Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Oberstdorf Haus im Oberallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Donnerstag, 18. Dezember 2014

Interview mit Peter Waibel vom EC Oberstdorf

Interview mit Peter Waibel:

Eisbären: Peter, es ist Halbzeit in der Saison, was sagst du zur aktuellen Platzierung?

Peter Waibel:
Auf Grund der vielen Auswärtsspiele bin ich mit der aktuellen Platzierung zufrieden, wenngleich der eine oder andere Punkt mehr, möglich gewesen wäre.

 Eisbären: Bist du mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden?

Peter Waibel:
Auch mit der Entwicklung bin ich zufrieden, die neuen Spieler konnten gut integriert werden, leider plagt uns, wie schon letztes Jahr das Verletzungspech. 

 Eisbären: Wie siehst du die kommenden Heimspiele für die Eisbären?

Peter Waibel:
Wir freuen uns auf die Heimspiele, mit unseren Fans im Rücken hoffen wir viele Punkte  zu holen und den Status zu Hause ungeschlagen zu sein möglichst lange aufrecht zu erhalten.

Eisbären: Die Reihen müssen aus Verletzungsgründen immer wieder umgestellt werden, ist das eine große Belastung für das Team?

Peter Waibel:
Natürlich ist es für Trainer und Mannschaft leichter konstant mit den gleichen Besetzungen in den Reihen zu spielen, aber die Spieler zeigen sich sehr flexibel was die Umstellungen betrifft.

Eisbären: Wo würdest du die Eisbären am Ende der Saison gern sehen?

Peter Waibel:
Schon am Saisonanfang habe ich von mir gegeben, dass es mein Ziel ist, den Platz des letzten Jahres zu verteidigen und darüber hinaus so weit wie möglich nach oben zu kommen.

Eisbären: Wird es noch eine Verstärkung für die Eisbären geben?

Peter Waibel:
Aus meiner Sicht gibt es keine Notwendigkeit den Spielermarkt weiter zu beobachten, wenn sich aber ein Spieler, der zu uns passt, anbietet, sind wir jederzeit gesprächsbereit. 

 Eisbären: Gibt es in deinen Augen einen Favoriten in der Liga? 

Peter Waibel:
Nein, die Liga ist unter den oberen Mannschaften sehr ausgeglichen, es zeigt sich an den Ergebnissen, dass je nach Tagesform jeder jeden schlagen kann.

 

Christian Tarrach geht:

Leider müssen die Eisbären des EC Oberstdorf einen Spieler ziehen lassen. Die Nummer 87 der Waibel-Truppe verabschiedet sich in Richtung Oberliga.
Christian Tarrach kam zum Beginn der Saison 2015/2015 zu den Eisbären um die Verteidigung der Arktischen Raubtieren zu verstärken nun müssen wir ihn leider wieder ziehen lassen so die Presseabteilung der Eisbären. Christian schließt sich wieder den Bulls des ERC Sonthofen an, mit denen er 2010/2011 und 2013/2014 die Bayernligameisterschaft feiern konnte. Jetzt kommt für Ihn die Bewährung in der Oberliga Süd/West.
Christian absolvierte 18 Spiele für die Eisbären davon 13 in der der Punkterunde und erzielte dabei 4 Tore. In der Vorbereitung trug er sich mit 7 Punkten in die Scorerliste ein, davon versenkte er 2 mal die Scheibe selbst im Netz.
In der Abwehr der Waibel-Truppe war er eine feste Größe und auch im Überzahl und Unterzahlspiel zeigte er seine Kuvenfähigkeiten und Erfahrung aus der Bayernliga.
Die Eisbären wünschen Ihrem Verteidiger mit der #87 alles Gute für die Zukunft und bedanken sich für seinen Einsatz im Trikot der Eisbären.


Tags:
eisbären tarrach waibel eishockey


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Einfach Flo
Zimmer im Kopf
 
Lukas Graham
Scars
 
Luke Bryan
One Margarita
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum