Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Eishockey: Sonthofen tritt gegen Peißenberg und Miesbach an
15.02.2013 - 06:18
Heute tritt der ERC Sonthofen bei den Eishacklern in Peißenberg an. Die Mannschaft aus Oberbayern belegt mit 2 Punkten momentan den letzten Tabellenplatz in der Zwischenrunde A.
In Pfaffenhofen hat Peißenberg klar verloren, die anderen Spiele gingen sehr knapp aus. Peißenberg wird sich auf heimischen Eis gegen die Bulls kräftig steigern müssen, damit das Halbfinale noch erreichet werden kann. Aus fünf Spielen sind noch viele Punkte für den TSV Peißenberg zu holen. Das vergangene Heimspiel gegen Miesbach wurde aus Sicht der Eishackler knapp mit 3:2 verloren. Dabei ist die Mannschaft gut aufgetreten aber im Torabschluss gescheitert. Auch eine 5 Minuten Überzahlsituation konnte nicht zur Führung genutzt werden. Bitter war dann in 59. Spielminute das Siegtor für Miesbach. Die Niederlage in Pfaffenhofen war aus Sicht der Peißenberger verdient, wenn auch vielleicht um 1 bis 2 Tore zu hoch. Für die Bulls aus Sonthofen heißt es, voll konzentriert dieses Spiel anzugehen, war doch der Gegner in der Vergangenheit immer schwierig zu Spielen. Kampflos werden die Spieler um Trainer Meciar dem ERC die Punkte nicht überlassen. Ein Punktgewinn für die Eishackler wäre dann schon eine Überraschung, die aber immer im Bereich des möglichen liegt. Mit einer großen Unterstützung durch die Fans des ERC kann die Mannschaft garantiert rechnen, denn die bisher gezeigten Leistungen sind sehr eindrucksvoll. Am Sonntag steht dann das Rückspiel gegen Miesbach an. Mit 6:2 haben die Spieler des ERC in Miesbach gewonnen. Dabei zeigte man gute Kombinationen und viel Spielwitz. Das Spiel war sehr umkämpft und der Gegner musste spielerisch niedergerungen werden. Nachdem Miesbach in Peißenberg gewonnen hat sind die Chancen zur Teilnahme am Halbfinale für die Oberbayern gestiegen. Die am Saisonbeginn viel stärker eingeschätzte Mannschaft aus Miesbach verfügt über mehr Potential als sie bisher gezeigt hat. Dieser Gegner, mit vielen erfahrenen Oberligaspielern in seinen Reihen, ist niemals zu unterschätzen. Die Sonthofer Spieler brauchen sich aber vor keinem Gegner zu versteckten, denn die bisherigen Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Mit 9 Punkten aus den vergangenen 3 Spielen steht man ungeschlagen an der Tabellenspitze der Gruppe A. Dabei hat die Mannschaft 19 Tore erzielt und nur zwei Gegentreffer bekommen. Dies ist ein eindeutiger Beweis für das Leitungsvermögen der Truppe um Coach Harry und Peter Waibel. Da am vergangenen Sonntag die Mannschaft spielfrei hatte, sind alle Spieler einsatzbereit. Auch Josh Rabbani kann durch das Trainergespann an diesem Wochenende wieder eingesetzt werden. Um die Zielsetzung Halbfinale zu erreichen sind Punkte für den ERC Pflicht und mit den bisher gezeigten Leistungen auch möglich.
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum