Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Thorsten Gerstmann im Facebook-Video und ein Bild seines Landhotels
(Bildquelle: Facebook (Landhotel Schönblick in Probstried))
 
Oberallgäu - Probstried
Montag, 19. Oktober 2020

Schwere Zeiten für Gastronomie und Hotellerie im Allgäu

Zuerst der Lockdown, dann ein unsicherer Sommer und später noch ein Beherbergungsverbot, das ein paar Tage später schon wieder aufgehoben wurde. Es ist nicht gerade leicht für Gastronomen und Hoteliers in Zeiten von Corona. Diese Erfahrung musste auch Thorsten Gerstmann machen. Er ist Geschäftsführer des Landhotels Schönblick in Probstried (Oberallgäu). Er folgte einer Einladung von AllgäuWECKER-Moderator Marcus Baumann.

Er ist noch nicht lang der neue Wirt des Landhotels Schönblick in Probstried und musste gleich von Beginn an schwere Zeiten miterleben. Allerdings ist ihm beim Beherbergungsverbot wohl der Kragen geplatzt: In zwei Videos auf Facebook hat er seinem Ärger Luft gemacht und hat auch bildlich dargestellt, wie die Belegungen seiner Zimmer Richtung NULL zurück gingen. Die Schuld darin sieht er unter anderem am Beherbergungsverbot, das von der bayerischen Regierung verordnet wurde. Zwar ist dies mittlerweile wieder aufgehoben worden, aber die Nachwehen seien weiterhin spürbar, so Gerstmann im AllgäuHIT-Interview.

"Die Leute rufen an und sagen: Herr Gerstmann, wir wissen nicht mehr, was wir dürfen oder wo wir hindürfen … deshalb stornieren wir und kommen lieber nächstes Jahr“. Doch ob es uns nächstes Jahr noch gibt ist die andere Frage.“, so Gerstmann. Das Beherbergungsverbot ist zwar aufgehoben worden, dennoch wird seitens der Regierung ganz klar kommuniziert, dass die Menschen nicht reisen und zuhause bleiben sollen. Für Gerstmann ist das im Grunde genommen dasselbe wie ein Verbot.

Auch die stetig ansteigenden Warnwerte im Allgäu und Bayern sieht Gerstmann eher kritisch. Zwar würden diese Werte Sinn machen, allerdings sollte nicht ständig am Konzept „rumgewerkelt“ werden, meint Gerstmann. Die Gastronomie habe ein gutes Hygienekonzept an dem festgehalten werden muss. Langfristige Planungen seien für Gastronomen nicht mehr möglich, da die touristischen Gäste ausbleiben und auch die Geschäftsreisenden eher zuhause bleiben.

Mit seinen Videos hat sich Gerstmann Luft verschafft und anfangs nicht damit gerechnet, gleich über 100.000 Menschen damit zu erreichen. Er scheint damit einen wunden Punkt im gastronomischen Wirrwarr gefunden zu haben. Zwar hat er damit auch Verschwörungstheoretiker angezogen, diesen erteilt Gerstmann aber eine klare Abfuhr.

Sein Fazit: „Unterstützt die lokalen Gaststätten, denn sonst wird es mancherorts vielleicht bald keine Lokalitäten mehr geben.“


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
gastronomie hotel allgäu corona


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Silbermond
Durch Die Nacht
 
Coldplay
Talk
 
Johannes Oerding
An guten Tagen
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum