Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 

Frau nach Streit mit Schnittverletzungen in Krankenhaus eingeliefert
03.09.2012 - 18:47
Ein Streit zwischen einem 30-jährigen Mann und einer 27-jährigen Frau am 29. August hat einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.
Am vergangenen Mittwoch war es gegen 22 Uhr aus bisher noch nicht geklärter Ursache zu einer Streitigkeit zwischen dem ehemaligen Paar gekommen. Im Rahmen von dieser zunächst verbalen Auseinandersetzung soll der wohnsitzlose Mann in der Wohnung der Frau nach derzeitigen Erkenntnissen der Frau zunächst mit dem Knie ins Gesicht geschlagen und ihr im weiteren Verlauf massive Schnittverletzungen mit einem abgebrochenen Glas zugefügt haben. Im Anschluss flüchtete der Mann aus der Wohnung.

Die Frau, welche bei dem Vorfall schwere aber keine lebensbedrohliche Verletzungen erlitten hatte, musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Im Rahmen der Fahndung nach dem flüchtigen Täter wurde über Zeugen bekannt, dass der Mann weitere massive Straftaten, insbesondere auch gegen die Frau angekündigt haben soll. Am Vormittag des 30.08.2012 wurde bekannt, dass der Flüchtige mit einem Motorroller unterwegs war. Im weiteren Verlauf der Fahndungsmaßnahmen, in die mehrere Streifen und Diensthundeführer mit eingebunden waren, wurde der Gesuchte entdeckt.

Beim Anblick des Polizeifahrzeuges flüchtete der Rollerfahrer und verunfallte im weiteren Verlauf. Noch vor dem Eintreffen der Polizei setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Der verwendete Roller, der wie sich herausstellte zuvor aus einem Gartenhaus entwendet worden war, wurde sichergestellt und abtransportiert. Wenig später konnte der Tatverdächtige in Sonthofen in der Fußgängerzone vorläufig festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der Mann am Freitag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Die Sachbearbeitung zu dem Fall wurde von der Kriminalpolizeiinspektion Kempten übernommen. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung konnte die vermutliche Tatwaffe sichergestellt werden.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum