Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Fußball: 1.FC Sonthofen siegt im letzten Heimspiel
21.05.2013 - 06:39
Der 1.FC Sonthofen verabschiedete sich im letzten Saisonheimspiel mit einem 2:0 (1:0) Sieg über den VfB Eichstätt von seinen Zuschauern und bleibt damit auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Als zweifacher Torschütze zeichnete sich Etem Sahin aus.
Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung auflaufen, da einige Stammkräfte fehlten. Das merkte man vor allen Dingen im Spielaufbau bei den Hausherren. Wesentlich besser war das Pass-Spiel der Gäste anzusehen. Sie kombinierten flüssiger, erwiesen sich aber vor dem gegnerischen Tor als viel zu harmlos. So wie in der 9. Minute. Da tauchte Florian Grau allein vor FC-Keeper Bathrei auf, scheiterte jedoch mit seinem „Heber“ am Sonthofer Torwart. Im Gegenzug fehlte es bei der scharfen Hereingabe von Sahin ebenfalls an Genauigkeit, weil gleich mehrere Angreifer am Ball vorbei rauschten. Der FCS hatte im Sturm trotzdem mehr an Durchschlagskraft zu bieten und nützte seine klaren Möglichkeiten eiskalt aus. Für das 1:0 zeichnete sich wieder einmal eine Standartsituation verantwortlich, denn Torschütze Sahin drückte am kurzen Pfosten eine Penz-Ecke (21. Minute) mit dem Kopf über die Torlinie. Kurz vor dem Seitenwechsel wäre der VfB beinahe zum Ausgleich gekommen, doch der stramme Schuss von Zischler rauschte knapp am Sonthofer Tor vorbei.

Auch nach der Pause waren die Gäste zunächst präsenter. Die Oberallgäuer versuchten mit Kontern für Entlastung zu sorgen. In der 58. Minute hielt Torwart Bathrei gegen Geyer den knappen Vorsprung fest. Ansonsten ließ die Defensivabteilung der Hausherren um Kapitän Müller aber nichts mehr anbrennen. Der schönste Spielzug in der gesamten Partie brachte Mitte der zweiten Halbzeit die Entscheidung. Erneut Penz steckte am Ende das Leder zu Sahin durch und der Sonthofer Youngster hatte keine Mühe auf 2:0 zu erhöhen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum