Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Fußball: 1.FC Sonthofen muss 0:3-Niederlage in Aichach hinnehmen
25.03.2013 - 07:54
Nichts zu bestellen hatte der 1.FC Sonthofen bei seiner 0:3 (0:2) Auswärtsniederlage gegen den BC Aichach. Die Oberallgäuer agierten weit unter Form, waren mit dem Ergebnis noch gut bedient und sind jetzt endgültig im Abstiegskampf angekommen.
Der FCS hatte sich eigentlich für dieses Schwaben-Derby viel vorgenommen, konnte aber nichts davon umsetzen. Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Trainer Bernd Kunze von seiner Mannschaft, denn bei dieser indiskutablen Leistung gab es nichts zu beschönigen. „Es hat jetzt hoffentlich auch der Letzte kapiert, wie ernst die Lage ist“, so der Coach.

Sonthofen tat sich von Beginn an schwer. Durchdachte Offensivaktionen gab es kaum. Das Defensivverhalten klappte nur bis Mitte der ersten Halbzeit. Der erste Fehler wurde nach 24 Minuten von den Hausherren eiskalt mit dem 1:0 bestraft. Doll hatte einen Freistoß von links flach in die Mitte gespielt und Benede vollendete unbedrängt. Dann wurde Kinzel steil geschickt (31.) und erhöhte auf 2:0. Die einzige nennenswerte Möglichkeit der Gäste resultierte bis dahin aus einem Freistoß von Sahin. Je länger das Spiel dauerte, desto dominanter wurden die Hausherren. Der FCS verlor die Zweikämpfe im Mittelfeld, rannte nur hinterher und ließ sich von dem aggressiven BC immer mehr den Schneid abkaufen. Das Sturmduo Doll/Kinzel war nie in den Griff zu bekommen und kam zu einigen Großchancen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Torwart Bathrei gegen Kinzel einen höheren Rückstand verhindern. Gleich darauf rettete das Sonthofer Lattenkreuz bei der nächsten Großchance des Aichacher Torjägers. In der 65. Minute schraubte Kinzel dann das Ergebnis auf 3:0. Dem FCS wollte nicht einmal der Ehrentreffer gelingen, denn ein Verteidiger der Hausherren klärte nach einer Penz-Ecke den Kopfball von Miorin auf der Torlinie.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum