Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Telemark: Allgäuer holen weitere Medaillen bei Junioren-Weltmeisterschaft
10.02.2013 - 19:33
Zweimal Gold und einmal Silber am zweiten Tag in Les Houches. DSV stellt zum dritten Mal in Folge das stärkste Juniorenteam.
Der Classic der FIS-Juniorenweltmeisterschaft wurde bei strahlendem Sonnenschein in Les Houches ausgetragen. Für die DSV-Athleten endete der Tag äußerst erfreulich. Wie am Vortag gewannen Johanna Holzmann (SC Oberstdorf) und Tobias Müller (SC Fischen) die Goldmedaille. Somit verteidigten die Allgäuer ihre Titel vom Vorjahr. Knapp geschlagen musste sich der Hindelanger Jonas Schmid (SC Oberstdorf) geben und wurde Vizeweltmeister.

Die Jüngsten der Mannschaft fuhren einen starken Riesenslalompart, mussten aber der anspruchsvollen Skatingstrecke Tribut zollen. So sammelten Nina Steinhauer (7.) und Moritz Hamberger (16.) wertvolle Erfahrungen für die kommenden Jahre.

Die Juniorenweltmeisterschaften in Chamonix waren für den Deutschen Skiverband ein voller Erfolg. So gewannen die DSV-Athleten im zweiten Jahr in Folge alle Goldmedaillen und stellten zum dritten Mal hintereinander die stärkste Nation. Mit viermal Gold und einmal Silber im Gepäck macht sich die Mannschaft auf den Weg nach Hause um sich auf die Rennen in Norwegen und die WM in Spanien vorzubereiten.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum