Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Fahndung nach Diebstahl - Täter mit Bohrmaschine gefasst
25.11.2011 - 10:59
Dass sich Diebstahl nicht lohnt, musste ein 33-jähriger bulgarischer Paketzusteller erfahren, als er im Rahmen einer Fahndung mit seinem Fahrzeug aufgegriffen und das Diebesgut sichergestellt wurde.
Zum Diebstahl kam es in einem Oberstdorfer Mehrfamilienhaus, als ein Hausbewohner seine Bohrmaschine im Wert von 200 Euro im Hausflur kurzzeitig abstellte. Als er nach einer halben Stunde zurückkam, musste er feststellen, dass diese entwendet wurde. Da in dieser Zeit zwar mehrere Personen das Wohnhaus betreten hatten, aber aus diversen Gründen als Täter eher auszuschließen waren, fiel der Verdacht auf einen Paketzusteller, der das Wohnhaus kurz zuvor betreten und einen Anwohner beliefert hatte.

Da die Angaben bezüglich Personenbeschreibung, Kennzeichen und Firmenzugehörigkeit nur dürftig waren, wurde zunächst nur nach einem weißen Kastenwagen gefahndet. Nach einigen polizeilichen Recherchen konnte dann schließlich doch noch Fahrzeug, Firmenzugehörigkeit und die Fahrerpersonalien ermittelt werden.

Schnell stellte sich heraus, dass der Paketzusteller als Subunternehmer eines bundesweiten Paketzustelldienstes arbeitete und Zustellungen im Raum Sonthofen und Oberstdorf tätigte. Während die Fahndung in Oberstdorf ohne Ergebnis verlief, wurde er schließlich im Bereich Sonthofen angetroffen und kontrolliert. Der Verdacht bestätigte schnell: im durchsuchten Laderaum des Kleintransporters kam die Bohrmaschine zum Vorschein.

Während dem glücklichen Eigentümer die Bohrmaschine wieder nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ausgehändigt wurde, erwartet den Täter ein Strafverfahren wegen Diebstahl. Auch stehen arbeitsrechtliche Schritte des Arbeitgebers im Raum, die bis hin zu einer Kündigung reichen könnten.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum