Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Wasserschlacht in Schwabmünchen und trotzdem der erste Auswärts-Dreier für Sonthofen
(Bildquelle: Dieter Latzl)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 11. November 2013

Fußball: Bayernliga Süd

Der 1.FC Sonthofen gewinnt die „Wasserschlacht“ beim TSV Schwabmünchen mit 2:1 (0:1) Toren und bestätigte damit den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Es war gleichzeitig der langersehnte erste Auswärtsdreier der Oberallgäuer. Der Siegtreffer von Wiedemann war allein das Eintrittsgeld wert.

FC-Coach Esad Kahric zeigte sich nach dem Schlusspfiff sehr erleichtert. „Meine Mannschaft hat auf dem tiefen Boden eine richtige Energieleistung abgerufen und wurde für den großen Aufwand endlich einmal belohnt. Eigentlich hätten wir schon zur Pause führen können, doch wir mussten wieder mal einem Rückstand nachlaufen. In Halbzeit zwei haben wir aber mit großer Moral die Partie gedreht. Das dürfte uns für die nächsten Spiele Auftrieb geben“, sagte der Chefanweiser. Es war ein typisches Schwabenderby, in dem um jeden Meter Boden gekämpft wurde. Sonthofen arbeitete gut gegen Ball und Gegner, ließ zunächst kaum etwas zu und kam selbst zu einigen guten Möglichkeiten. Die erste Top-Chance bekam Penz geboten, doch er brachte das Leder nicht an Torwart Steidle vorbei. Kurz darauf scheiterte Maier mit einem abgefälschten Freistoß ebenfalls am prächtig reagierenden Schwabmünchner Schlussmann. In der 25. Minute gingen völlig überraschend die Hausherren in Führung. Den Schuss von Raffler konnte Gästekeeper Anil noch parieren. Beim Nachschuss von Michael Fischer war er aber machtlos. Der FCS antworte mit einer Möglichkeit von Penz, die am Außenpfosten landete und einem 30-Meter-Knaller von Yörür, den Steidle aus dem Winkel holte. Auf der Gegenseite hätte Raffler den Vorsprung ausbauen können, als der Ball zuvor in einer Wasserpfütze liegen blieb, doch er vertändelte.

In der zweiten Halbzeit brachte Kahric Matthias Jörg für Dikmen und dieser Wechsel sollte sich gleich auszahlen. Jörg fackelte in der 50. Minute nicht lange und erzielte den 1:1 Ausgleich. Dann traf Schwabmünchens Raffler den Außenpfosten. In der 75. Minute machte es Wiedemann besser. Sein Schuss schlug genau im Winkel zur Sonthofer Führung ein. In der Schlussphase warfen die Hausherren alles nach Vorn, doch der FCS stand gut und Torwart Anil hielt mit einer Glanztat gegen den eingewechselten Schmidt den ersten Auswärtssieg fest.

Torfolge:
25. Minute  1:0  Michael Fischer
50. Minute  1:1  Matthias Jörg
75. Minute  1:2  Manuel Wiedemann

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Schiedsrichter:
Vinzenz Pfister

Zuschauer:
130

TSV Schwabmünchen:
Steidle, Bauer, Bayerl, Zerle, Danke (75. Köbler), Rucht, Dischl, Bissinger (55. Diettrich), Raffler, Petereit, Fischer (67. Schmidt).

1. FC Sonthofen:
Anil, Beck, Yörür, Bachlberger, Geiger (67. Rasmus), Maier, Wiedemann, Dikmen (46. Jörg), Penz, Burger (57. Perner), Stumpf.


Tags:
fussball bayernliga schwabmünchen wasserschlacht


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LaBrassbanda
Kaffee vs. Bier
 
Justin Timberlake feat. Chris Stapleton
Say Something
 
Ed Sheeran
Cross Me (feat. Chance the Rapper & PnB Rock)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum