Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Rettungshubschrauber im Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Mittwoch, 16. Juli 2014

Zahlreiche Rettungseinsätze im Allgäu

Bergwacht und Hubschrauber im Dauereinsatz

Polizei und Bergwacht wurden am Mittwochnachmittag gleich mit fünf Einsätzen in den Bergen konfrontiert. Als erster Einsatz wurde um 12:53 Uhr der Todesfall eines 22-jährigen Mannes bekannt, der im Bereich der Gaisalpe während dem Wandern zusammengebrochen war. Zur Bergung des Verstorbenen wurde der Polizeihubschrauber Edelweiss angefordert. Noch während des Anflugs musste der Polizeihubschrauber umdisponiert werden, um Personen aus akuter Gefahr zu bergen.

Ebenso erging es dem Rettungshubschrauber Christoph 17 der sich mit dem Leiter der Bergwacht Sonthofen bei einem Einsatz am Schwabenhaus befand, um einen 77-Jährigen nach einem Kreislaufkollaps zu versorgen. Der 77-Jährige wurde schließlich mit einem Quad der Bergwacht ins Tal gebracht.

Die erste Notlage war um 14:44 Uhr ein Unfall im Traufbergtobel. Eine Gruppe von drei Personen befand sich hier auf einer Wanderung von Spielmannsau aus, als ein Mann ca. 50 Meter über steiles Grasgelände in den Tobel stürzte. Da der Mann im Wasser zum Liegen kam wurde die Canyoninggruppe der Bergwacht alarmiert. Der lebensgefährlich Verletzte wurde schließlich mittels Winde vom Polizeihubschrauber durch einen Angehörigen der Bergwacht geborgen und durch den Rettungshubschrauber Christoph 17 in ein Krankenhaus geflogen. Die Angehörigen wurden vom KIT der Bergwacht betreut.

Um 15.53 Uhr wurde als bisher letzter Einsatz an diesem Tag bekannt, dass sich zwei Urlauber im Bereich zwischen Wannenkopf und Zunkleitenalpe verstiegen hatten und sowohl aufgrund des Geländes als auch aufgrund Erschöpfung nicht mehr weiterkamen. Durch den Polizeihubschrauber Edelweiss, der jetzt den Leiter der Bergwacht Sonthofen an Bord hatte, konnte das 60- und 56-jährige Ehepaar in unwegsamen Gelände gefunden werden. Nachdem sich der Bergwachtmann mittels Winde zu Urlaubern herabgelassen hatte, gelang es dem Hubschrauber in der Nähe zu landen. Nachdem der Bergwachtmann das Ehepaar zu dem Hubschrauber gebracht hatte, flog sie dieser ins Tal, um anschließend die Leiche des 22-Jährigen zu bergen.

Parallel zu diesen Einsätzen lief ein Vermisstenfall der gegen 13.30 Uhr der Polizei mitgeteilt worden war. Der 77-jährige Mann aus dem Unterallgäu war mit seiner Frau mit dem Weltcupexpress auf das Ofterschwanger Horn gefahren und wollte den Panoramaweg von Ofterschwang nach Bolsterlang laufen. Auf der Strecke hatte sich der Mann von seiner Begleiterin getrennt um Pilze zu suchen. Nachdem er nach zwei Stunden nicht am Treffpunkt erschienen war, wurden die Rettungskräfte alarmiert. Durch die Bergwacht konnte zunächst die Frau gefunden werden, die ihre Positionnur beschreiben konnte. Von dort gelang es telefonisch den Mann zu kontaktiert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann die Orientierung verloren hatte und sich im Bereich des Rangiswanger Horn befand. Von seinem Standort aus wurde er zu einer Hütte dirigiert und konnte ebenso wie seine Frau mit einem Quad ins Tal gebracht werden.

Insgesamt waren drei Männer der Bergwacht Sonthofen, acht der Bergwacht Oberstdorf, das KIT der Bergwacht sowie die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West sowie die Hubschrauber Christoph 17 und Edelweiss 1 im Einsatz.


Tags:
allgäu alpen bergwacht oberallgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bus streift Fußgängerin in Kempten - Kinderwagen kippt samt Kinder um
Am Montag, 14.10.2019, gegen 16.25 Uhr bog ein Busfahrer vom Residenzplatz in die Königstraße ab. Als er sah, dass eine Fußgängerin, die einen ...
Räuberische Erpressung in Immenstadt - Drohungen von Knochenbrüchen fallen
Am Dienstag, gegen 13.00 Uhr sprach ein 15-Jähriger, der mit einem betrunkenen 36-Jährigen unterwegs war, zwei Jugendliche, 15 und 16 Jahre am Marienplatz an ...
Bis zum Winter noch viel zu tun in Oberstdorf - Schanzen- und Langlaufzentrum aber weiterhin im Plan
Dank einer guten Bauplanung und einem vorbildlichen Hand-in-Hand der beteiligten Gewerke konnte der Zeitplan für die Baumaßnahmen in der Audi Arena und im ...
IG Metall will um Voith-Standort in Sonthofen kämpfen - Gewerkschaft kündigt Widerstand an und erwartet Verantwortung
Die IG Metall im Allgäu kündigt Widerstand gegen die Schließung des Standorts von "Voith Turbo Systems" in Sonthofen an. Die Konzernleitung der ...
61-Jährige stürzt im Söllerkopf bei Oberstdorf tödlich ab - Frau war mit ihrem Ehemann auf einer Wanderung
Zu einem tödlichen Bergabsturz kam es gestern Nachmittag am Söllerkopf bei Oberstdorf in den Allgäuer Alpen. Eine 61-Jährige befand sich mit ihrem ...
Schwer verletzter bei Unfall in Fischen - Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro
Gestern Abend übersah ein 83-jähriger Pkw-Fahrer im Berger Weg beim Abbiegen nach links in Richtung Feuerwehrhaus einen entgegenkommenden Kradfahrer. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sia feat. Kendrick Lamar
The Greatest
 
Tina Naderer
Bleibst du bei mir
 
Jamie Lawson
Wasn´t Expecting That
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum