Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Eishockeygala beim 8:3 Sieg der Bulls gegen den TSV Peißenberg
19.11.2012 - 08:43
Am Sonntagabend sahen die 925 Anwesenden Zuschauer eine starke Heimmannschaft, die den Gästen aus Peißenberg nicht den Hauch einer Siegchance gab.
Direkt vom Spielbeginn an, begann der ERC Sonthofen Druck auf die erwartet starken Gäste auszuüben. In der 3. Spielminute war es dann soweit. Andreas Kleinheinz, der vor Spielbeginn zum besten Spieler des Monats Oktober ausgezeichnet worden war, schoss den Puck unhaltbar in das gegnerische Tor. 30 Spielsekunden später war dann Chistian Krötz zur Stelle und erhöhte die Führung der Bulls auf Vorlage von Andreas Kleinheinz und Björn Friedl zum 2:0. Die weiteren Angriffe der Bulls wurden mit Tempo und Spielfreude nach vorne getragen, so dass die Gäste oft das nachsehen hatten.

In der 8. Spielminute war es dann der Gästespieler Maier, der eine Boxeinlage mit Dejan Pungarsek hatte. Dabei hatte er großes Glück, dass der Schiedsrichter bei seiner Bewertung der Situation falsch lag und keine Spieldauerdisziplinarstrafe aussprach. Der Trainer der Peißenberger Eishackler nahm im Anschluss an den Boxkampf eine Auszeit und muss seinen Spieler einige Takte gesagt haben. Denn direkt nach Weiterführung des Spiels, gingen die Eishackler härter und rustikaler zur Sache. Der ERC Sonthofen versuchte sein Spiel darauf einzustellen und nach der Drittelpause muss die Ansprache der Trainer in der Sonthofer Kabine wohl richtig gewesen sein. Denn ein Doppelschlag in der 21. Spielminute sorgte für die beruhigende 4:0 Führung. Das 3. Tor schoss Christian Tarrach in Überzahl, indem der vor dem Tor stehend den Puck in das lange Eck versenkte und 30 Sekunden später war Markus Vaitl zur Stelle der auf Vorlage von Ron Newhook und Christian Bindl das Tor Nummer 4 schoss.

Danach war es wieder Andreas Kleinheinz, der auf Vorarbeit seiner Sturmpartner in der 26. Spielminute für die 5:0 Führung sorgte. In der 29. Spielminute ging Thomas Zellhuber aus seinem Tor und gab M. Hornik die Möglichkeit sein Können zu zeigen. Nach dem Torhüterwechsel musste ein Peißenberger Spieler auf die Strafbank und der ERC baute ein schönes Überzahlspiel auf. Nach einer schnellen Kombination versenkte Markus Witting den Puck unhaltbar in das Tor der Gäste. In der 34. Spielminute saß ein Spieler des ERC auf der Strafbank und die Gäste nutzten ihr Überzahlspiel und erzielten durch Balzarek ihren ersten Treffer. Beide Mannschaften gingen dann mit einer 7:1 Führung für die Bulls in die Kabine zum Pausentee.

Im dritten Drittel hatten sich die Akteure auf dem Eis wieder beruhigt und spielten wieder mehr Eishockey. Der DEL-Spieler Martin Hinterstocker auf Seiten der Eishackler war dann in der 45. Spielminute zum 2. Tor für Peißenberg erfolgreich. Den Schlusspunkt auf Seiten von Sonthofen setzte dann Florian Bindl der auf Vorlage von Marc Sill und Christian Krötz das 8. Tor erzielte. Den Endstand der Partie mit 8:3 erzielten dann die Gäste. Torschütze war wieder Martin Hinterstocker.

Am kommenden Freitag empfängt der ERC die Memmingen Indians die momentan den dritten Tabellenplatz zu einnehmen. Der ERC bittet die Zuschauer, den Vorverkauf zu nutzen, da dort die Eintrittskarten zum regulären Preis verkauft werden. Der Vorverkauf wird in den Geschäften Raumausstattung Kitzinger in der Fuchsmühlenstraße und beim Otto-Shop in der Grüntenstraße durchgeführt. Mit dieser Maßnahme möchte der Verein den Andrang abends an der Kasse verringern. An der Abendkasse werden die Kartenpreise um 50 Cent erhöht. Der Verein hofft, dass viele Zuschauer dieses Angebot nutzen, damit es keine Wartezeiten an der Abendkasse gibt. Die Partie wird pünktlich um 20.00 Uhr durch das Schiedsrichtergespann angepfiffen. J.N.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum