Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der Grünten vom Ortwanger Baggersee aus gesehen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Marcus Baumann)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Dienstag, 21. April 2020

Kreisausschuss empfiehlt Neubau der Grüntenhütte

Der Kreisausschuss des Landkreises Oberallgäu empfiehlt dem Kreistag einem Neubau der Grüntenhütte zuzustimmen. Dies wurde im Rahmen der Sitzung am Dienstagnachmittag im Haus Oberallgäu in Sonthofen beschlossen. In den dortigen großen Saal musste in Zeiten der Corona-Pandemie ausgewichen werden, da das Interesse an der Ausschusssitzung von Seiten der Öffentlichkeit so groß war. Es war die letzte Sitzung in „alter“ Zusammensetzung, da ab der nächsten Sitzung der Ausschuss durch die Kommunalwahlen Mitte März neu zusammengestellt wird.

Aktuell würden Umweltberichte aufgestellt und auch Biologen seien vor Ort, so Sabine Geerds vom „Planungsbüro meixner und geerds“ aus Friedrichshafen am Bodensee. Dazu wird ein Bebauungsplan erstellt, um die Hütte an die touristischen Veränderungen anzupassen. Der Plan sei eine landschaftstypische Hütte. "Wir möchten genau das Gleiche was da oben steht wieder bauen", so die Aussage der Planerin. Eine Hüttensanierung stünde nicht zur Debatte, da die Hütte völlig marode sei, ergänzte Landrat Anton Klotz.

Zudem wird bei dem Neubau von einem Alpbetrieb abgesehen. Hier erklärte der anwesende zweite  Bürgermeister von Rettenberg, Thomas Tanzer, dass der Alpbetrieb an der Grüntenhütte bereits seit Jahrzehnten nur noch von dem Hirten geführt wird, der auch die Kammeregger Alpe (etwas weiter unten am Berg) bewirtschaftet.

Die Bedenken hinsichtlich der vergrößerten Zahl an Tagestouristen (durch die größere Anzahl von Sitzplätzen), wurden durch Landrat Anton Klotz entkräftigt. Die Vergrößerung sei eine rechtlich genehmigte Anpassung. Bereits vor dem Umbau seien "Biertischgarnituren" vor der Hütte gestanden, die nicht zur offiziellen Zahl der Sitzplätze gezählt hätten. Man würde somit nur diese zusätzlichen Sitze rechtlich genehmigen.

Konkrete Zahlen:
Die aktuell bestehende Hütte fasst 446 qm mit 70 Sitzplätzen innnen und 250 auf der Terrasse. Dazu gibt es 42 Schlafplätze. Der Neubau wird etwa 40 Meter versetzt gebaut und umfasst dann nur noch rund 434 qm. Die Kapazitäten sollen vergrößert werden auf 100 Sitzplätze innen und 300 auf der Terrasse. Die Anzahl an Schlafplätzen von 42 soll gleichbleiben.

Weitere Details aus der Sitzung:
Der Bau im Landschaftsschutzgebiet müsste mit einer Öffnungsklausel geschehen, hieß es. Das bedeutet, dass eine Sonderzone mit dem Namen "Grüntenhütte" genehmigt werden müsse. In dieser Sonderzone dürfte dann ein Gebäude gebaut werden, dass genau den (oben genannten) Vorgaben entspräche. Weitere Vorgaben sind: Die Hütte müsse ins Landschaftsbild passen, die Entnahmen aus der Natur müssen schnellstmöglich an anderer Stelle ersetzt werden, außerdem dürfe die Hütte nicht mit Individualverkehr besucht werden.

Rettenberger Gemeinderat stimmte einstimmig für den Neubau
Noch vor der Abstimmung wurde auch der Vertreter der Gemeinde Rettenberg an das Mikrofon gebeten. Rettenbergs zweiter Bürgermeister Thomas Tanzer erklärte dem anwesenden Kreisausschuss, dass er sich eine Empfehlung für den Neubau erhofft. Der Bürgermeister und der Gemeinderat von Rettenberg sehen in der Entwicklung der Hütte eine große Chance. Beschlüsse über die entschieden wurden in den Gemeinderatssitzungen (in Bezug auf das Thema) jeweils einstimmig beschlossen. Gleichzeitig appellierte er aber auch daran, dass es einen sachlichen Dialog zwischen allen Parteien geben müsse, um den Neubau der Hütte möglichst für alle Parteien zufriedenstellend zu gestalten.

Schlussendlich kam es zu Abstimmung des vollzählig anwesenden Kreisausschusses, bei der mit nur zwei Gegenstimmen die Empfehlung zum Neubau ausgesprochen wurde.

Die Empfehlung im Wortlaut: "Der Kreisausschuss empfiehlt dem Kreistag, die Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet Grünten, Großer Wald, Deutsche Alpenstraße und Wertachtal vom 26.07.1972 gemäß beigefügter Anlage (Änderungsverordnung) zu ändern."


Tags:
grünten allgäu alpen grüntenhütte


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Axwell Ingrosso
Sun Is Shining
 
Kungs vs. Cookin´ On 3 Burners
This Girl
 
Darius Rucker
Beers And Sunshine
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum