, dürften die jetzt kommenden Spiele zeigen. Zuletzt fertigte Duisburg den MEC Halle in drei Spielen mit 7:1, 6:3 und 5:2 ab.

Am Freitagabend fiel die Entscheidung, Herne verlor gegen Hannover und schied damit aus den Playoffs aus. Damit weiß die Allgäuer Mannschaft um den sportlichen Leiter und Trainer Heiko Vogler nun ganz genau, mit wem sie es ab Freitag, 31. März in maximal fünf Spielen zu tun bekommt. Da die Füchse Duisburg am Ende der Runde besser platziert waren, erhalten sie zuerst Heimrecht.

In der Serie "Best-of-Five" könnte das bis zu drei Mal der Fall sein, der ERC Sonthofen kann maximal zwei Mal zu Hause spielen. Und das ist auch das erklärte Ziel der Mannschaft. Mindestens zwei Heimspiele an die Hindelanger Straße holen und wenn möglich noch das Halbfinale erreichen. Die Bulls können befreit aufspielen, haben nicht so einen Druck, wie die anderen verblieben Teams in den Playoffs. Duisburg will unbedingt in die DEL2 aufsteigen, kündigt die "Mission DEL2" öffentlich an. Aber auch Regensburg wollte unbedingt eine Runde höher Eishockey spielen. Hier kostete der erneute Nichtaufstieg dem in Sonthofen bestens bekannten Trainer schlussendlich den Job.

Am kommenden Montag ist beim ERC Sonthofen nach einem freien Wochenende Trainingsauftakt. Im Zentrum steht jetzt: Den Gegner kennenlernen. Dies soll vor allem auch mittels Videoauswertung passieren, schließlich standen sich die Teams noch nie in der Geschichte der 99er gegenüber. Das Ziel: Trotzdem bestmöglich auf die Füchse eingestellt sein.

Auftakt der Viertelfinale-Serie ist am Freitag (31.3.) in Duisburg, anschließend wird am Sonntag (2.4.) in Sonthofen gespielt, ehe es am Dienstag (4.4.) in Duisburg erneut zum Rückspiel kommt. Weitere Termine sind Freitag (5.4.) und Sonntag (7.4.).

Die Fans des ERC Sonthofen haben einen Bus organisiert, um die Mannschaft in Duisburg vor Ort zu unterstützen. Dieser fährt am Freitag (31.3.) um 10:15 Uhr an der Eissporthalle in Sonthofen ab. Maximal 40 Euro kostet ein Platz. Anmeldung bei Mick Beck unter Telefon-Nr. 0151-19385499.

Die weiteren Viertelfinal-Begegnungen:
Moskitos Essen - EC Peiting, EC Bad Tölz - Hannover Indians und VER Selb - Tilburg Trappers (Niederlande).


Tags:
oberliga eishockey viertelfinale ercsonthofen


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Purple Disco Machine & Sophie and the Giants
Hypnotized
 
Sunrise Avenue
Thank You For Everything
 
Avicii
For A Better Day
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum