Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Erster Shotout in der gerade erst gestarteten Saison für Maximilian Hornik beim 4:0-Sieg gegen Burgau
(Bildquelle: Eisbären Oberstdorf)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Montag, 28. Oktober 2013

Sieg und Niederlage

Am Freitagabend konnte die Truppe von Coach Peter Waibel mit einem 0:4 (0:2/0:1/0:1) gegen den ESV Burgau weitere drei Punkte einfahren und sich so den 2. Tabellenplatz nach dem 4. Spieltag in der Landesliga Süd/West zumindest bis Sonntagabend sichern.

Schon beim Warmup auf dem Eis war vor lauter Nebel die Spieler kaum zu sehen und so begann auch das Spiel. Immer wieder wurde das Spiel unterbrochen und die Spieler mussten im Kreis laufen um den Nebel aufzulockern. So konnte sich auf beiden Seiten kein Spielfluss entwickeln. Trotz dichtem Nebel gelang es den Eisbären Oberstdorf in der 16. Spielminute durch Manuel Stöhr, der ein Zuspiel von Mike Tecmire und Patrick Endras nutzte, den 0:1 Führungstreffer zu erzielen. In der 19. Spielminute nutzten die Eisbären ein Überzahlspiel und konnten durch Thomas Köcheler (Christian Sauer; Tobias Waibel) den 0:2 Pausenstand verbuchen.

Auch im zweiten Drittel mussten sich die Spieler durch den Nebel kämpfen und so konnte sich Maximilian Hornik im Tor der Eisbären mehrfach auszeichnen als die Gastgeber mehrfach die Eisbären in das eigene Drittel drängten. In der 40. Spielminute war es dann Markus Bauer der auf Zuspiel von Christian Sauer den 0:3 Pausenstand erzielte.

Im letzten Spieldrittel konnte die Waibel-Truppe noch das 0:4 in der 46. Spielminute verbuchen. Mike Tecmire war es der den Puck nach Zuspiel von Tobias Waibel hinter die Linie brachte.
So zeigten die Eisbären Oberstdorf auch im Nebel ihr Können und Maximilian Hornik konnte seinen ersten Shutout verzeichnen.

Am Sonntagabend waren die Eisbären beim EV Fürstenfeldbruck zu Gast und mussten sich dort mit 5:2 (1:1/2:0/2:1) geschlagen geben. So war es zwar Patrick Endras der die Eisbären mit 0:1 in Führung brachte doch zeigten die Gastgeber ihr können und so ging es 1:1 in die erste Pause. Im zweiten Spieldrittel war klar der EV Fürstenfeldbruck am Drücker und so hieß es nach 40 Minuten 3:1.

Im letzten Spielabschnitt starteten die Eisbären mit einem schnellen Tor durch Patrick Endras nach gerade mal 51 Sekunden und kamen so auf 3:2 heran. Die Eisbären kämpften doch der Puck wollte nicht ins Tor. Durch zwei weitere Tore der Gastgeber im letzten Spieldrittel mussten sich die Eisbären mit 5:2 geschlagen geben.
Am kommenden Freitag, den 01.11.13 ist der ESC Geretsried in Oberstdorf zu Gast, Bully ist um 20:00 Uhr.


Tags:
eisbären eishockey landesliga allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rea Garvey
Talk To Your Body
 
The Chainsmokers & Bebe Rexha
Call You Mine
 
Take That
Reach Out
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum