Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Jubel bei den Spielern über einen erzielten Treffer - Hier Sean Morgan, der sich über das Tor eines Kollegen freut
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 30. September 2017

ERC Sonthofen mit 5:1-Sieg im Derby gegen Lindau

Oberligasaisonstart verläuft für die Bulls nahezu perfekt

Der ERC Sonthofen startet mit einem 5:1-Erfolg in die neue Saison der Eishockey-Oberliga Süd. Am Freitagabend besiegten die Bulls die EV Lindau Islanders und feierten einen hervorragenden Saisonstart. Überschatten wurde der Sieg von einer Schrecksekunde um EVL-Spieler Phillip Gejerhos. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Ihm geht es aber nach Aussage des Lindauer Trainers Dustin Whitecotton gut und er ist zum Glück nicht schwerwiegend verletzt.

Nach dem ersten Abtasten beider Teams zu Beginn kam Sonthofen immer gefährlicher vor das Tor. Marco Sternheimer wurde beispielsweise noch entscheidend gestört, bevor er hätte abschließen können. Lindau mit einigen wenigen Gelegenheiten, die Andreas Farny in der siebten Spielminute zum Führungstreffer für die Islanders nutzte. „Anschließend wollte der Sonthofer Goalie nichts mehr reinlassen“, so der Lindauer Trainer Dustin Whitecotton in der Pressekonferenz nach dem Spiel. Und Sonthofen kam immer besser ins Spiel: Den überfälligen Ausgleich erzielte Daniel Rau schließlich nach Zuspiel in der zehnten Minute von Martin Guth, der einen überragenden Tag hatte, sowie Sean Morgan. Guth war es auch der etwas mehr als eine Minute vor dem Drittelende auf 2:1 für die Bulls erhöhte. Vladimir Kames und Marco Sternheimer hatten ihm den Puck perfekt zugespielt.

Am Anfang des zweiten Drittels erwischten die Lindauer den besseren Start aus der Kabine. Sonthofen benötigte ein paar Minuten bis wieder zwingende Aktionen für die Bulls heraussprangen - Doch Sonthofen hatte ja Martin Guth. Der Spieler mit Nummer 15 auf dem Rücken war heute an vier der fünf ERC-Tore beteiligt und machte zwei Tore, darunter das in der 34. Minute, selbst. Direkt danach große Sorgen um einen Spieler aus den Reihen der Islanders: Phillip Gejerhos bleibt an der Bande hinter dem Tor von Patrick Glatzel liegen. Ein „Check gegen die Bande“ wird von den Schiedsrichtern vermutet, die den Schuldigen in Sonthofens Nummer 12, Maximilian Hadraschek sehen und ihn mit einer Spieldauerstrafe vom Eis schicken. Mit einer Trage wird Gejerhos vom Eis getragen und in eine Klinik eingeliefert. Lindaus Trainer Whitecotton klärt auf der Pressekonferenz auf: Eine Routinemaßnahme, er ist zum Glück nicht schwerer verletzt. 3:1 nach Drittel zwei. Auf dem Highlightvideo ist zu erkennen, das Hadraschek die Strafe zu Unrecht kassiert hat. Dennoch wird er erst wieder beim Auswärtsknaller gegen Memmingen am kommenden Freitag zum Einsatz kommen.

Im letzten Spielabschnitt Sonthofen von Anfang an wacher. In der 43. Minute war Martin Guth „nur“ Vorbereiter. Kapitän Fabio Carciola hatte an der blauen Linie gelauert, wurde von Guth bedient und erzielte mit einem Schlagschuss das 4:1 für Sonthofen. Den letzten Treffer des Spiels steuerte schließlich noch Publikumsliebling Marc Sill bei.

Lindau konzentriert sich auf das Heimspiel am Sonntag. Die Bulls müssen dagegen auswärts bei den Selber Wölfen ran. „Es gibt keine leichten Spiele“, sagte Heiko Vogler zum Schluss. „Wir müssen weiter voll konzentriert sein - Leichte Gegner gibt es in dieser Oberliga-Süd nicht“, so der Trainer und sportliche Leiter des ERC Sonthofen.


Tags:
eishockey oberliga allgäu ercsonthofen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Sieg im Spitzenspiel für den ECDC Memmingen - Indians feiern 4:0-Erfolg gegen Deggendorf
Der ECDC Memmingen hat das Spitzenspiel der Oberliga-Süd für sich entscheiden können. Gegen den Tabellenführer aus Deggendorf siegten die Indians mit ...
Keine Spiele in der DEL2 wegen Deutschland-Cup - Oberliga Süd findet nur am Freitag statt
Der Deutschland-Cup steht wieder an. Nachdem die Deutsche Nationalmannschaft gestern Abend mit 4:3 sensationell gegen Russland gewinnen konnte, heißt es dieses ...
ESV Kaufbeuren verlängert mit Antti Kerälä - Finnischer Mittelstürmer ist absoluter Leistungsträger
Der Eishockey-Zweitligist ESV Kaufbeuren hat den auslaufenden Try-Out Vertrag mit Antti Kerälä bis zum Saisonende verlängert. In 16 Spielen für den ...
ESV Kaufbeuren mit 6-Punkte Wochenende - ECDC Memmingen gewinnt auch zweites Allgäu-Derby
Der ESV Kaufbeuren konnte seine beiden Spiele am Wochenende gegen Dresden und Heilbronn gewinnen und somit mehrere Plätze in der Tabelle gut machen. In der Oberliga ...
Niederlage für ECDC Memmingen in Garmisch-Partenkirchen - Memmingen unterliegt 0:5 im Auswärtsspiel
Der ECDC Memmingen ist mit einer Niederlage vom Auswärtsspiel in Garmisch-Partenkirchen heimgekehrt. Beim SC Riessersee unterlagen die Maustädter mit 0:5. ...
Piraten gewinnen gegen Sharks im Allgäu-Derby - ESV Buchloe gewinnt gegen den ESC Kempten mit 6:4 und bleibt weiter ungeschlagen
Ein packendes, intensives und absolut unterhaltsames Allgäu-Derby lieferten sich der ESV Buchloe und der ESC Kempten am Freitagabend in der Buchloer ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Gypsy & The Cat
Time To Wander
 
James Arthur & Ty Dolla $ign feat. Shotty Horroh
Treehouse
 
Meat Loaf
Couldn´t Have Said It Better
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum