Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Landrat Anton Klotz und Heinrich Beerenwinkel, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu übergeben den Gutschein für eine Fahrrad-Reparaturstation an Schulleiter Michael Renner
(Bildquelle: Simon Steuer)
 
Oberallgäu
Dienstag, 1. Oktober 2019

Mehr als 1,5- Mal um den Äquator für den Klimaschutz

Oberallgäuer Stadt-und Schulradler legen rund 62.000 km zurück

Die Oberallgäuer Stadt- und Schulradler haben in den drei Wochen des Wettbewerbs um die meisten Fahrradkilometer rund 62.000 Kilometer zurück gelegt. Das ist über 1 ½ Mal um die Erde, deren Umfang am Äquator 40.000 Kilometer beträgt. Schüler, Lehrer und Eltern des Gymnasiums Immenstadt haben dabei über die Hälfte aller Kilometer fürs Oberallgäu erradelt und damit hochverdient den ersten Preis für die aktivste Schule gewonnen.

Eine fest installierte Fahrrad-Reparaturstation auf dem Schulgelände – gesponsert von der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu, das war der Preis für die aktivste Schule im Wettbewerb. Michael Renner, Rektor des Gymnasiums Immenstadt, nahm einen entsprechenden Gutschein stellvertretend für all seine Mitradlerinnen und Mitradler aus der Schulfamilie aus den Händen von Landrat Anton Klotz und Heinrich Beerenwinkel, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu, entgegen.
Das Team Gymnasium Immenstadt kann diesen Preis nach insgesamt gut 32.000 zurückgelegten Fahrradkilometern sicherlich gut gebrauchen. Die beeindruckende Zahl wäre ohne das vorbildliche Engagement von Schulleiter Michael Renner wohl nicht zustande gekommen. Er stellte sich für den Wettbewerb im Oberallgäu als sog. „Radlstar“ zur Verfügung und gönnte sich während der gesamten drei Wettbewerbswochen eine autofreie Zeit. Für seine Schule erwies sich Michael Renner damit als wahres Zugpferd und erhielt als Dankeschön eine funktionelle neue Radmontur, gesponsert vom Allgäu Outlet und übergeben von Geschäftsführer Marc Wenz.

Insgesamt traten im gesamten Oberallgäu vom 09. Bis 29. September 549 Stadt- und Schulradler in die Pedale, die sich in 28 Teams organisiert hatten - die meisten davon radbegeisterte Schulen oder Schulklassen.

Einen tollen zweiten Platz mit über 14.000 Kilometern belegte das Gymnasium Oberstdorf. Als kleine Anerkennung für diese Leistung und als Motivation, auch weiterhin mit dem Rad anstatt dem Auto bzw. „Elterntaxi“ zur Schule zu kommen, erhalten die Schülerinnen und Schüler Fruchtriegel, die die Firma Rapunzel für den Wettbewerb zur Verfügung gestellt hat. Weitere Schulen im Wettbewerb waren - in Reihenfolge der erreichten Km - die FOS Sonthofen, die Grundschule Haldenwang, die staatliche Realschule Sonthofen, die Grund- und Mittelschule Oberstaufen, ein Lehrerteam der Berufsschule Immenstadt sowie die Grund- und Mittelschule Altusried.

Das Stadt- und Schulradeln zu Beginn des neuen Schuljahres wurde vom Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu initiiert, um auf die Problematik der „Elterntaxis“ aufmerksam zu machen, die den Schulweg vielerorts für Fußgänger und Radfahrer gefährlich machen. Kinder und Jugendliche sollten im Rahmen der Aktion zu einer selbstständigen und klimafreundlichen Mobilität ermutigt werden. Und so war denn auch der Wunsch und Apell von Landrat Anton Klotz im Rahmen der Preisverleihung mit Abschlusspressekonferenz am 30.09. am Gymnasium Immenstadt, dass die Schüler auch nach Ende des Wettbewerbs ihre neuen Mobilitätsgewohnheiten beibehalten mögen und - ganz im Sinne der Fridays for future - Bewegung, einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten.


Tags:
Stadtradeln Oberallgäu Klimaschutz Fahrrad



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Radfahrerin in Kempten nach Sturz schwer verletzt - Frau mit Schädelhirntrauma ins Krankenhaus gebracht
Am Donnerstag gegen 16:30 Uhr wurde eine 25-jährige Radfahrerin schwer verletzt. Die Frau befuhr mit ihrem Fahrrad den Geh- und Radweg entlang des Adenauerringes ...
Mann unter Drogen und Alkohol in Oberstaufen angehalten - 46-Jährigen erwarten mehrere Anzeigen
Bei einer Verkehrskontrolle der Polizeistation Oberstaufen am Donnerstag gegen 11.05 Uhr auf der B 308 Höhe Paradies wurde ein 46-jähriger Pkw-Fahrer ...
Körperverletzung auf Großbaustelle bei Sonthofen - Gegen den Täter wird nun ermittelt
Am Donnerstagnachmittag kamen auf einer Großbaustelle im Ortsteil Hofen zwei 35 und 48 Jahre alte Arbeiter einer Montagefirma derart in Streit, dass einer seinem ...
ERC Sonthofen will Pleite aus Passau wiedergutmachen - Bulls treffen auf Waldkraiburg und Höchstadt
Nach vier Spieltagen stehen die Bulls, trotz der Niederlage bei den Passau Black Hawks, mit neun Punkten auf Tabellenrang zwei und somit im Soll. Dennoch müssen die ...
Genuss-Skifahren an den Grüntenliften in vollem Gange - Sehr gute Pistenverhältnisse - Fast alle Lifte in Betrieb
Am Grünten laufen seit geraumer Zeit wieder die Lifte. Und das bei mittlerweile ausgezeichneten Verhältnissen. „Vom mittleren bis oberen Bereich ...
Nach Tierschutzverstößen: Durchsuchungsaktion in Dietmannsried - Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Unterlagen
Die Staatsanwaltschaft Kempten hat am Donnerstag eine größere Durchsuchungsaktion in einem landwirtschaftlichen Betrieb bei Dietmannsried (Oberallgäu) ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Script
Rain
 
Imagine Dragons
Thunder
 
Sigala
We Got Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum