Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Kempten
Freitag, 3. Juli 2020

Stadtradler im Oberallgäu und Kempten gut unterwegs

Vom 24. Juni bis zum 14. Juli findet in diesem Jahr die Fahrrad- und Klimaschutz-Kampagne "Stadtradeln" im Oberallgäu und Kempten statt. Dabei haben die vielen hundert Radler in beiden Kommunen zusammengenommen bereits mehrfach die Erde umrundet. Im Oberallgäu treten Bürgermeister Gerhard Hock, Durach, und Direktor Michael Renner, Gymnasium Immenstadt, als Radelstars an. Sie berichten immer wieder von ihrem Einsatz für Stadtradeln und stellen sich der Herausforderung, drei Wochen lang ausschließlich das Rad zu nutzen. Das Auto darf Pause machen, denn das geht auch im Allgäu und das aufzuzeigen, ist das eigentliche Ziel der Gemeinschaftsaktion.



Es gab sehr wechselhaftes Wetter zum Start, hat die Liebe der Radlstars zum Rad gehalten?

Bürgermeister Hock: Ich habe zwar ein paar fragende Blicke geerntet, als ich im strömenden Regen unterwegs war, aber mit passender Kleidung geht das. Das Wetter wird mich nicht aufhalten!

Direktor Renner: Heute morgen bin ich schon nass geworden, aber ein Problem ist das nicht. Mein Ziel ist ja die persönlichen 1.500 Kilometer vom ersten Stadtradeln zu knacken und das läuft gut.

Ihre Teams sind ganz vorne mit dabei, verraten Sie uns einen Motivationstrick?

Direktor Renner: Der 'Battle mit Bosch' treibt uns schon an. Da steigen die Eltern abends noch mit den Kindern für zusätzliche Kilometer aufs Rad. Bei mir tritt sogar die Enkel-Generation bereits mit an.

Bürgermeister Hock: Ein gewisses Trägheitselement muss der ein oder andere Duracher zwar überwinden. Aber persönliche Besuche und Wochenblatt-Artikel haben etwas bewirkt. (Anmerkung: Durach hat bisher das stärkste Gemeindeteam). Was ich wirklich toll finde an Stadtradeln ist, dass so viele spontan sagen "Da mache ich gerne mit! Da unterstütze ich Landkreis und Gemeinde". Dann spreche auch ich gerne noch mehr Mitradler an!

Mussten Sie sich auf die Aktionswochen vorbereiten? Zum Beispiel mit Trainingseinheiten, mentaler Stärke oder dem Verstecken des Autoschlüssels?

Bürgermeister Hock: Trainingseinheiten waren nicht nötig, ich bin aus dem Stand gestartet. Das Wetter war zu Beginn ja auch optimal. Aber die Öffentlichkeitsarbeit hat etwas Zeit und Vorbereitung gekostet. In Durach bringen wir Stadtradeln in die Breite. Wir haben Gemeindemitarbeiter, Schule und Unternehmen informiert und gleich zu Beginn habe ich morgens eine Stunde unsere Radler am Radweg augefordert, mitzuradeln! Auch eine GemeindeRATs-RAD-Exkursion haben wir schon durchgeführt - fast alle Gemeinderäte waren dabei.

Außerdem gibt es in Durach einen 100-Euro-Zuschuss zum Familien-Lastenrad, für die, die über die drei Wochen hinaus radeln wollen. Das wird dieses Jahr sicher gut angenommen werden.


Tags:
stadtradeln klima fahrrad aktion


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Calvin Harris & Sam Smith
Promises
 
Des´ree
Life
 
Milky Chance
Cocoon
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum