Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
von links: MdL Eric Beißwenger, StM Ulrike Scharf, Landrat Anton Klotz
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu
Sonntag, 5. November 2017

Naturpark Nagelfluhkette: Das Problem mit den Bikern

Staatsministerin Ulrike Scharf besucht das Oberallgäu

Die bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf, besuchte am Samstag den Naturpark Nagelfluhkette auf Einladung von MdL Eric Beißwenger. Thematisiert wurde die stark zugenommene Belastung der Berge durch Mountainbikefahrer.

Mountain-, Downhill-, Fat- oder E-Bike: Fahrräder gibt es inzwischen in den verschiedensten Ausführungen und für die verschiedensten Situationen. Dadurch ist es nun auch möglich neue Berggebiete mit dem Rad zu erkunden. Das gefällt aber gerade den Alpwirten überhaupt nicht. Die Wege sind für diese Belastung nicht ausgelegt, es werden Zäune niedergetreten und es gibt Probleme mit der Haftung.

Die Problematik
Die Zahl der Mountainbiker hat stark zugenommen. Es werden immer mehr technisch anspruchsvolle Wege gefahren, insbesondere sogenannte Trails, also schmale Wege, die weitgehend von Wanderern genutzt werden. Durch die Elektrifizierung sind neue Varianten des Mountainbikens entstanden. Mountainbiker sind nun flächendeckender und verstärkt auch zu „Randzeiten“ wie zum Beispiel abends nach der Arbeit unterwegs. Die Berührungspunkte mit Grundstückseigentümern, Landbewirtschaftern und Jagdpächtern steigen. Dadurch steigt auch die Zahl an Konfliktsituationen. Es gibt einige Fälle, bei denen Mountainbiker zu Schaden gekommen sind und die Gerichte den Bewirtschaftern eine Teilschuld zugewiesen haben.

Auch die mittlere Geschwindigkeit steigt durch die Elektrifizierung, wodurch mehr konfliktreiche Situationen unter anderem auch beim Bergauffahren entstehen. Die bestehenden Wege sind ursprünglich aus einem Grund errichtet worden. Zum Beispiel als Wirtschafts- oder Wanderwege. Daher sind die Wege nicht für eine breite Masse an Radfahrern ausgelegt und dies hat zu einer massiven Belastung und stellenweise Überlastung der Wegeinfrastruktur geführt. Die entstandenen Schäden an den Wanderwegen und den direkt anschließenden landwirtschaftlich genutzten oder naturschutzfachlich hochwertigen Flächen sind teilweise enorm. Viele Downhiller erkunden mit ihren Bikes ständig neue Gebiete und fahren so auch an Stellen, ohne Wege. Dadurch entstehen Konflikte mit sensiblen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen.

Es sind nicht nur die Mountainbiker
Bei der Besichtigung wurde auch klargemacht, dass es nicht nur um die Radfahrer geht. Der allgemeine Berg- und Wandertourismus hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Viele der Wege sind daher nicht für die tägliche Masse an Wanderern, Gleitschirmflieger, Schneeschuhwanderern und Co. geeignet.

Was wird gefordert?
Die Teilnehmer bei dem Ortstermin waren sich einig. Eine Lenkung des Mountainbikeverkehrs ist dringend nötig. Auch der Ausbau und die Sanierung einiger Wege muss vorangetragen werden. Bei dem späteren Zusammensitzen kam auch die Idee einer Kampagne zur Sensibilisierung der Touristen auf. Einigen ist gar nicht bewusst, wie sie sich richtig verhalten sollen. Mir kurzen, lustigen Clips, angelehnt an die Youtube-Videos der Biker, soll auf die Thematik hingewiesen werden. In Baden Würtemberg gibt es eine gesetzliche Regelung, dass Wege unter einer Breite von zwei Metern nur durch Fußgängern benutzt werden dürfen. Über eine solche Regelung soll auch in Bayern nachgedacht werden.

StM Scharf nimmt die Anregungen und Sorgen der Teilnehmer, darunter unter anderem Landrat Anton Klotz, Stellvertreter Alois Ried und der Geschäftsführer des Grenzüberscheitenden Naturparks mit seinen zwei Rangern, mit nach München ins Staatsministerium.


Tags:
politik mountainbike naturpark staatsministerin



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Matthias Fähndrich ist neuer Vorsitzender des BBB - Bayerischer Beamtenbund wählte neuen Vorstand in Memmingen
Der BBB-Kreisausschuss Memmingen traf sich im Gasthaus Lindenbad zu Neuwahlen. Die Versammlung gedachte zunächst bei einer Gedenkminute dem Anfang des Jahres ...
Bund und Länder bringen Digitalradiopflicht auf den Weg - Empfangsgeräte müssen künftig DAB+ können
Es ist ein wichtiger Schritt für Hörerinnen und Hörer, Verbraucher, Hersteller sowie für die Weiterentwicklung des terrestrischen Rundfunks in ...
European Energy Awards in Lindau überreicht - Mehrere Allgäuer Kommunen für Klimaschutz ausgezeichnet
Kommunen sind wichtige Partner für einen erfolgreichen Klimaschutz. Sie setzen innovative Projekte zur Einsparung von Energie und CO2 vor Ort um. Bayerns ...
Vier Kommunalpolitiker im Unterallgäu geehrt - Landrat Weirather überreicht Auszeichnungen im Landratsamt
Für ihr langjähriges Engagement hat Innenminister Joachim Herrmann vier Kommunalpolitikern aus dem Unterallgäu die kommunale Verdienstmedaille ...
VDMA-Hochschulpreis für die Hochschule Kempten - Interdisziplinäres Lehrkonzept erhält Auszeichnung
Innovative Lehre für mehr Studienerfolg – dafür steht der VDMA-Hochschulpreis „Bestes Maschinenhaus 2019“, der am Dienstag in Berlin vergeben ...
Mehrere Einbrüche in Memminger Innenstadt - Polizei ermittelt gegen Unbekannte Täter
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (23.10.2019 auf 24.10.2019) kam es zu vier Einbrüchen in gewerbliche Objekte im Stadtgebiet von Memmingen. Die Taten ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Leslie Clio
I Couldn´t Care Less
 
Klingande feat. Broken Back
Riva (Restart The Game)
 
Mark Forster
194 Länder
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum