Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Ski-Weltcup in Ofterschwang: So sah es bei der letzten Veranstaltung im Zielbereich aus
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Ofterschwang
Donnerstag, 7. Januar 2016

Ski-Weltcup in Ofterschwang abgesagt

Zu wenig Schnee für Damen-Skirennen

Der Ski-Weltcup in Ofterschwang im Allgäu ist heute abgesagt worden. Das geht aus Informationen des Organisationsteams hervor, die Radio AllgäuHIT vorliegen. Grund ist der Schneemangel. Trotz aller Bemühungen gebe es keine realistische Chance, den Weltcup am 16. und 17. Januar durchzuführen, heißt es.

Die Entscheidung sei im Rahmen der Snow Control von Seiten des Internationalen Skiverbands (FIS) heute Morgen gefallen. Die Wetter- und Schneebedingungen lassen eine rechtzeitige Präparierung der Strecke nicht zu. Hinzu kommen die fehlenden Minus-Temperaturen um in den kommenden Tagen ausreichend Schnee technisch produzieren zu können. Für die Beschneiung der Strecke würden, trotz modernster Beschneiungstechnik, allerdings mindestens 5 Tage benötigt. Die spätestmögliche Deadline hierfür sei gestern abgelaufen.

Besonders schade, sei die Absage für die zahlreichen Helfer, die den Weltcup mit viel Engagement in den letzten Wochen und Monaten vorbereitet hätten, heißt es von Seiten des OK-Teams. "Wir haben bis zuletzt gehofft, gebangt und um den Weltcup gekämpft", sagte auch OK-Präsident Michael Fäßler. Doch gegen die anhaltend hohen Temperaturen sei nun einmal kein Kraut gewachsen.

Die Langlaufserie „Tour de Ski“ hatte gestern und vorgestern in Oberstdorf ebenfalls nur durch erhebliche Anstrengungen der etwa 500 Helfer stattfinden können. Schneedepots und sogar Schnee aus der Skisprungarena wurden für die Präparierung der Strecke verwendet. Für einen Ski-Weltcup werden allerdings auf der Piste rund 40 bis 60 Zentimeter Schnee benötigt.

Bürgermeister Alois Ried gibt sich kämpferisch und erklärt „Wir müssen nach vorne schauen und wir werden alles daran in den nächsten Wintern wieder mit einem Weltcup im FIS-Kalender aufgenommen zu werden.“

Mit Bedauern reagierte auch FIS-Renndirektor Atle Skårdal aus Norwegen auf die Absage: „Schade, Ofterschwang ist immer ein Höhepunkt im Weltcup-Kalender. Wir und die weltbesten Skifahrerinnen wären gerne ins Allgäu gekommen. Aber das Wetter wirbelt derzeit europaweit den Kalender durcheinander.“

Skisport-Fans, die bereits Eintrittskarten für die Weltcup-Rennen am Ofterschwanger Horn gekauft haben, erhalten den Kaufpreis zurückerstattet. Die Rückgabe ist ausschließlich über die Vorverkaufsstellen möglich bei denen die Tickets erworben wurden.

Für Wintersportler hat die Absage keine Auswirkungen. Im Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang sind am gestrigen Feiertag erstmals die Lifte angelaufen. Im Gebiet um den Gipfel sind die Anlagen in Betrieb. Aktuelle Informationen gibt es auf der Internetseite des Skigebiets.

Ein weiteres Wintersporthighlight findet Ende Januar im Allgäu statt. Das FIS Weltcup Skispringen der Damen findet am 29. Januar erneut in der Erdinger Arena in Oberstdorf statt.

(Update um 11:45 Uhr: Ergänzung der Stimmen aus der offiziellen Pressemitteilung)


Tags:
skialpin weltcup allgäu schneemangel



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Allgäuer Langläuferin Nicole Fessel ist schwanger - Mit der Schwangerschaft das Karriereende angekündigt
In den letzten Jahren galt Nicole Fessel als eine der erfolgreichsten Langläuferinnen Deutschlands. Nun veründete sie, dass sie und ihr Lebensgefährte ...
Baumaßnahmen an Sporstätten kommen allen zu Gute - Oberstdorf und Leistungssport - eine starke Verbindung
Seit vielen Jahrzehnten ist Oberstdorf eng mit dem Thema Sport verbunden. Dies gilt nicht nur für den Breiten- und Hobbysport, sondern auch für den ...
Internationaler Ski-Jugendcup in Oberstdorf eröffnet - Deutsche Wintersportstars bei Eröffnungsfeier dabei
In Oberstdorf ist am Montagabend der 54. Jugendcup der Internationalen Skizentren offiziell eröffnet worden. Teams aus Schruns (Österreich), Madesimo ...
Weltmeisterlicher Empfang für Selina Jörg in Sonthofen - Mehr als 350 Fans jubeln der Snowboarfahrerin zu
Sonthofen hat seiner Snowboard-Weltmeisterin Selina Jörg am Mittwochabend einen großen Empfang auf dem Rathausplatz bereitet. Sichtlich bewegt bedankte sich ...
Telemark: Johanna Holzmann rast in Slowenien auf Rang 2 - Jonas Schmid wird Fünfter - Weitere Allgäuer in den Top15
Die Allgäuerin Johanna Holzmann kommt immer mehr in Fahrt und wird beim Classic im slowenischen Krvavec Zweite. Jonas Schmid kommt auf den 5. Platz. Die ...
Telemark: Johanna Holzmann knapp Zweite - Frust bei Benedikt Holzmann und Jonas Schmid
Johanna Holzmann muss sich im Parallelsprint knapp geschlagen geben und wird Zweite. Jonas Schmid wird nach Qualibestzeit im Viertelfinale disqualifiziert. Die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
Wherever I Go
 
Ed Sheeran
Happier
 
Lost Frequencies & Mokita
Black & Blue
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum