Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Maximilian Günther hat sich erneut die Vizemeisterschaft in der ADAC Formel Masters-Serie gesichert
(Bildquelle: ADAC Formel Masters)
 
Oberallgäu - Rettenberg
Montag, 6. Oktober 2014

Günther erneut Vizemeister in ADAC Formel Masters

Rettenberger führt ewige Bestenliste an

Maximilian Günther aus Rettenberg verabschiedet sich nach zwei Jahren gebührend aus dem ADAC Formel Masters. Beim Saisonfinale auf dem Hockenheimring sicherte sich der Förderpilot der Deutsche Post Speed Academy vorzeitig die Vize-Meisterschaft.

Damit wiederholte der 17-Jährige den Erfolg aus dem Vorjahr, als er seine Rookie-Saison ebenfalls auf dem zweiten Gesamtrang beendete. Zum Abschluss setzte Maxi in Hockenheim weitere Highlights seiner Karriere. Zunächst sicherte er sich die Doppel-Pole im Qualifying. Mit Podestplatz zwei im Auftaktrennen gelang dem Rettenberger anschließend ein historischer Erfolg: Mit insgesamt 21 Podiumsplatzierungen führt er die ewige Bestenliste des ADAC Formel Masters in dieser Kategorie an. Im zweiten Rennen verpasste Maximilian als Vierter nur knapp eine weitere Top-Drei-Platzierung.

Vize-Meisterschaft verteidigt - wie ordnest du das ein?
Maxi in der Kurzversion: "Angesichts unserer Situation war das ein Riesen-Erfolg." Mit deutlichem Vorsprung machte Maximilian in Hockenheim den Gewinn des Vize-Titels perfekt. In der Gesamtwertung ordnete er sich direkt zwischen den beiden Piloten des Meister-Teams ein. Nach seiner überragenden Rookie-Saison 2013 war die Meisterschaft Maximilians erklärtes Ziel gewesen. Das Gesamtpaket seines Titelkontrahenten war am Ende jedoch überlegen. "Sie waren insgesamt einfach besser aufgestellt, aber immerhin konnte ich sie einige Male ärgern und wir haben stets das Maximum herausgeholt", sagt Maxi. In Zahlen ausgedrückt: Sechs Pole Positions, vier Siege, zehn Podiums und vier schnellste Rennrunden. In jeder dieser Kategorien war Maximilian der zweiterfolgreichste Fahrer der Saison 2014.

Doppel-Pole zum Abschied - wie konnte das klappen?
Fakt ist: In der siebenjährigen Geschichte des ADAC Formel Masters ist Maximilian der mit Abstand erfolgreichste Qualifying-Pilot. 14 Pole Positions sind ein deutlicher Beleg für seinen Speed im Rennauto. In Hockenheim war der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot mehr als zwei Zehntelsekunden schneller als der Zweitplatzierte. "Das war unheimlich motivierend", erklärt Maximilian. "Im Mittelsektor habe ich eine halbe Sekunde auf den Geraden verloren, weil andere Autos viel mehr Topspeed hatten. Im fahrerisch sehr anspruchsvollen dritten Sektor konnte ich aber sechs Zehntel gutmachen und mich somit durchsetzen."

Maxis Lehren vom Hockenheimring
1. "Nie den Kopf in den Sand stecken, immer das Maximum herausholen - dann wirst du belohnt."
2. "Hockenheim hat gezeigt: Wenn alles perfekt läuft, kannst du immer ganz vorne stehen."
3. "Im Mittelfeld lernt man Rad an Rad zu kämpfen. Das wird mir in Zukunft sehr zugute kommen."

Wie geht es jetzt weiter?
Die Saison ist nach insgesamt acht Rennwochenenden beendet, doch für Maximilian geht es rasant weiter. Nächstes Ziel: 'Deutschlands Motorsport-Talent des Jahres' werden. Maxi führt die Gesamtwertung der Deutsche Post Speed Academy - Deutschlands erfolgreichstem Motorsport-Förderprogramm - seit Beginn des Jahres an. Nach Siegen in zwei von drei Wertungszeiträumen stehen die Chancen gut, dass Maximilian den Gesamtsieg holt. Damit würde er in die Fußstapfen erfolgreicher Vorgänger wie den Formel-1-Stars Nico Hülkenberg und Adrian Sutil treten.


Tags:
motorsport günther vizemeister adacformelmasters



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bericht zur Jahreshauptversammlung der Allgäu Comets - Footballer ziehen Bilanz zur abgelaufenen Saison
Länger als gewohnt und länger als erwartet zog sich die Jahreshauptversammlung der Allgäu Comets hin, nachdem bei den Neuwahlen ...
Günther Oettinger gratuliert Landrat Anton Klotz - EU-Kommissar lobt Oberallgäuer Digitalisierungsstrategie
Es kommt nicht alle Tage vor, dass sich EU-Kommissare bei den Allgäuern nach deren touristischen Digitalisierungsstrategien erkundigen. Im Rahmen einer Ehrung ...
Ingolstadt kommt zum Spitzenspiel nach Memmingen - Frauen der Memminger Indians gegen den Tabellenführer
Am Sonntag empfangen die Frauen der Memminger Indians als Tabellenzweiter im Topspiel der Liga den neuen Spitzenreiter aus Ingolstadt. Eröffnungsbully in der ...
Literaturfest im Kleinwalsertal - "Überschreiten" vom 11. bis 13. Oktober
Zum zweiten Mal findet das Literaturfest im Kleinwalsertal von 11. bis 13. Oktober 2019 statt. „ÜBERSCHREITEN“ von Grenzen zwischen Wirklichkeit und ...
Allgäu Comets Ladies verlieren Finale - Deutscher Vizemeister nach 22:20 Niederlage
Am Sonntag 29.09.19 trafen die Allgäu Comets Ladies auswärts auf die Lady Lions Braunschweig zum Finale der 2. Damenbundesliga. Hier verloren ...
Die Oberliga Süd Saison 2019/20 startet heute - Wie starten die Allgäuer Vertreter in die Saison?
Die Oberliga Süd Saison 2019/2020 steht vor der Tür. Heute Abend starten die Allgäuer Mannschaften die in die neue Spielzeit. Am Sonntag kommt es unter ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Möwe
Skyline
 
Vize feat. Laniia
Stars
 
Pizzera & Jaus
danke, gut!
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum