Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Staatsminister Dr. Hans Reichhart, 3. Bürgermeister Eberhard Fetzer, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger, Stadtrat Dr. Markus Pfister
(Bildquelle: Eberhard Fetzer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Donnerstag, 9. Mai 2019

Barrierefreiheit und Mobilität im Allgäu

Allgäuer Politiker ziehen an einem Strang

In kleinen Schritten wird an den Bahnhöfen im Allgäu immer mehr die Barrierefreiheit eingeführt. Auch bei der Verbesserung hinsichtlich der Mobilität gibt es immer wieder kleine Erfolge. Hierbei geht es um Ziele wie: Klimaschutz, weniger Staus und bessere Vernetzung. Für zukünftige Projekte haben zahlreiche Allgäuer Politiker ihre Hilfe zugesichert. Darunter Dr. Gerd Müller (Bundesminister), Stephan Thomae (Bundestagsabgeordneter), Ulrike Müller (Europaageordnete) und Eric Beißwenger, Thomas Gehring, Dr. Leopold Herz und Thomas Kreuzer (Landtagsabgeordnete).

Bei mehreren Gesprächen mit den oben genannten Politikern wurde die Notwendigkeit des Handelns dargestellt. Darunter auch ein Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder über den Bahnhof in Immenstadt und dass dort kein Mensch mit Behinderung von Gleis 1 die anderen beiden Gleise ohne fremde Hilfe erreichen könne. Außerdem wurde vor kurzem der Immenstädter Bahnhof dann zudem von Dr. Hans Reichhart (Staatsminister für Wohnen, Bauen und Verkehr), Eric Beißwenger und Immenstadts 3. Bürgermeister Eberhard Fetzer besichtigt. Das Ergebnis der Gespräche bei der Besichtigung war, dass der Staatsminister sich für die Sache beim Bund einsetze und in naher Zukunft weitere Gespräche geführt werden. 

Bei den Verbesserungen für Personen mit Behinderung wurde zusätzlich der Behindertenbeauftragte Herr Günther Stangl und Landrat Anton Klotz hinzugezogen. Christian Wilhelm (Bürgermeister Sonthofen) und Referatsleiter Dr. Jürgen Rauch arbeiten ebenfalls gemeinsam an zukunftsorientierten Lösungen. Dr. Rauch kann hierbei durch Erfahrung glänzen, die er in München bei den Bauten von S-Bahnen sammeln konnte.

Hinsichtlich der Verbesserung der Mobilität und des Klimaschutzes, möchte man sich an Vorarlberg und Luxemburg orientieren, z.B. 365 Euro Ticket. Außerdem: Barrierefreier Ausbau, bessere Zugänglichkeit für alle, bessere Taktung, lesbare Fahrpläne, Digitale Anzeigen und Systeme für die Parkraumbewirtschaftung, P + R, nicht nur für Autos, auch für Fahrräder usw., Abstimmung der Verkehre und der Möglichkeiten der Mobilität. Zusammenspiel aller Formen der Mobilität Fußgänger, Fahrrad, Roller, Motorrad, Auto, Bus, und Bahn.

Alles in allem ist eine gewisse Einigkeit gegeben für die Umsetzung der Barrierefreiheit und der Verbesserung der Mobilität. So kann durchaus zuversichtlich in die Zukunft sehen.


Tags:
Mobilität Barrierefreiheit Politik Bahnhöfe



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel im Allgäu - Diskussion durch die Initiative der IHK Schwaben
Schulpartnerschaften, P-Seminare oder Elternabende – die Gymnasien in Kempten und dem Oberallgäu tun vieles, um ihre Schüler und deren Eltern davon zu ...
LINKE Kommunalwahlliste im Allgäu - Erstmals treten DIE LINKE zu Kommunalwahlen im Allgäu an
DIE LINKE hat ihr erstes Ziel erreicht. Sie wird bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr im gesamten Allgäu mit eigenen Kandidatenlisten ...
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
Kostenloses Weihnachtsessen im Oberallgäuer Blaichach - Einsame und Senioren feiern gemeinsam Weihnachten
Für Einsame und Senioren findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Weihnachtsessen statt. Allerdings hat sich der Ort geändert. Aus Platzgründen ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
Türkheimerin erhält Bayerischen Ehrenamtsnachweis - Auszeichnung für Cornelia Ast vom Bayerischen Sozialministerium
Die vierzigjährige Cornelia Ast aus Türkheim im Unterallgäu erhielt am 2. Dezember 2019 den Ehrenamtsnachweis des Bayerischen Staatsministeriums für ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Ed Sheeran
South of the Border (feat. Camila Cabello & Cardi B)
 
Taylor Swift
ME! (feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum